inVISION Newsletter 07 2017

Weltweiter IBV Markt bis 2022

Laut MarketsandMarkets wird der weltweite Bildverarbeitungsmarkt von 8,12Mrd. USD im Jahr 2015 auf 14,43Mrd. USD im Jahr 2022 ansteigen. Vor allem der asiatische Raum mit China soll zum starken Umsatzwachstum des Marktes beitragen.

www.marketsandmarkets.comMarket-Reports

Video: Roboter Jockeys beim Kamelrennen

Völlig neue Reiter werden derzeit beim Kamelrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt. Anstatt Menschen kommen dort seit kurzem auch Roboter zum Einsatz, die eine Peitsche schwingen. 

VRmagic Imaging baut Vertriebsnetz in den USA auf

JMAK Automation LLC wird zukünftig die 10 GigE-Industriekameras und die Lasertriangulations-Sensoren von VRmagic Imaging in den USA vertreiben. „Wir freuen uns, mit JMAK einen erfahrenen Partner auf dem US-amerikanischen Markt gefunden zu haben. Nach Europa und Asien bauen wir jetzt gezielt unser Vertriebsnetz in den USA aus, um diese drei Fokusmärkte für die Bildverarbeitung noch besser adressieren zu können“, so Oliver Menken, General Manager bei VRmagic Imaging.

www.vrmagic.com

Neue Europa Spitze bei Mitutoyo

Shigeyuki Sasaki (links) ist neuer Leiter der Europazentrale von Mitutoyo. Er übernimmt die Position von Harumi Aoki, der die Leitung der Mitutoyo Europe GmbH seit deren Gründung im Jahr 2010 übernommen hatte.

www.mitutoyo.de

Basler mit 14% Umsatzwachstum

Um 14% auf 97,5Mio. Euro (2015: 85,4Mio. Euro) wuchs der Umsatz der Basler AG im Geschäftsjahr 2016. Das Vorsteuerergebnis betrug 11,4Mio. Euro (VJ 9,1Mio. Euro, +25%) und die Rendite vor Steuern 12% (Vorjahr: 11%). Der Konzern rechnet für das Geschäftsjahr 2017 mit einem Anstieg der Umsätze auf 120 bis 130Mio. Euro.

www.baslerweb.com

Anzeige
Neue Leitung der TQU Akademie

Marcel Ferber übernimmt zum 1. April als Geschäftsfeldleiter die Leitung der TQU Akademie vom Geschäftsführer der TQU Group Helmut Bayer. Ziel der Neubesetzung ist die Fokussierung auf den Ausbau der Akademie zu einer wettbewerbsfähigen Transferakademie für den deutschsprachigen Raum.

www.tqu.ch

Anzeige
Sick und Silicon Software bündeln Kompetenzen

Die Sick AG und Silicon Software erweitern gemeinsam das Eco-System AppSpace mit FPGA-Programmierung für embedded Sensor- und Integrationshardware. Neben eigenen FPGA-Algorithmen nutzt Sick zukünftig für die grafische Programmierung maßgeschneiderter Sensor- und Integrationstechnologien die FPGA-Programierumgebung VisualApplets von Silicon Software.

www.sick.de

Anzeige
GigE Vision Framegrabber unterstützen Action Commands

Mit dem neuen Runtime Release unterstützen die GigE Vision Framegrabber microEnable IV die Triggerung mit Action Commands. Gleichzeitig beinhaltet VisualApplets in der hardwarespezifischen Bibliothek der GigE V-Boards einen neuen ActionCommand-Operator. Mit Action Commands können GigE-Vision-Kameras zeitsynchron und latenzarm über ein einziges Ethernet-Kabel (bei Power over Ethernet) getriggert werden. Mit dem Einsatz des Silicon Software Framegrabbers ist die Triggerung von 4 Kameras möglich.

silicon.software

VisualApplets 3 mit Erweiterungspaketen und mehr Funktionen

Die neue Version 3 der grafischen BV-Entwicklungsumgebung Visualapplets für FPGAs erhält zwei umfangreiche Extensions: Visualapplets Embedder macht Bildverarbeitungsgeräte wie Kameras und Vision-Sensoren kompatibel mit VisualApplets, Visualapplets Expert stellt erfahrenen Anwendern fortgeschrittene Funktionen bereit, die es ihnen erlauben, eigenständiger mit Expertenfunktionen in Visualapplets zu arbeiten.

silicon.software

Garantierte verlustfreie 4:1 Datenkompression

Die Kameraintegrierte Quadrate-Technologe ermöglicht eine garantierte und verlustfreie Kompressionsrate von 4:1 für Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Dazu wird ein in Patentierung befindlicher Wavelet-basierter Transformationscodec mit strikter Kompressionsratenkontrolle eingesetzt. Dadurch kann der Anwendungsbereich von GigE-Kameras auf ca.400MByte/s erweitert werden und somit über den von USB3.0.


Das könnte Sie auch interessieren

Kamerabasierte Schleppnetze

Um Fischbestände mit Hilfe von Bilderfassungs- und Gesichtserkennungstechnologien optimal erheben zu können, entwickelte die NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) zusammen mit der NMFS (National Marine Fisheries Service) ein kamerabasiertes Schleppnetz (CAM-Trawl).

www.adl-europe.com

Passive IR-Hyperspektral-Kamera

Die Hyper-Cam ist eine passive Infrarot-Hyperspektral-Kamera, welche die vom Objekt emittierte Strahlung misst. Das System verbindet eine hohe räumliche, spektrale und zeitliche Auflösung. Die Kamera ermöglicht die Materialidentifikation und Quantifizierung und bietet radiometrisch kalibrierte Echtzeit-Messungen zur Identifikation von Gasen und Festkörpern. Die Hyper-Cam ist ein Fourier-Transform-Infrarot(FTIR)-Spektrometer, ist erhältlich für das mittlere und langwellige IR und als applikations-spezifisches Modell zur Quantifizierung von Methan und N2O, als Hyper-Cam Methan.

www.sphereoptics.de

Hochleistungsinfrarotkameras

Die vier Hochleistungsinfrarotkameras für den Bereich Forschung und Wissenschaft X6800sc (640x512Pixeln; 502fps), A8200sc (1.024×1.024 Pixel) und X8500sc für das Mittelwellenspektrum (MWIR) sowie die A6260sc für das Kurzwellenspektrum (SWIR) bieten hohe Bildaufnahmeraten und Empfindlichkeit für anspruchsvollste Anwendungen. Dabei kombiniert jede der vier Plattformen Funktionen wie Fernauslösung und präzise Synchronisierung mit fortschrittlicher Wärmebildtechnologie, damit die Forscher stets exakte Temperaturmessungen vornehmen können.

www.flir.com

Umfirmierung der MWF Roland Friedrich GmbH

Bereits 2015 wurde die MWF Roland Friedrich GmbH, Hersteller von kundenspezifischen Mess- und Prüflösungen aus Großostheim, von der Mahr Gruppe übernommen. Nun folgte auch die Umfirmierung der Tochtergesellschaft des Fertigungsmesstechnik-Herstellers in Mahr MWF GmbH. Ziel dabei sei, das Unternehmen noch sichtbarer in die Qualitätsmarke Mahr einzufügen und dadurch noch internationaler zu vermarkten.

www.mahr.com

Anzeige
Partnerschaft Matrix Vision und Metrilus

Matrix Vision ist eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Metrilus GmbH aus Erlangen eingegangen. Metrilus ist eines der ersten Unternehmen weltweit, das sich auf Komplettlösungen für Echtzeit-3D-Bildverarbeitungsanwendungen spezialisiert hat. In Verbindung mit der 6D-Perception Camera mbBlueSirius von Matrix Vision bietet Metrilus zukünftig Beratung, Entwicklung von Prototypen und Software-Lösungen an.

www.matrix-vision.com

Anzeige
Vervierfachtes geometrisches Auflösungsvermögen

MicroScan ermöglicht das Bildformat einer radiometrische Thermografiekamera mit gekühltem FPAPhotonen-Detektor zu vervierfachen. Für Modelle der High-End-Kameraserie ImageIR bedeutet dies, dass sich Aufnahmen mit bis zu 2.560×2.048 IR-Pixeln erstellen lassen. Hinter der Funktion verbirgt sich ein schnell rotierendes MicroScan-Rad, das in der Kamera integriert ist. Es sorgt dafür, dass pro Radumdrehung vier verschiedene Einzelaufnahmen entstehen, die zueinander jeweils um ein halbes Pixel lateral versetzt sind. Die Einzelaufnahmen werden in Echtzeit zu einem Thermogramm mit vierfachem Bildformat zusammengeführt.

www.InfraTec.de

Anzeige