Preiswerte Objektiv-Alternative für Sony Pregius-Sensoren (IMX249/174)

Die neue Fujinon HF-XA-1-Serie bietet ultra-kompakte 3MP-Objektive mit einer hohen Auflösung bis in die Bildecken. Die Objektive sind nach Herstellerangaben für Sensoren bis 2/3“ ausgelegt, erzielen jedoch auch bei Größen von 1/1.2“ (z.B.

 (Bild: MaxxVision GmbH)

(Bild: MaxxVision GmbH)

Sony IMX174, Sony IMX249) noch hervorragende Ergebnisse. Damit sind sie eine besonders preisgünstige Objektiv-Alternative für Kameras mit den neuen Sony Pregius Global-Shutter-CMOS-Sensoren ( z.B. die 2.4MP GigE-Vision-Kamera von Sony XCG-CG240/C und die 2.3MP USB3-Vision-Kamera von Toshiba Teli BU238M/MC/MCF). Bis in die Randbereiche wird eine sehr hohe Auflösung erzielt, sowohl bei offener Blende unter schlechten Lichtbedingungen als auch über unterschiedliche Arbeitsabstände. Die Objektive sind mit Durchmessern von nur 29,5mm sehr kompakt und bieten jeweils drei Fixierpositionen für Blende und Fokus zur einfachen Installation auch bei begrenztem Platz. Die HF-XA-1-Objektive sind in Brennweiten von 8, 12, 16, 25 und 35mm erhältlich.

Preiswerte Objektiv-Alternative für Sony Pregius-Sensoren (IMX249/174)
Bild: MaxxVision GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Direktes Feedback aus der Linie

Auf dem Weg zur Losgröße 1 müssen Karosseriebauer schon heute eine wachsende Variantenvielfalt auf ein und derselben Produktionslinie bewältigen. Dies erfordert immer kürzere Anlaufzeiten für den Produktionsprozess und eine gleichbleibend hohe Prozesssicherheit trotz kurzfristiger Anpassungen. Genau auf diese Anwendungen ist der optische 3D-Sensor AIMax Cloud zugeschnitten.

www.zeiss.de

Anzeige

Embedded Vision gewinnt immer mehr an Bedeutung. Getragen durch technische Trends auf beiden Seiten verschmelzen Computer Vision und Embedded-Systeme zunehmend zu Embedded-Vision-Systemen. Doch leistungsstarke Machine-Vision-Kameras waren bisher aus technischen und Kostengründen der Embedded-Fachwelt weitgehend vorenthalten. Mit einer neuen Kameraplattform soll sich das jetzt ändern.

www.alliedvision.com

Anzeige
Xilinx investiert in Deephi Tech

Das Unternehmen Xilinx hat bekannt gegeben, dass es in den Machine-Learning-Pionier Deephi Tech investiert hat. Deephi Tech wurde von Forschern und Experten der Tsinghua Universität und der Stanford Universität gegründet und ist spezialisiert auf Deep-Compression, Optimierungen der Systemebene und Kompilierungen der Toolchain bei Machine-Learning-Plattformen.

www.xilinx.com

Korrelationsfreies Inline-Messen

Die industrielle Messtechnik ist wesentlicher Bestandteil einer Industrie 4.0. Was sie bereits heute imstande ist zu leisten, verrät uns Dr. Kai-Udo Modrich, Geschäftsführer der Carl Zeiss Automated Inspection.

www.zeiss.de

Anzeige
Deutsch-österreichisches Team gewinnt Argos Challenge

Das ‚Argonauts‘-Team, bestehend aus Informatikern der Technischen Universität Darmstadt und dem Kooperationspartner Taurob GmbH, eine Wiener Roboterfirma, konnte sich dabei gegen eine starke internationale Konkurrenz durchsetzen. Zu der mit 500.000€ dotierten Challenge für intelligente Inspektionsroboter auf Öl- und Gasplattformen hatte das Mineralölunternehmen Total aufgerufen.

www.tu-darmstadt.de

Anzeige
Chii bisher mit 120 Teilnehmern

Vom 7.-8. Juni findet zum zweiten Mal die Hyperspectral Imaging Conference chii in Graz statt. Mittlerweile haben sich bereits 120 Teilnehmer angemeldet, Tendenz stark steigend. Das komplette Vortragsprogramm beider Tage ist mittlerweile online. Anmeldungen sind noch möglich.

 

www.chii

Anzeige