inVISION Newsletter 5 2014

Die Weiterentwicklung des USB3.0-Standards ist in vollem Gange. Durch die Steigerung der Bandbreite auf 10Gb, der Teil der USB3.1-Spezifikation ist, wird der wichtigste Beitrag zum Gewinn des Schnittstellenkrieges zwischen CameraLink, FireWire und direkten Wettbewerbsstandards wie Thunderbolt gelegt. Aber die Geschwindigkeitserhöhung hat auch ihre Kehrseite, denn sie bedeutet neue Chipsätze, Treiber, Firmware etc. und nicht zuletzt neue Anschlüsse und Leitungssätze, während zudem noch die Abwärtskompatibilität aufrechterhalten werden muss.

www.alysium-tech.com

Anzeige

IDS stellt die neueste Version der IDS Software Suite zum Download bereit. Die Version 4.40 für Windows (WHQL-zertifiziert) und Linux unterstützt nicht nur das erweiterte USB3.0-Kameraportfolio mit über 40 Modellen, sondern stellt auch innovative Funktionen für IDS-Kameras mit e2v-Sensoren bereit. Ab sofort verfügt die USB3 uEye CP mit dem 2MP-e2v-Sensor über eine vollkommen neuartige Funktion: Der Multi Integration Mode ermöglicht die Mehrfachbelichtung in nur einem Bild. Daher eignet sich der Modus ideal, um Bewegungsunschärfen zu reduzieren und Geschwindigkeit zu visualisieren.

de.ids-imaging.com

Anzeige

IDS präsentiert eine neue Standalone-Kameralösung mit integriertem Videoserver und interaktiv per Mausklick steuerbarer Bewegungserkennung für Anwendungen in der Prozessüberwachung, der Logistik und im ITS-Bereich. Die VSE IP-Kamera ist klein gebaut und ‚Powered over Ethernet‘.

de.ids-imaging.com

Anzeige

Gleich drei neue Kamera-Serien mit USB3.0-Anschluss bringt IDS jetzt auf den Markt: Die kostengünstige USB3 uEye LE im robusten Plastikoutfit, die USB3 uEye LE als platzsparende Einplatinenkamera und die USB3 uEye ML als typische ‚Allround‘-Industriekamera mit Metallgehäuse.
Alle Modelle sind mit den besonders lichtempfindlichen CMOS-Sensoren von Aptina und e2v erhältlich und werden mit Auflösungen von 1, 3, 2 und 5MP angeboten. Außerdem sind sie mit einer NIR-optimierten Variante des 1,3MP-Sensors von e2v lieferbar. Das schnittstellenübergreifende Treiberpaket macht einen einfachen Umstieg von USB2.0 auf die USB3.0-Technologie möglich. Zusammen mit der USB3 uEye CP, die bereits 2011 präsentiert wurde und sich schon in vielen Machine-Vision-Anwendungen bewähren konnte, bietet IDS nun vier Kamera-Serien und über 40 Modelle mit USB3.0-Interface an.

de.ids-imaging.com

Anzeige

Polytec geht eine Partnerschaft mit dem Farbzeilenkamera- und Komponenten-Entwickler Chromasens ein. Die Kooperation basiert auf den Farbzeilen-Kameras und der Zeilenbeleuchtung von Chromasens.

www.polytec.de

Anzeige

Acht Aussteller nehmen am ersten Machine Vision-Pavillon auf der Automatica 2014 teil. Die Firmen Datalogic, iiM, Imago, neogramm, Rauscher, SoftDeCC, Tordivel und Vision&Control sind vom 3. bis 6. Juni auf dem Münchener Messegelände in Halle B4 zu finden. Medienpartner des Pavillons ist die Fachzeitschrift inVISION.

www.automatica-munich.com

Anzeige

Die bislang vor allem als LED-Beleuchtungshersteller bekannte Firma CCS erweitert ihr Angebot in Richtung Optik und hat ab sofort kompakte und preislich interessante telezentrische Messobjektive im Programm.

www.ccs-grp.com

Das Jahreskolloquium ‚Bildverarbeitung in der Automation (BVAu)‘ findet am 19. November 2014 im Centrum Industrial IT (CIIT) in Lemgo statt. Veranstalter sind GET Lab – Technische kognitive Systeme der Universität Paderborn und das inIT (Institut für industrielle Informationstechnik) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

www.init-owl.de

Anzeige

Einen kleinen Überblick über Sensoren zur Farbmessung gibt Ihnen unsere Marktübersicht, die Sie über den Link auf der rechten Seite kostenfrei im PDF-Format herunterladen können.

Die GenICam Standard Gruppe hat den Standard GenICam Release 2.4 abgeschlossen. Zwei zusätzliche Module wurden hinzugefügt, die übrigen vier aktualisiert.

www.genicam.org


Das könnte Sie auch interessieren

Low Noise SWIR-Camera with 400fps

C-Red 2 is an ultra high speed low noise camera designed for high resolution SWIR-imaging based on the Snake detector from Sofradir. The camera is capable of unprecedented performances up to 400fps with a read out noise below 30 electrons. To achieve these performances, it integrates a 640×512 InGaAs PIN Photodiode detector with 15m pixel pitch for high resolution, which embeds an electronic shutter with integration pulses shorter than 1μs. The camera is capable of windowing and multiple ROI, allowing faster image rate while maintaining a very low noise.

www.first-light.fr

Anzeige
Whitepaper: Sechs Kriterien für den optimalen Bildsensor

Ob Automatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration in der Robotik oder selbstfahrende Autos – die Auswahl des richtigen Sensors hängt stark von der Applikation und dem gewünschten Output ab. Diese 6 Faktoren helfen Ihnen dabei, den passenden Sensor für Ihre Applikation zu finden!

imaging.framos.com

Anzeige
Metrologic Anwendertreffen 2017

Vom 17. bis 18. Oktober veranstaltet die Metrologic Group ihr diesjähriges Anwendertreffen in Uhingen. Bei den zahlreichen Anwendervorträgen und der Hausmesse sind auch Messtechnik Firmen wie Creaform, Faro, Hexagon, Kreon und Wenzel vertreten. Anmeldeschluss ist bereits der 4. Oktober.

www.metrologic.frNEUIGKEITENNeuigkeiten

Anzeige
VDMA: Deutsche Bildverarbeitung mit +9%

Die deutsche industrielle Bildverarbeitung hat im Jahr 2016 ein Umsatzplus von 9% gegenüber dem Vorjahr erwirtschaftet. Dabei stieg das Inlandsgeschäft um 3%, das Auslandsgeschäft um 14%. Laut Prognose des VDMA Robotik + Automation rechnet man für 2017 mit einem Umsatzplus von 10% auf dann 2,4Mrd.€.

ibv.vdma.org

Anzeige
ARM for Vision

Durch die Erweiterung der ARM-Prozessor-Architektur mit weiteren Kernen, Befehlen und schnelleren Pipelines, hat sich deren Leistungsgrenze soweit nach oben verschoben, dass sie mittlerweile ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Intel- und AMD-PC-Prozessoren führen. So können Entwickler von industriellen Bildverarbeitungsanwendungen, die eine hohe Rechnerleistung erfordern, erstmalig auch die ARM-Embedded-Plattform in Betracht ziehen.

www.euresys.com

Anzeige
A+ TypeC-Verkabelungen

Mit den neuen A+-TypeC-Verkabelungen baut die Firma Alysium Ihre Produktpalette weiter aus. In den Längen 1M, 2M, 3M und 5M, ab Lager verfügbar, stellen diese Verkabelungen weiterhin die bestmögliche Verbindungstechnik für Ihre anspruchsvolle Applikation dar. Neben der mechanischen einzigartigen Die-Cast Ausführung, überzeugt diese Verkabelung auch durch ihre elektrische Performance.

www.alysium.com