inVISION Newsletter 18 2013

Pixelgrößen von sieben, zehn und 14 Mikron sind bereits Bestandteil des JAI-Zeilenkamera-Produktprogramms. Warum dann gegen den Trend hin zu kleineren Pixeln gehen und eine Kamera mit 20µ-Pixelgröße vorstellen?

www.jai.com

Anzeige

Bei Compound-Extrusionsanlagen treten durch abrasiv wirkende Rohstoffe in Verbindung mit Temperatur und Druck kontinuierliche Verschleißerscheinungen in den Achterbohrungen auf. Der Messmolch idiamControl erfasst den Verschleiß in den Bohrungen durch berührungslose Inneninspektion.

www.micro-epsilon.com

Anzeige

Eine Positions- und Lageerkennung von flexiblen Objekten ist jetzt mittels eines innovativen Formsensors möglich. Der Sensor, der einem normalen Kabel ähnelt, ‚kennt‘ seine Lageausprägung und Position im Raum.

www.tst-inno.de

Anzeige

Rückschlag für Thunderbolt: Die neuen PCs von Acer werden zukünftig mit einer USB3.0-Schnittstelle ausgestattet und nicht wie bisher mit Thunderbolt. Laut Unternehmensangaben bevorzugten die Anwender USB3.0 anstatt der teuren Intel-Schnittstelle. 2012 war Acer (neben Apple) der erste PC-Hersteller, der Thunderbolt in seinen Geräten verbaute.

www.dailytech.comAcer+Ditches+Thunderbolt+for+USB+

CMOS-Bildsensoren finden ihren Einsatz sowohl im Endverbraucher- als auch im Profibereich. Und auf Dauer werden CMOS-Sensoren in der Anwendung immer gefragter, das heißt immer mehr Ingenieure werden mit dieser Entwicklung konfrontiert werden.

Anzeige

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe der Fachzeitschrift inVISION. Sie haben vorab die Möglichkeit, sich die aktuelle Ausgabe als PDF anzusehen.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Stellt man die Ergebnisse aus dem Report ‚Griff in die Kiste‘ der Befragung des gesamten Bereichs Robot Vision gegenüber, so zeigt sich, dass Anbieter von Bin Picking-Lösungen sich mit mehr unterschiedlichen Detektionstechnologien auseinandersetzen als andere Anbieter. Es zeigt sich, dass Anbieter von ‚Griff in die Kiste‘-Applikationen im Durchschnitt mehr 3D-Bildverarbeitungstechnologien anbieten und unterstützen als Unternehmen, die zwar Robot Vision-Applikationen, nicht aber Bin Picking anbieten. Wie anspruchsvoll und aufwändig diese Applikation nach wie vor ist, zeigt sich daran, dass erst acht der 34 Anbieter von ‚Griff in die Kiste‘-Systemen und -Lösungen, also 23%, mehr als fünf Systeme realisiert haben. Die bevorzugte Technologie zur Erkennung der Bauteile – das gilt für Robot Vision im Allgemeinen und den Griff in die Kiste im Besonderen – ist die Triangulation, sei es nun in Form eines Triangulationssensors oder eines Laserscanners.

www.amc-hofmann.com

Anzeige

In dem Video von 1978 stellen die damaligen Bell Labs Forscher Willard S. Boyle und George E.

Anzeige

Sieger des ersten ‚Lighting application contest‘ von Smart Vision Lights ist Clara Dunning von ControlVision in Auckland, Neuseeland. Der mit 1.000USD dotierte Preis wird für ihre Arbeit verliehen, die sich damit befasst, wie diffuses Licht erfolgreich für Pick&Place Robot Vision-Anwendungen eingesetzt werden kann.

www.smartvisionlights.com

Eine Übersicht über Camera Link Framegrabber finden Sie in der aktuellen Ausgabe der inVISION oder als kostenfreies PDF unter dem folgenden Link. Mehr als 30 Produkte von 15 Herstellern sind darin aufgeführt.

www.sps-magazin.de


Das könnte Sie auch interessieren

Direktes Feedback aus der Linie

Auf dem Weg zur Losgröße 1 müssen Karosseriebauer schon heute eine wachsende Variantenvielfalt auf ein und derselben Produktionslinie bewältigen. Dies erfordert immer kürzere Anlaufzeiten für den Produktionsprozess und eine gleichbleibend hohe Prozesssicherheit trotz kurzfristiger Anpassungen. Genau auf diese Anwendungen ist der optische 3D-Sensor AIMax Cloud zugeschnitten.

www.zeiss.de

Anzeige

Embedded Vision gewinnt immer mehr an Bedeutung. Getragen durch technische Trends auf beiden Seiten verschmelzen Computer Vision und Embedded-Systeme zunehmend zu Embedded-Vision-Systemen. Doch leistungsstarke Machine-Vision-Kameras waren bisher aus technischen und Kostengründen der Embedded-Fachwelt weitgehend vorenthalten. Mit einer neuen Kameraplattform soll sich das jetzt ändern.

www.alliedvision.com

Anzeige
Xilinx investiert in Deephi Tech

Das Unternehmen Xilinx hat bekannt gegeben, dass es in den Machine-Learning-Pionier Deephi Tech investiert hat. Deephi Tech wurde von Forschern und Experten der Tsinghua Universität und der Stanford Universität gegründet und ist spezialisiert auf Deep-Compression, Optimierungen der Systemebene und Kompilierungen der Toolchain bei Machine-Learning-Plattformen.

www.xilinx.com

Korrelationsfreies Inline-Messen

Die industrielle Messtechnik ist wesentlicher Bestandteil einer Industrie 4.0. Was sie bereits heute imstande ist zu leisten, verrät uns Dr. Kai-Udo Modrich, Geschäftsführer der Carl Zeiss Automated Inspection.

www.zeiss.de

Anzeige
Deutsch-österreichisches Team gewinnt Argos Challenge

Das ‚Argonauts‘-Team, bestehend aus Informatikern der Technischen Universität Darmstadt und dem Kooperationspartner Taurob GmbH, eine Wiener Roboterfirma, konnte sich dabei gegen eine starke internationale Konkurrenz durchsetzen. Zu der mit 500.000€ dotierten Challenge für intelligente Inspektionsroboter auf Öl- und Gasplattformen hatte das Mineralölunternehmen Total aufgerufen.

www.tu-darmstadt.de

Anzeige
Chii bisher mit 120 Teilnehmern

Vom 7.-8. Juni findet zum zweiten Mal die Hyperspectral Imaging Conference chii in Graz statt. Mittlerweile haben sich bereits 120 Teilnehmer angemeldet, Tendenz stark steigend. Das komplette Vortragsprogramm beider Tage ist mittlerweile online. Anmeldungen sind noch möglich

www.chii

Anzeige