1. European Machine Vision Forum

Die EMVA veranstaltet erstmals das zweitägige European Machine Vision Forum. Das neue Konferenzkonzept findet vom 08.-09. September an der Universität Heidelberg statt und soll die Zusammenarbeit zwischen der Bildverarbeitungsindustrie und der wissenschaftlichen Forschung fördern. Der Fokus liegt dieses Mal auf dem Thema ‚Bildverarbeitungsalgorithmen from low level to deep learning‘.

 (Bild: EMVA European Machine Vision Association)

(Bild: EMVA European Machine Vision Association)

Das Forum wird unterstützt vom Heidelberg Collaboratory on Image Processing (HCI), ein Industry-on-campus Project der Universität Heidelberg.

1. European Machine Vision Forum
Bild: EMVA European Machine Vision Association


Das könnte Sie auch interessieren

CT im Monoblock-Design

Durch die Transmissionsröhre im Monoblock-Design wird beim Tomo>Scope XS ein kleiner Brennfleck auch bei hoher Röhrenleistung erreicht, sodass sich schnelle Messungen mit hoher Auflösung durchführen lassen. Das Monoblock-Design von Röhre, Generator und Vakuumerzeugung wurde erstmals in offener Bauweise realisiert.

www.werth.de

Anzeige
Optische Vermessung wellenförmiger Werkstücke

Die optischen Messsysteme der Opticline CA-Serie eignen sich für flexible Automatisierungslösungen. Sie sind äußerst robust und speziell für die dauerhafte Verwendung in rauen Produktionsumgebungen konstruiert.

www.jenoptik.de

Neue Generation Scanning-Systeme

In der neuen Generation des Scanning Systems Core D wurden Hardware, Sensorik sowie Design des optischen 5-Achsen-Messgerätes überarbeitet. So konnte die Genauigkeit beim Antasttest MPEP um 100% gesteigert werden. Die Stabilität des Messprozesses wird auch durch die neue Sensorgeneration des Doppelaugen-Weißlichtsensors gesteigert.

www.wenzel-groupe.de

Anzeige
High-Speed-System bis zu 3.000fps

X.Lite ProCap ist ein High-Speed-Prozessverfolgungssystem im mittleren Leistungs- und Preissegment.

www.hefel-technik.com

Anzeige
700 Teilnehmer beim Stemmer Technologieforum

Bereits zum dritten Mal fand das Stemmer Imaging Technologieforum Bildverarbeitung in Unterschleissheim statt. Knapp 700 Teilnehmer kamen, um sich an den beiden Tagen in sechs parallelen Vortragssessions und einer großen Begleitausstellung über den aktuellen Stand der Bildverarbeitung zu informieren.

www.stemmer-imaging.de

Inline-Oberflächenprüfung von zylindrischen Schleifteilen

Heitec entwickelte eine Prüfvorrichtung zur Erkennung von Fehlern auf der Mantelfläche mit Zeilenkamera, entozentrischem Objektiv und Balkenbeleuchtung. Die Messzelle erkennt Oberflächenfehler auf der Mantelfläche und unterscheidet dabei zwischen Kratzern und Macken.

www.heitec.de

Anzeige