Anzeige

CAD-integrierte Optiksimulationslösung auf der Laser World of Photonics

Mit seiner Optiksimulationslösung Odesis ermöglicht Optis die Simulation von einfachen Linsen bis hin zu komplexen Linsensystemen innerhalb des CAD-Systems. Mit Odesis ist es erstmals möglich, Linsen und Linsensysteme innerhalb des CAD-Systems mathematisch korrekt darzustellen und nicht wie bisher nur als ungenaues Meshing. Darüber hinaus basieren die Simulationen von Odesis, wie alle Optis-Lösungen, auf den physikalischen Eigenschaften von Oberflächen, Materialien und Licht. Eine umfangreiche Bibliothek ermöglicht den schnellen Zugriff auf physikalisch korrekt vermessene Materialien, Oberflächen und Lichtquellen namhafter Hersteller. Odesis schließt die Lücke zwischen Optikdesign und Konstruktion, denn der Datenaustausch zwischen CAD und separater Optiksimulationslösung entfällt vollständig. Es werden Fehlerquellen minimiert und alle beteiligten Ingenieure arbeiten in einem System. So lassen sich beispielsweise Spotdiagramme, Wellenfrontaberration, MTFs oder Streulichtanalysen direkt im CAD simulieren. Abhängig von den Ergebnissen kann dann die Optik oder Mechanik sofort angepasst werden.

www.optis-world.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die VJ-Serie von Keyence ist ein Hardware-Baukasten aus Flächen- und Zeilenkameras sowie applikationsspezifischen Beleuchtungen. Sie richtet sich speziell an Visioningenieure, die sich auf die Softwareentwicklung in ihrer vertrauten Entwicklungsumgebung konzentrieren möchten. ‣ weiterlesen

www.keyence.de

Anzeige

Die Multispekral-Imaging-Lösung Rainbow von Phase One ermöglicht es, Materialien per Tastendruck auf verborgene Eigenschaften zu analysieren. Die integrierte Software steuert sämtliche Komponenten und ermöglicht einen automatisierten Arbeitsprozess per USB. ‣ weiterlesen

industrial.phaseone.com

Anzeige

Das Bin-Picking-System InPicker setzt verschiedene 3D-Bildverarbeitungstechniken wie z.B. Stereoskopie (aktiv und passiv) oder Lasertriangulation ein, um die exakte Position von Objekten zu bestimmen, die sich unsortiert in einem Behälter befinden. ‣ weiterlesen

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Das FieldboxCAM System von Spectra und Sybera ermöglicht ein Baukastenprinzip für Bildverarbeitung und Feldbusanbindung. Hierfür steht eine Basler-Kamera mit der echtzeitfähigen Bildverarbeitungsbibliothek SIMD oder OpenCV und dem GigE-Vision Stack von Sybera zur Verfügung. ‣ weiterlesen

www.spectra.de

Anzeige

Trioptics hat für ihre TriAngle Autokollimatoren ein Echtzeitpaket entwickelt, das in bestehende Produktions- und Messprozesse integriert wird. ‣ weiterlesen

www.trioptics.com

Anzeige

Hamamatsu Photonics has developed the X-ray TDI camera C15400-30-50A, that has enhanced sensitivity to low energy X-rays by applying a new technique for detecting low-energy X-rays with high sensitivity. The camera gives sharp high-contrast X-ray images of thin objects such as thin aluminum sheets and light-element materials including carbon fiber reinforced plastic (CFRP), and is expected to improve accuracy in in-line non-destructive inspection of foodstuffs and industrial products, etc. ‣ weiterlesen

www.hamamatsu.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige