inVISION Newsletter 22 2016

InVISION 6/16 (November) ist online

Die November Ausgabe der inVISION ist mittlerweile online. Schwerpunkte des Heftes sind Spectral Imaging, Vision-Sensoren und die SPS IPC Drives. Zudem sind Marktübersichten zu den Themen Industrie-PCs, Vision-Sensoren und USB3-Kameras zu finden.

Podiumsdiskussion ´Vision Sensoren´

Am Mittwoch, den 23.11. findet auf dem VDMA Forum (Halle 3 – Stand 668) auf der SPS IPC Drives in Nürnberg ab 14:00 Uhr die Podiumsdiskussion ‚Lösen Vision Sensoren wirklich alle Probleme der Bildverarbeitung?‘ statt. Dabei soll diskutiert werden, was heutige Vision Sensoren in der Lage sind zu leisten (und was nicht). Als Teilnehmer zugesagt haben die Firmen Baumer, ifm, MVTec, Sick und Stemmer Imaging.

www.messe-stuttgart.de

Amerikanischer IBV-Markt im Minus

Die AIA geht derzeit von einem leichten Rückgang des amerikanischen Bildverarbeitungsmarktes für 2016 aus. So sollen die Umsätze dieses Jahr um -1% auf 2,272Mrd. USD zurückgehen. Während der Komponentenbereich einen kleinen Anstieg (+1%) zeigte, gab es einen leichten Rückgang (-1%) bei den Systemen und intelligenten Kameras. Für 2017 erwartet der Verband ein Wachstum von +3%, für 2018 sogar um +5%.

www.visiononline.org

Hochflexibles 3D-Kamerasystem

3D-Vision noch einfacher, präziser und flexibler: Die neue Ensenso-X-Serie ist ein hochflexibles 3D-Kamerasystem mit einer Projektoreinheit mit 100W LED-Projektorleistung und integriertem GigE Switch. Es lassen sich verschiedenste Arbeitsabstände bis circa 7,5m realisieren und Objekte mit Volumen von mehreren Kubikmetern erfassen wie bspw. hoch beladene Paletten oder komplette Räume.

de.ids-imaging.com

Erfolgreiches Netzwerkevent auf der VISION

Zum ersten Mal lud die Fachzeitschrift inVISION zusammen mit eTec Consult die obere Führungsebene der Bildverarbeitung ein, um am Mittwochmorgen auf der VISION das erste Early Bird Breakfast (EBB) im Möwenpick Hotel zu veranstalten. Knapp 40 Geschäftsführer und Manager kamen zusammen, um den Vortrag von Gabriele Jansen (Vision Ventures) zum Thema ‚Successful growth through Merger & Acquisition (M&A)‘ zu folgen. Davor und danach wurde das Event für zahlreiche Gespräche und zum Netzwerken genutzt.

www.sps-magazin.de

Anzeige
VISION mit knapp 10.000 Besuchern

Nachdem die VISION in diesem Jahr mit einem leichten Ausstellerplus (+2%) und einem gestiegenen Auslandsanteil (+3% auf 57%) in die Veranstaltung gestartet war, verzeichnete sie 2016 mit knapp 10.000 Besuchern aus 58 Ländern ebenfalls ein Besucherplus (+13%). Auch der Anteil der Besucher aus dem Ausland ist gestiegen.

www.messe-stuttgart.de

Anzeige
Kooperation Unitechnik und Optimum

Um das Potenzial von optischen Identifikationssystemen in der Logistik voll auszuschöpfen, gehen Unitechnik Systems und Optimum Datamanagement Solutions bei der Entwicklung und Vermarktung ab sofort gemeinsame Wege. Als erstes Ergebnis der Kooperation ist eine intelligente Lösung zur automatischen Identifikation von Geschirr in Airline-Catering-Anlagen verfügbar. Die Ausweitung des Produktspektrums auf weitere Anwendungsbereiche ist Teil der künftigen Zusammenarbeit.

www.unitechnik.com

Anzeige
Snapshot Spectral Imaging

Jahrelang fristete Hyperspectral Imaging (HSI) ein Schattendasein in der industriellen Bildverarbeitung. Zu teuer, zu umständlich und nicht industrietauglich, so lauteten die Vorurteile. Durch die Zusammenarbeit zweier Firmen konnten diese Hürden nun überwunden werden. Die Preise sind deutlich gesenkt, die Software in den Sensor integriert und die Technologie in einem industrietauglichen Gehäuse verpackt. Die vollflächigen Sensoren unterscheiden sich damit bei Ihrer Integration nicht länger von 2D-RGB-Sensoren.

www.cubert-gmbh.de

Industriekameras für die Automation

Die neue Kameraserie GigE uEye FA trotzt allen Widrigkeiten: Kameragehäuse, Objektivtuben und Steckverbinder erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP65/67 und schützen Kameras vor Schmutz, Staub oder Spritzwasser. Zur Verfügung stehen ein 8-poliger M12-Stecker mit X-Kodierung für Datenübertragung und Power-over-Ethernet (PoE). Weiteres GigE-Kraftpaket: die 2. Generation der GigE uEye CP für klassische Machine-Vision-Anwendungen. Einfache Integration durch geringe Baugröße (29x29x29mm). Beide Serien sind mit IDS Software Suite oder GigE-Vision-Standard verfügbar. (Bild: IDS Imaging Development Systems GmbH)

de.ids-imaging.com

Europäische Visionindustrie mit +8%

Laut VDMA IBV wird die Bildverarbeitungsindustrie in Europa 2016 ein Umsatzplus von mindestens 8% erzielen. In Deutschland steht man zwar weiterhin zur Prognose von +8%, aber alleine in den ersten drei Quartalen des Jahres lagen die Umsätze der europäischen Bildverarbeitung in Deutschland 20% über denen des Vorjahres, so dass durchaus auch ein deutlich positiveres Ergebnis zum Ende des Jahres vermeldet werden könnte. Auch für das Jahr 2017 rechnet der VDMA laut aktuellen Umfragen mit einer weiteren dynamischen Entwicklung der Branche.

www.vdma.org


Das könnte Sie auch interessieren

Partnerschaft Matrix Vision und Metrilus

Matrix Vision ist eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Metrilus GmbH aus Erlangen eingegangen. Metrilus ist eines der ersten Unternehmen weltweit, das sich auf Komplettlösungen für Echtzeit-3D-Bildverarbeitungsanwendungen spezialisiert hat. In Verbindung mit der 6D-Perception Camera mbBlueSirius von Matrix Vision bietet Metrilus zukünftig Beratung, Entwicklung von Prototypen und Software-Lösungen an.

www.matrix-vision.com

Vervierfachtes geometrisches Auflösungsvermögen

MicroScan ermöglicht das Bildformat einer radiometrische Thermografiekamera mit gekühltem FPAPhotonen-Detektor zu vervierfachen. Für Modelle der High-End-Kameraserie ImageIR bedeutet dies, dass sich Aufnahmen mit bis zu 2.560×2.048 IR-Pixeln erstellen lassen. Hinter der Funktion verbirgt sich ein schnell rotierendes MicroScan-Rad, das in der Kamera integriert ist. Es sorgt dafür, dass pro Radumdrehung vier verschiedene Einzelaufnahmen entstehen, die zueinander jeweils um ein halbes Pixel lateral versetzt sind. Die Einzelaufnahmen werden in Echtzeit zu einem Thermogramm mit vierfachem Bildformat zusammengeführt.

www.InfraTec.de

Wellenfrontsensor für die Optikprüfung

Der Wellenfrontsensor SHSLab dient zur die Prüfung von Optiken, optischen Systemen und Lasersystemen. Das Messprinzip ermöglicht die Erfassung von Wellenfronten durch eine einzelne Messung, so dass er schnell und unempfindlich gegenüber externen Einflüssen ist. Ein Mikrolinsen-Array transformiert die lokalen Propagationsrichtungen der Lichtstrahlen in ein Feld von Fokuspunkten auf einer Kamera. Die Abweichung der Fokuspunkte von ihren Referenzpositionen wird berechnet und schließlich die Wellenfront durch numerische Integration.

www.optocraft.com

Kamera-Kompositgehäuse für Roboteranwendungen

Der Kamerakopf des Bildverarbeitungssystem Robot Inspector for Integrity Analysis (RIITTA) ist eine kompakte Einheit, die alle Einzelkomponenten wie Kamera, Objektiv, blitzbare LED-Beleuchtung und Ansteuerelektronik in einem Spezialgehäude vereint. Das leichte Kompositgehäuse ist IP65-geschützt und bietet Schutz vor Staub und Spritzwasser. Die Eigenschaften der verwendeten Materialien in Verbindung mit dem Design des Gehäuses vermeiden Trägheitsmomente, die vor allem bei Roboteranwendungen eine entscheidende Rolle spielen.

www.asentics.de

Anzeige
Neuer Geschäftsführer bei Omron Electronics

 Zuvor war Kluger als Managing Director Europe und Vice President Business Development für Adept Technology, später für Omron Adept Technologies tätig. Außerdem ist er als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Fachverband Robotik des VDMA aktiv.

www.industrial.omron.eu

Anzeige
Jahresabschluss und Verä;nderungen bei Stemmer

Am 30. Juni hat der global tätige Bildverarbeiter Stemmer Imaging sein Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Umsatz von 88,7Mil.€ und einem währungsbereinigten Wachstum von 6% abgeschlossen. Der Abschluss stellt auch das Ende einer Ära dar.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige