inVISION Newsletter 2 2016

Ikea-Smart-Table

Ikea hat unter dem Motto Concept Kitchen 2025 die Idee eines intelligenten Küchentisches vorgestellt. Dieser erklärt dem User, wie er verschiedene Gerichte kochen kann, indem Informationen direkt auf den Küchentisch projiziert werden.

Anzeige
Roboter-Ren(n)tiere

Wie die Alternative aussehen könnte, wenn dem Weihnachtsmann in naher Zukunft einmal Rudolph und die anderen Rentiere ausfallen, zeigt ein Video von Boston Dynamics. Dabei wird der Schlitten von drei Roboter-Renntieren gezogen.

Anzeige
InVISION Top Innovationen 2016

Bereits zum zweiten Mal hat die Fachzeitschrift inVISION zusammen mit einer unabhängigen Jury aus Anwendern und Herstellern die Top-Innovationen der Bildverarbeitung des letzten Jahres gekürt. Nachdem 2015 das Thema optische Messtechnik stark im Fokus stand, sind es dieses Jahr die Themen ‚Usabillity‘ und ‚Optik‘. Bei dem PDF mit den zehn inVISION Top Innovationen 2016 wurden die Produkte alphabetisch nach Firmennamen sortiert. Mit dem unten stehenden Link können Sie das PDF herunterladen.

Anzeige
Cognex baut Logistiksektor aus

Cognex verstärkt sein Engagement im Logistiksegment mit einem neuen Büro in Berlin. Seit Mitte letzten Jahres betreut das dortige Field-Service-Engineering-Team unter der Leitung von Jürgen Neumann (Logistik Service Manager Europe) Logistikunternehmen in ganz Europa.

Um zukünftig bessere Bilder für Automotive, Drohnen oder mobile Applikationen zur Verfügung stellen zu können, sind Videantis und Almalence eine Partnerschaft eingegangen. Dabei stellt Almalence seine Algorithmen zur Verfügung, die in den Systemen von Videantis zum Einsatz kommen werden.

Der EMVA1288-Standard ermöglicht einen neutralen Vergleich von Kameradaten. Bereits seit Jahren auf dem Markt, hat er viel dazu beigetragen, dass sowohl Anwender – als auch Kamerahersteller – in der Lage sind, die eigenen Kameras besser zu ‚verstehen‘.

Dan Barnes ist zum neuen Vice President Operations bei Microscan ernannt worden. Davor war er als Director Engineering bei der Firma tätig.

Rahmenprogramm W3+ Fair

Wissenschaftler, Entwickler, Produzenten und Anwender der Bereiche Optik, Elektronik und Mechanik treffen sich vom 2. bis 3. März auf der Netzwerkmesse W3+ Fair in Wetzlar. Neben der Ausstellung mit rund 150 Ausstellern wird ein interessantes Rahmenprogramm mit kostenfreien Fachvorträgen zu den Schwerpunktthemen optische Messtechnik, Fertigungstechniken in der Optik und Optoelektronik geboten. Am 3. März findet erstmalig auch ein Schüler- und Studententag statt.

Vom 28. Januar bis 11. März findet in Garching, Oberkochen, Peine, Stuttgart, Köln, Graz (A) und Linz (A) die kostenfreie Zeiss Optotechnik Roadshow ‚Neue mobile Systeme zur optischen Messtechnik‘ statt. Dabei wird das neue Comet-L3D-2-System für die 3D-Digitalisierung präsentiert und der digitale Messprojektor O-Select vorgestellt.

Kollisionsvorhersage

Eine neue 3D-Vision-Technologie ermöglicht es, die Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit von Objekten im Raum präzise zu ermitteln. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die reibungslose Zusammenarbeit von Mensch und Roboter.


Das könnte Sie auch interessieren

Mahr mit neuem Geschäftsführer

Zum 1. Februar hat Dipl.-Ing. (FH) MBA Udo Erath (rechts) seine Tätigkeit als Geschäftsführer bei der Carl Mahr GmbH angetreten und unterstützt die beiden jetzigen Geschäftsführer Stephan Gais (CEO, Mitte) und Ulrich Kaspar (CSO, links). Bei dem Göttinger Hersteller für Fertigungsmesstechnik verantwortet er zukünftig die Bereiche Produktion und Supply-Chain-Management, Forschung und Entwicklung sowie das Qualitätsmanagement.

Anzeige
Jenoptik mit 685Mio. Euro Umsatz

Der Jenoptik-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 rund 685Mio.Euro (VJ 668,6Mio.Euro) Umsatz erreicht. Das EBIT stieg nach vorläufigen Berechnungen um ca.12% auf mehr als 68Mio.Euro (VJ 61,2Mio.Euro). Die EBIT-Marge verbesserte sich auf rund 10% (VJ 9,2%). Bis 2018 soll sich laut Firmenangaben der Umsatz auf rund 800Mio.Euro – einschließlich kleinerer Akquisitionen – erhöhen.

Anzeige
Balluff eröffnet Erweiterungsbau in China

Zehn Jahre nach Abschluss des ersten Bauabschnitts wurde jetzt das Balluff Werk im chinesischen Chengdu für 2,1Mio. Euro um rund 50% erweitert. Nach rund neun Monaten Bauzeit sind 2.000qm Produktionsfläche auf zwei Stockwerken und eine 400qm große Multifunktionsfläche Ausdruck der wachsenden Bedeutung des asiatischen Marktes für den schwäbischen Mittelständler.

OCM-SpectroNet Forum in Karlsruhe

Am 21. März findet das SpectroNet Collaboration Forum am Fraunhofer IOSB am Vortrag der OCM-Konferenz in Karlsruhe statt. Die 30 Vorträge geben einen Überblick über aktuelle Trends und Technologien aus den Bereichen Bildverarbeitung und Spektroskopie. Das komplette Vortragsprogramm ist online.

Europas Bildverarbeitung um 10% gewachsen

Laut Zahlen des VDMA wuchs die europäische Bildverarbeitungsindustrie 2016 um 10% gegenüber Vorjahr. Auch der Auftragseingang legte gegen Jahresende nochmals deutlich zu Innerhalb von zehn Jahren (2005-2015) hat sich der Umsatz der Branche verdoppelt. Alleine die deutsche Bildverarbeitungsindustrie erzielte 2016 voraussichtlich einen neuen Rekordumsatz von 2,3Mrd. Euro (+11%).

Kooperation Hexagon mit Wichita State University

Hexagon Manufacturing Intelligence hat im Rahmen einer Partnerschaft mit der Wichita State University (WSU) knapp 300qm Fläche in der Nähe des 3DExperience Centers des Innovation Camps gemietet. Dadurch haben Studenten und Wissenschaftler die Chance, die Software und Messtechnik von Hexagon für ihre Forschungsarbeiten zu nutzen.