Anzeige
Anzeige

Deflektometrie mit nur einem Bild

Inline-Deflektometrie zur Inspektion von lackierten
Oberflächen in Echtzeit

Deflektometrische Messmethoden eignen sich ideal für die Inspektion von Objekten mit hochglänzender Oberfläche. Sie bieten präzise Messergebnisse, waren aber bislang sehr aufwendig und mit hohen Taktzeiten verbunden. Diese Lücke schließt das neue Prinzip der Inline-Deflektometrie: Das stark beschleunigte Verfahren ermöglicht erstmals die 3D-Vermessung spiegelnder Oberflächen am bewegten Objekt und in der Linie, z.B. zur prozessintegrierten Qualitätskontrolle von lackierten Karossen.
Die Vermessung von spiegelnden Freiformflächen stellt eine Herausforderung für die optische Messtechnik dar. Bewährte Ansätze mit Punktlichtquellen können hier nicht verwendet werden, da sie auf der Auswertung von diffuser Reflexion basieren. Deflektometrische Methoden hingegen projizieren eine strukturierte Lichtfläche, deren Direktreflexion ausgewertet wird. Dies stellt sicher, dass das vom Objekt reflektierte Muster auch auf die Kamera trifft – die Grundvoraussetzung, um seine Verformung zu analysieren. Die Rekonstruktion der Oberfläche mittels phasenmessender Deflektometrie ist jedoch ein relativ langwieriger Prozess: Die Beleuchtung muss in mehreren Phasenschritten verschoben werden, während jeweils ein Oberflächenbild des ruhenden Objekts aufgenommen wird. Das bringt flächendeckend präzise Ergebnisse, ist aber für Prozesse mit kurzen Taktzeiten keine Option. Die neu entwickelte Technologie kombiniert die Präzision deflektometrischer 3D-Messverfahren mit der Geschwindigkeit der 2D-Oberflächeninspektion. Dadurch ist die Deflektometrie nun auch inline und am bewegten Objekt einsetzbar.

Deflektometrie mit einem Bild

Inline-Deflektometrie ist ein weltweit einzigartiges Verfahren: Es ermöglicht die Bewertung spiegelnder Oberflächeneigenschaften, benötigt dafür aber nur ein einzelnes Bild. Zum Vergleich: Herkömmliche Methoden setzen in der Regel acht Aufnahmen des ruhenden Objekts voraus, um vergleichbare Oberflächeninformationen zu erhalten. Der Schlüssel liegt in der Verwendung spezieller Musterprojektionen, was den bisher komplexen Messprozess auf ein Minimum reduziert. Diese Weiterentwicklung erschließt neue Anwendungsgebiete, etwa in der automatisierten Automobillackinspektion.

Smart Sensor für die Lackierstraße

Die Inline-Deflektometrie wird als Teil eines neuen Smart-Sensor-Konzepts angeboten: PaintScan ist eine modulare Erweiterung des Lackinspektionssystems Car Paint Vision, das durch diese Technologie deutlich an Präzision und Geschwindigkeit gewinnt. Der Sensor gewährleistet eine lückenlose Qualitätskontrolle lackierter Karossen, indem er die Stärken von 3D-Vermessung und 2D-Oberflächeninspektion vereint. 3D-topologische Defekte und nicht-topologische 2D-Fehler können gleichzeitig detektiert werden. Bei einer maximalen Inspektionsgeschwindigkeit von 700mm/s. lässt sich mit einem typischen Aufbau mit vier Robotern eine komplette Karosse in weniger als 45s inspizieren. Eine in den Sensor integrierte rechenstarke CPU verarbeitet die Daten in Echtzeit. Die Resultate der 3D-Inline-Inspektion sind nicht nur ultraschnell, sondern auch hochgradig präzise: So werden durchgängige objektive und reproduzierbare Ergebnisse mit einer Genauigkeit von 0,2mm erreicht.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wo andere Messmikroskope nur 1/2″ oder 2/3″-Bildsensoren unterstützen, gestatten die hochpräzisen Wide-Field Video Microscope Units (Wide VMU) die Verwendung von Kameras im APS-C-Format (22,2×14,8mm). Dies ermöglicht ein über siebenmal größeres Bild zur Inspektion. ‣ weiterlesen

www.mitutoyo.de

Anzeige

Die monochrome GigE-Kamera Hawk erzielt bei einer Bildauflösung von 1MP bis zu 100fps. Durch Nutzung der 12/16Bit Datenübertragung kann der volle Dynamikumfang des CCD-Sensors genutzt werden. Selbst bei einer 8Bit Datenübertragung kann durch die integrierte Gamma-Funktion eine höhere Dynamik erreicht werden, wodurch eine erneute Bildaufnahme mit anderer Belichtungszeit überflüssig und somit die Verarbeitungsgeschwindigkeit erhöht wird. ‣ weiterlesen

www.goepel.com

Anzeige

Mit Einführung der Kameras DP27 (5MP) und DP22 (3MP) präsentiert Olympus die nächste Generation digitaler Kameras für die Mikroskopie. Beide Kameras liefern ein detailliertes Full-HD-Live-Bild über eine USB-3.0-Schnittstelle mit einer Bildrate von 30fps (DP22) bzw. 22fps (DP27). Je nach den individuellen Erfordernissen hat der Nutzer die Wahl zwischen einem High-Fidelity-Modus für Bilder in Okular-ähnlicher Qualität sowie einem Normal-Modus mit optimierter Farbwiedergabe, der ideal für schwach gefärbte Proben geeignet ist. ‣ weiterlesen

www.olympus-ims.com

Anzeige

Bei dem kontaktfrei arbeitenden Display-Charakterisierungssystem VCProbe wird der Messkopf durch einen Roboterarm geführt und folgt den unterschiedlichen Displayoberflächen. Möglich sind Vermessungen von 2 bis zu 150Zoll-Bildschirmen. Dabei können Parameter wie Farbe, Kontrast, Reflexionsgrad, Polarisation und Strahldichte in einer Winkelauflösung von 0,5°-Schritten bei Einfallswinkeln von 0 bis 80° erfasst werden und dies bei Geschwindigkeiten von unter 2sec/Messpunkt. ‣ weiterlesen

www.polytec.de

Anzeige

Die AttoMap Software stellt spektroskopische Daten, die mithilfe von Kathodolumineszenz (KL)-Technologie aufgenommen wurden, in 3D dar. Die KL-Technologie integriert ein Rasterelektronenmikroskop und ein Lichtmikroskop in einem hochauflösenden spektroskopischen Instrument. ‣ weiterlesen

www.digitalsurf.fr

Anzeige

Die Telmetricstar Heizkostenverteiler von Brunata-Metrona bestimmen den exakten Wärmeverbrauch von Heizkörpern und übermitteln die Verbrauchswerte an einen Datensammler, der sich außerhalb der Wohnung befindet. Während der Produktion der Heizkostenverteiler werden Data Matrix-Codes auf die Einheiten für die spätere Rückverfolgbarkeit gedruckt. ‣ weiterlesen

Anzeige

www.wi-sys.de

Anzeige

Laut einer aktuellen Studie von MarketsandMarkets steigt der Markt für Produkte und Services im Bereich non-destructive Testing (NDT) von 3,77Mrd. USD im Jahr 2013 bis auf 6,88Mrd. USD im Jahr 2020. NDT fasst verschiedene Techniken wie Ultraschall, Thermographie oder Wirbelstrom-Prüfgeräte zusammen. ‣ weiterlesen

www.marketsandmarkets.com

Anzeige

Auch 2015 bietet InfraTec die Möglichkeit sich auf zahlreichen Schulungen, Seminaren und Veranstaltungen über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Infrarot-Thermografie zu informieren. Neben zahlreichen Schulungen am Firmensitz in Dresden finden im Juni die kostenfreien Thermografie- Tage 2015 mit acht Terminen in der D/A/CH-Region statt. ‣ weiterlesen

www.infratec.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige