Anzeige
Anzeige

2D- und 3D-Daten zu
einer Punktewolke fusionieren

Die Sensor Integration Machine SIM 4000 eröffnet zusätzliche Wege zur Applikationslösung. Daten von Sick-Sensoren und -Kameras können zu einer Punktwolke fusioniert, ausgewertet, archiviert und übertragen werden. Für 2D- oder 3D-Kameras stehen 8-GigE-Schnittstellen zum Teil mit Power-over-Ethernet zur Verfügung. Über IO-Link können Sensoren zur Abstand- und Höhenmessung eingebunden werden. Aufgrund des Mehrkernprozessors mit Hardwareunterstützung erlaubt die SIM4000 Bildvorverarbeitung und Handling von Eingangs- und Ausgangssignalen in Echtzeit.

www.sick.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das amerikanische Startup FoodPhone hat eine Handyhülle und App entwickelt, die über ein einfaches Bild mit dem Smartphone den Nährstoffgehalt einer Mahlzeit sofort und wissenschaftlich exakt erkennt.‣ weiterlesen

www.framos.com

Anzeige

Basler integriert ein neues Feature in ausgewählte ace-U- und ace-L- Kameramodelle: ´Vignetting Correction´ ermöglicht im Fall eines zu kleinen Bildkreises im Verhältnis zur Sensorgröße eine Korrektur von Randabschattungen.‣ weiterlesen

www.baslerweb.com

Anzeige

Natural White-LEDs mit hoher Farbwiedergabe erzeugen ein glattes, kontinuierliches Lichtspektrum über alle Wellenlängen. ‣ weiterlesen

www.stemmer-imaging.de

Neue Ultraweitwinkelobjektive mit Verzeichnungskorrektur und patentierter Linear-Optical-Technologie korrigieren die tonnenförmige Verzeichnung ohne Software, das heißt gerade Linien werden im Bild auch gerade wiedergegeben.‣ weiterlesen

www.theiatech.com

Mit dem Nuvo-7164GC bietet ICS einen KI-Embedded Box-PC für verschiedene KI-Anwendungsbereiche. ‣ weiterlesen

www.ics-d.de

Die Illuminova LED-Stroboskop-Inspektionssysteme sind für den Dauereinsatz in High-Speed-Anwendungen konzipiert, die eine präzise Stop-Motion-Qualitätsprüfung erfordern. ‣ weiterlesen

www.avibia.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige