Anzeige
Anzeige
Anzeige

6Mio.€ für die Förderung biomedizinischer Bildanalyse-KI

Keen Eye, ein Health Tech Unternehmen, das Lösungen für das maschinelle Lernen mit Fokus auf Bildanalyse im Bereich der klinischen Forschung und Biomedizin entwickelt und vermarktet, gibt bekannt, dass es ein Fundraising von 6Mio.€ abgeschlossen hat. 

 (Bild: Keen Eye Technologies)

(Bild: Keen Eye Technologies)

Diese Mittel sollen den internationalen kommerziellen Einsatz der Keen Eye Bildanalyseplattform ermöglichen.

 

www.keeneyetechnologies.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Unternehmenswert der Stemmer Imaging macht einen Riesensprung um 24% nach der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse, die steigende Umsätze, steigenden Auftragseingang und die Akquisition der Elvitec ausweisen.‣ weiterlesen

vision-ventures.eu

Anzeige

Das in Cambridge ansässige Softwareunternehmen VividQ, das sich auf 3D-Holographie spezialisiert hat, hat sich eine Investition von 500.000£ gesichert.‣ weiterlesen

www.insidermedia.com

Anzeige

Liepert, Präsident von euRobotics und ehemaliger Chief Innovation Officer von Kuka, wird die EMVA Business Conference am 2. Mai in Kopenhagen eröffnen.‣ weiterlesen

bc-2019.b2match.io

Sensopart kooperiert mit der Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur der Universität Freiburg.‣ weiterlesen

www.sensopart.com

Anzeige

Swissphotonics und die HTW Chur veranstalten am Dienstag, den 28. Mai einen Workshop zu den Themen Image Processing, Augmented and Virtual Reality. ‣ weiterlesen

www.swissphotonics.net

Anzeige

Am 2. Juli findet das 72. Heidelberger Bildverarbeitungsforum in Mainz statt.‣ weiterlesen

www.bv-forum.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige