inVISION Newsletter 3 2016

Multisensorielle 3D-Datenfusion

Am 1. März findet an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden das 60. „Heidelberger Bildverarbeitungsforum“ statt. Thema wird dann ‚Multisensorielle 3D-Datenfusion‘ sein. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über aktuelle Verfahren und die dabei eingesetzten Methoden sowie Anwendungsbeispiele.

Www.bv-forum.de

Das ABC aus dem Weltall

Adam Voiland hat aus verschiedenen NASA-Satellitenaufnahmen und Astronautenbildern Aufnahmen von allen 26 Buchstaben des lateinischen Alphabets vom All aus zusammengestellt.

earthobservatory.nasa.govFeaturesABC?src=features-hp&eocn=home&eoci=feature

Roadmap Industrielle Bildverarbeitung

Die Fraunhofer-Allianz Vision hat eine Roadmap zur Industriellen Bildverarbeitung erstellt. In einem Vorausschau-Prozess wurden Marktanforderungen und Technologiepotenziale vorgezeichnet, die Lösungen für Machine Vision in den kommenden Jahren maßgeblich beeinflussen werden.

www.vision.fraunhofer.de

Experimente mit polarisiertem Licht

M?glicherweise haben Sie noch eine 3D-Brille von Ihrem letzten Kinobesuch zu Hause. Was man damit alles anstellen kann, beschreibt Donald E. Simanek im folgenden Beitrag:

www.lhup.edu~dsimanek

Vortragsschwerpunkte Control Vision Talks

Auf der diesjährigen Control in Stuttgart finden zum ersten Mal in Halle 1 das ‚Vortragsforum für Bildverarbeitung und optische Technologie‘ Control Vision Talks statt. Unter Federführung von EMVA und inVISION wurde ein Programm mit über 50 Präsentationen erstellt. Die Schwerpunktthemen der einzelnen Tage stehen bereits fest: Dienstag, 26. April: World of 3D
Mittwoch, 27. April: Optische Messtechnik – Offline bis Online
Donnerstag, 28. April: Von Infrarot bis Hyperspektral
Freitag, 29. April: 100%-Kontrolle mit optischer InspektionDas vollständige Vortragsprogramm wird Mitte Februar online gestellt.

www.emva.org

Anzeige

Saubere, rostfreie und blanke Metalloberflächen haben einen relativ niedrigen Emissionsgrad. Dieser ist so niedrig, dass die Objekte mit einer Wärmebildkamera nur schwer zu messen sind. In der industriellen Forschung und Entwicklung begegnen wir in diversen Anwendungsbereichen, insbesondere in der Elektrik, zahlreichen Messobjekten mit niedrigem Emissionsgrad. Um hier eine zuverlässige Messung zu gewährleisten, muss man den Emissionsgrad dieser Objekte erhöhen.

www.flir.com

Anzeige
Gründer von Vision Experts gestorben

Hans-Hermann Bibel, Gründer von Vision Experts und einer der Pioniere im Bereich Print- und Webinspektion, ist im Alter von 56 Jahren gestorben. Nach Tätigkeiten bei verschiedenen Bildverarbeitungsfirmen gründete er 1999 die Firma Vision Experts, die 2015 an Isra Vision verkauft wurde.

www.vision-experts.de

Anzeige
Di-soric verstärkt internationales Marketing

Volker Aschenbrenner hat zum 1.10.2015 die Marketing Leitung bei der di-soric in Urbach übernommen. Er verantwortet die internationale Weiterentwicklung des Marketings für die gesamte Unternehmensgruppe.

www.di-soric.com

Video: Blitzeinschlag mit High-Speed-Kameras

Wer immer schon einmal wissen wollte, wie sich Blitze bewegen, hat nun die Chance dazu. In dem Video sind verschiedene Blitzeinschläge mit einer High-Speed-Kamera aufgenommen worden und in Super-Zeitlupe zu sehen.

Vision Sensoren Workshops

Baumer veranstaltet zwei Workshops in Ettlingen (3.3.) und Köln (9.3.) zu den VeriSens-Vision-Sensoren. Zwei weitere Veranstaltungen folgen dann im September in Hannover (7.9.) und Ulm (21.9.). Anhand praktischer Beispiele wird die Parametriersoftware „Application Suite“ vorgestellt und gezeigt, wie man mit den Geräten anspruchsvolle Prüfaufgaben schnell einrichten kann.

www.baumer.com?id=


Das könnte Sie auch interessieren

Partnerschaft Matrix Vision und Metrilus

Matrix Vision ist eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Metrilus GmbH aus Erlangen eingegangen. Metrilus ist eines der ersten Unternehmen weltweit, das sich auf Komplettlösungen für Echtzeit-3D-Bildverarbeitungsanwendungen spezialisiert hat. In Verbindung mit der 6D-Perception Camera mbBlueSirius von Matrix Vision bietet Metrilus zukünftig Beratung, Entwicklung von Prototypen und Software-Lösungen an.

www.matrix-vision.com

Vervierfachtes geometrisches Auflösungsvermögen

MicroScan ermöglicht das Bildformat einer radiometrische Thermografiekamera mit gekühltem FPAPhotonen-Detektor zu vervierfachen. Für Modelle der High-End-Kameraserie ImageIR bedeutet dies, dass sich Aufnahmen mit bis zu 2.560×2.048 IR-Pixeln erstellen lassen. Hinter der Funktion verbirgt sich ein schnell rotierendes MicroScan-Rad, das in der Kamera integriert ist. Es sorgt dafür, dass pro Radumdrehung vier verschiedene Einzelaufnahmen entstehen, die zueinander jeweils um ein halbes Pixel lateral versetzt sind. Die Einzelaufnahmen werden in Echtzeit zu einem Thermogramm mit vierfachem Bildformat zusammengeführt.

www.InfraTec.de

Wellenfrontsensor für die Optikprüfung

Der Wellenfrontsensor SHSLab dient zur die Prüfung von Optiken, optischen Systemen und Lasersystemen. Das Messprinzip ermöglicht die Erfassung von Wellenfronten durch eine einzelne Messung, so dass er schnell und unempfindlich gegenüber externen Einflüssen ist. Ein Mikrolinsen-Array transformiert die lokalen Propagationsrichtungen der Lichtstrahlen in ein Feld von Fokuspunkten auf einer Kamera. Die Abweichung der Fokuspunkte von ihren Referenzpositionen wird berechnet und schließlich die Wellenfront durch numerische Integration.

www.optocraft.com

Kamera-Kompositgehäuse für Roboteranwendungen

Der Kamerakopf des Bildverarbeitungssystem Robot Inspector for Integrity Analysis (RIITTA) ist eine kompakte Einheit, die alle Einzelkomponenten wie Kamera, Objektiv, blitzbare LED-Beleuchtung und Ansteuerelektronik in einem Spezialgehäude vereint. Das leichte Kompositgehäuse ist IP65-geschützt und bietet Schutz vor Staub und Spritzwasser. Die Eigenschaften der verwendeten Materialien in Verbindung mit dem Design des Gehäuses vermeiden Trägheitsmomente, die vor allem bei Roboteranwendungen eine entscheidende Rolle spielen.

www.asentics.de

Anzeige
Neuer Geschäftsführer bei Omron Electronics

 Zuvor war Kluger als Managing Director Europe und Vice President Business Development für Adept Technology, später für Omron Adept Technologies tätig. Außerdem ist er als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Fachverband Robotik des VDMA aktiv.

www.industrial.omron.eu

Anzeige
Jahresabschluss und Verä;nderungen bei Stemmer

Am 30. Juni hat der global tätige Bildverarbeiter Stemmer Imaging sein Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Umsatz von 88,7Mil.€ und einem währungsbereinigten Wachstum von 6% abgeschlossen. Der Abschluss stellt auch das Ende einer Ära dar.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige