Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Countdown beginnt

Vielleicht ist es Ihnen ja noch nicht aufgefallen, aber mit dem Erscheinen dieses Newsletters ist es nur noch knapp ein Jahr bis zur nächsten Vision in Stuttgart, die vom 8. bis 10. November 2016 auf dem Stuttgarter Messegelände stattfinden wird. Bis dahin ist zwar noch viel Zeit, aber im Hintergrund laufen bereits die Messevorbereitungen auf Hochtouren. Klar ist, dass es eine Wiederholung des IPC4Vision-Stand geben wird. Zu positiv war von Besucher- und Ausstellerseite das Feedback auf den Gemeinschaftsstand ‚Industrie-PCs für die Bildverarbeitung‘. Einige der letzten Teilnehmer des Standes werden dann wohl sogar mit einem eigenen und größeren Stand auf der Vision vertreten sein. Zudem gibt es derzeit Gespräche, das Thema Embedded Vision möglicherweise etwas stärker in den Mittelpunkt zu stellen, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Am Besten Sie notieren sich bereits heute den Termin fest in Ihren Terminkalendern.

www.invision-news.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Version 9.0 der 3D-Softwareplattform Vxelements von Creaform wurde die Benutzerfreundlichkeit erhöht. So wird das Viewer Tool zum Teilen von Daten verwendet. ‣ weiterlesen

www.creaform3d.com

Anzeige

Die mvBlueNaos Kameramodule von Matrix Vision nutzen für die Bildübertragung PCI Express mit Übertragungsraten von bis zu 1,6GB/s. Unterschiedlichste Prozessor-Architekturen auf Nvidia, ARM oder x86 Basis werden vom mitgelieferten mvImpact Acquire SDK unterstützt. ‣ weiterlesen

www.matrix-vision.de

Anzeige

Ab August bietet IDS für die uEye FA Kameras drei neue Sensoren an: Die 12MP (IMX226) und 20MP (IMX183) Sony Sensoren sowie den 5MP Polarisationssensor IMX250MZR. Die Gehäuse der Modelle, Objektivtuben und die verschraubbaren Steckverbinder (8-poliger M12-Ethernet-Stecker mit X-Kodierung und 8-poliger Binder-Stecker) haben Schutzart IP65/67. ‣ weiterlesen

www.ids-imaging.de

Anzeige

Das KI-Computersystem ECX-2600 PEG von Vecow (Vertrieb Plug-In Electronic) lässt sich mit Nvidia Grafikkarten kombinieren und misst schlanke 260x240x123mm. Es unterstützt Intel Xeon und Core i9 / i7 / i5 / i3-Prozessoren der 10. Generation (Comet Lake) mit bis zu zehn Kernen. Zudem können Nvidia-Grafikkarten mit bis zu 250W Leistungsaufnahme integriert werden. Zwei PCIe x8-Erweiterungsslots sowie ein PCIe x4-Erweiterungsslot runden das System ab. ‣ weiterlesen

www.plug-in.de

Anzeige

Der bionische Filter von Qvitec und dem Ing. RTS ist in der Lage, trotz unterschiedlichster Lichtverhältnisse und Farben, verschiedene Konturen sowie Objekte sicher zu erkennen und vom Hintergrund zu unterscheiden. ‣ weiterlesen

qvitec.de

Anzeige

Messpunkte.de hat in Zusammenarbeit mit Druck- und Messtechnik-Experten eine kostengünstige Messpunkt-Alternative zu hochpreisigen OEM-Produkten (z.B. Creaform, GOM, Zeiss, Hexagon) entwickelt.  ‣ weiterlesen

www.messpunkte.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige