Anzeige

Eine Million Mikro-Wärmebildkamera-Module

Flir Systems hat die Produktion seines einmillionsten Lepton Mikro-Wärmebildkamera-Moduls bekannt gegeben. Nach der Markteinführung im Jahr 2014 wurde das Mikrobolometer-Wärmebildkamera-Modul zur ersten LWIR-Wärmebildkamera der Branche, dessen Abmessungen klein genug waren, um sie in ein Smartphone zu integrieren – und das zu circa 1/10 des Preises von bisherigen Wärmebildkameramodulen.

www.flir.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Framos veranstaltet am 19./20. Mai ein Online-Training zum EMVA-1288-Standard in der neuen Version 4.0. Der EMVA-1288-Standard betrachtet die Kamera ohne Optik und führt objektive Kriterien für die Beurteilung der Empfindlichkeit, des Rauschens, der spektralen Charakteristik, des Dunkelstroms, der Homogenität des Sensors und bei der Charakterisierung defekter Pixel. ‣ weiterlesen

imaging.framos.com

Anzeige

Die Aktien des Startups Innoviz stiegen am ersten Handelstag an der Nasdaq über 10%. Das in Tel Aviv, Israel, ansässige Unternehmen verfügt über einen Lidar-Sensor, der selbstfahrenden Fahrzeugen eine dreidimensionale Sicht auf die Straße ermöglicht. ‣ weiterlesen

finance.yahoo.com

Anzeige

Seit September letzten Jahres finden bereits die Webinare der inVISION TechTalks statt. Diese hatte bisher ihren Fokus vorwiegend auf Komponenten zur Inspektion von Produkten. ‣ weiterlesen

webinare.i-need.de

Anzeige

Klassische Bildverarbeitung oder smarte Vision-Sensoren ist in vielen Anwendungen die Gretchenfrage. Es gibt aber noch weitere Aspekte, denn mit klassischer Bildverarbeitung lassen sich viele Anforderungen nicht so umsetzen, dass damit auch preissensitive Applikationen erreichbar sind. Neuronale Netze sowie KI eröffnen hier neue Wege. Hinzu kommt, dass die Anwendungen nicht unbedingt im separaten Rechner ablaufen, der Trend geht in Richtung Embedded Vision und Edge. ‣ weiterlesen

www.ifm.com

Anzeige

Der nächste Innovation Summit von Edmund Optics findet am 3. Juni statt. Imaging-Experten sprechen über die Zukunft der Imaging-Technologie und zeigen in verschiedenen Sessions wertvolle Einblicke in Sensortechnologie, Pixelgröße und Objektive. ‣ weiterlesen

www.edmundoptics.com

Anzeige

Es gibt Themen, die so wichtig sind, dass man sie auch mehrere Male erwähnen sollte. Eines davon ist die Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 (www.vdi. ‣ weiterlesen

www.tedo-verlag.de

Anzeige

Der aktuelle inVISION Products Newsletter 3/21 ist erschienen und stellt zwölf neue Produkte aus Bildverarbeitung und Messtechnik vor. Dieses Mal mit Beiträgen von Bitflow, Cognex, Creaform, DCM Sistemes, Edmund Optics, GOM, Lucid Vision, Midwest Optical, Mitutoyo, Polytec, Sensopart und Ximea. ‣ weiterlesen

www.tedo-verlag.de

Anzeige

Vom 1. April bis zum 30. Juni können sich Studierende und Promovierende mit ihrer Abschlussarbeit für den Nachwuchspreis des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF bewerben. ‣ weiterlesen

www.applied-photonics-award.de

Anzeige

Die bereits bestehende Partnerschaft von Xenics und dem französischen Laser 2000 Team wird nun auf den DACH-Raum und Skandinavien ausgeweitet. Dank des Portfolioausbaus deckt Laser 2000 zukünftig die meisten IR-Wellenlängen von 1 bis 14µm ab und bietet neben den gängigen Flächenkamerasystemen auch Lösungen für Zeilenkamera-Anwendungen sowie den LWIR-Bereich. ‣ weiterlesen

www.laser2000.de

Anzeige

Die aktuelle Ausgabe der inVISION steht online als kostenfreier Download zur Verfügung. Schwerpunkte der April Ausgabe (2/21) sind 3D-Messtechnik, Topographie und CAQ. Zudem werden zahlreiche Fachbeiträge zu Kameras, Embedded Vision und Komponenten geboten und durch Marktübersichten zu Board-Level-Kameras und Vision-Software ergänzt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige