Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die richtige Erscheinung

Glanzmessung in der Automobil- und Stahlindustrie

Das Messgerät Rhopoint Tams bietet Automobilherstellern, Stahl- und Aluminiumproduzenten sowie Lacklieferanten ein universelles Qualitätskontrollwerkzeug zur Messung von Oberflächen während des gesamten Lackierprozesses. Das Gerät erfasst die Qualität des Erscheinungsbildes und hilft Kosten zu kontrollieren.

Bild 1 | Die Qualität der kathodischen Tauchlackierung (E-Coat) ist essentiell für einen perfekten Klarlack (C-Coat). Mit dem mobilen Rhopoint Tams ist mittels Phasenmessender Deflektometrie (PMD) innerhalb weniger Sekunden die Analyse relativ großer Bereiche möglich. (Bild: Konica Minolta Sensing Europe B.V.)


Ein ansprechendes, glattes Finish ist ein Schlüsselziel bei der Lackierung eines Fahrzeugs. Die Qualität dieses Finishs wird durch die Oberflächenrauheit/-welligkeit des zu lackierenden Rohmaterials und die Effektivität jedes nachfolgenden Lackierprozesses sowie aller Polier- oder Schleifvorgänge bestimmt. Automobilhersteller verwenden routinemäßig Instrumente zur Kontrolle des Aussehens von Klarlacken, zur Vermeidung des als Orangenhaut bekannten Effektes. Eine verbreitete Messung der Zwischenoberflächen ist jedoch nicht vorhanden, was hauptsächlich auf die Verfügbarkeit geeigneter tragbarer Instrumente zurückzuführen ist, mit denen Zwischenoberflächen an der Lackierstraße gemessen werden können.

Das Handmessgerät Rhopoint Tams kann Oberflächen in allen Phasen des Lackierprozesses vom Rohmaterial bis zur endgültigen Klarlackschicht messen und abbilden. Mit Funktionen für die bandfiltrierte Texturanalyse hilft das Gerät, die Analyse von E-Coat und Rohmaterial zu verbessern. Im Gegensatz zu anderen Geräten, die eine linienscannende Technologie verwenden und über eine Oberfläche gerollt werden müssen, misst das Rhopoint Tams bildbasiert einen 2D-Bereich der Oberfläche von einer festen Messposition aus. Zusätzlich zur Bereitstellung von Oberflächenparametern können die visuellen Präferenzen der Kunden anhand einzigartiger Qualitäts- und Harmonie-Indizes beurteilt werden.

Werkzeug für Oberflächenanalyse

Profilometrische Analyseinstrumente liefern hochpräzise Kartierungen von Materialien oder lackierten Oberflächen, die nacheinander analysiert werden können. Aus den analytischen Daten abgeleitete Messparameter werden dann verwendet, um die Eignung der Rohstoffe zu bewerten, einzelne Prozesse zu optimieren und ein vollständiges Bild davon zu erhalten, wie die Qualität des Endprodukts in jeder Lackierphase beeinflusst wird. Der Nachteil bei der Verwendung von Laborinstrumenten ist, dass sie nur offline verwendet werden können. Die benötigte Zeit für die Messung ist ebenfalls ein limitierender Faktor, da die Erfassung eines repräsentativen Bereichs auf einer Oberfläche viele Minuten oder sogar Stunden dauern kann. Die hohen Kosten der Ausrüstung und die Komplexität der Anwendung beschränken daher den Einsatz von Profilometern in der Regel auf zentrale Entwicklungsfunktionen.

Die richtige Erscheinung

Glanzmessung in der Automobil- und Stahlindustrie

Das Messgerät Rhopoint Tams bietet Automobilherstellern, Stahl- und Aluminiumproduzenten sowie Lacklieferanten ein universelles Qualitätskontrollwerkzeug zur Messung von Oberflächen während des gesamten Lackierprozesses. Das Gerät erfasst die Qualität des Erscheinungsbildes und hilft Kosten zu kontrollieren. (mehr …)

1 2

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Version 9.0 der 3D-Softwareplattform Vxelements von Creaform wurde die Benutzerfreundlichkeit erhöht. So wird das Viewer Tool zum Teilen von Daten verwendet. ‣ weiterlesen

www.creaform3d.com

Anzeige

Die mvBlueNaos Kameramodule von Matrix Vision nutzen für die Bildübertragung PCI Express mit Übertragungsraten von bis zu 1,6GB/s. Unterschiedlichste Prozessor-Architekturen auf Nvidia, ARM oder x86 Basis werden vom mitgelieferten mvImpact Acquire SDK unterstützt. ‣ weiterlesen

www.matrix-vision.de

Anzeige

Smarte Profilsensoren können aufwändige Vision-Systeme ersetzen und machen die Qualitätskontrolle einfacher und kostengünstiger. Doch manche Anwender scheuen sich immer noch die Produkte einzusetzen. Warum eigentlich? ‣ weiterlesen

www.baumer.com

Anzeige

In vielen Branchen ist die Messung der geometrischen Gestalt von Werkstücken unumgänglich. Ob zur Warenausgangs-/Eingangskontrolle oder zur Sicherung von Produktionsprozessen. Da die Ansprüche an Messgenauigkeit, sowie Geschwindigkeit immer höher werden, wurde die neue Quick Vision Pro-Serie entwickelt. ‣ weiterlesen

www.mitutoyo.de

Anzeige

Das KI-Computersystem ECX-2600 PEG von Vecow (Vertrieb Plug-In Electronic) lässt sich mit Nvidia Grafikkarten kombinieren und misst schlanke 260x240x123mm. Es unterstützt Intel Xeon und Core i9 / i7 / i5 / i3-Prozessoren der 10. Generation (Comet Lake) mit bis zu zehn Kernen. Zudem können Nvidia-Grafikkarten mit bis zu 250W Leistungsaufnahme integriert werden. Zwei PCIe x8-Erweiterungsslots sowie ein PCIe x4-Erweiterungsslot runden das System ab. ‣ weiterlesen

www.plug-in.de

Anzeige

Ab August bietet IDS für die uEye FA Kameras drei neue Sensoren an: Die 12MP (IMX226) und 20MP (IMX183) Sony Sensoren sowie den 5MP Polarisationssensor IMX250MZR. Die Gehäuse der Modelle, Objektivtuben und die verschraubbaren Steckverbinder (8-poliger M12-Ethernet-Stecker mit X-Kodierung und 8-poliger Binder-Stecker) haben Schutzart IP65/67. ‣ weiterlesen

www.ids-imaging.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige