EMVA Kolumne

Erfolgreicher Start

Control Vision Talks mit erfolgreichem Debüt

Das unter fachlicher Leitung von EMVA und inVISION erstmals auf der Fachmesse Control Ende April veranstaltete Vortragsforum Control Vision Talks war ein voller Erfolg. „Die große Zahl an Zuhörern zeigt, dass wir hier das richtige Format gefunden haben“, so Bettina Schall, Geschäftsführerin des Messeveranstalters P.E. Schall.
Über 50 Referenten hatten während der vier Messetage angewandte Themen zur Qualitätssicherung mittels Bildverarbeitung und optischer Messtechnik präsentiert. „Es hat uns sehr gefreut, dass unser CEO Terry Arden die Gelegenheit hatte, unsere revolutionäre Gocator 3D-Smart-Inspektionsplattform auf den ersten ‚Control Vision Talks‘ vorzustellen. Die EMVA hat die sehr gut besuchte und für Besucher wie Aussteller kostenlose Forumsveranstaltung exzellent organisiert und durchgeführt“, bestätigt LMI-Marketingleiter Achim Klor. Auch Jürgen Hillmann, Geschäftsführer von Ximea zeigte sich sehr zufrieden: „Durch die ‚Control Vision Talks‘ konnten wir die Messebesucher noch besser über neue technische Möglichkeiten der hyperspektralen Bildverarbeitung informieren“. Jörg Schmitz, Vertrieb Bildverarbeitungslösungen bei Stemmer Imaging fasst zusammen: „Die neue Vortragsplattform Control Vision Talks ist aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Meine Präsentation zu den erst kürzlich vorgestellten Hyperspektral-Bildverarbeitungssystemen von Stemmer Imaging / Perception Park war sehr gut besucht und die große Anzahl der Fragen direkt nach dem Vortrag zeigt, dass es für diese Technologie viele neue Anwendungsbereiche gibt.“ Über eine Neuauflage der ‚Control Vision Talks‘ zur Control 2017 wird bereits nachgedacht.

European Machine Vision Forum

Für das erstmals von der EMVA ausgerichtete zweitägige ‚European Machine Vision Forum‘ vom 8. bis 9. September an der Universität Heidelberg können sich Teilnehmer auf der Konferenz-Website www.emva-forum.org anmelden. Im Fokus der Veranstaltung steht der technologische Austausch zwischen akademischer Forschung und Industrie im Bereich der industriellen Bildverarbeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Embedded Vision Europe Conference 2017

Der europäische Bildverarbeitungsverband EMVA plant erstmals vom 12. bis 13. Oktober zusammen mit der Messe Stuttgart die Ausrichtung der Embedded Vision Europe (EVE) Conference in Stuttgart. Über die Ziele und Inhalte der Veranstaltung sprach inVISION mit Gabriele Jansen, Mitglied im ehrenamtlichen Vorstand der EMVA und Geschäftsführerin von Vision Ventures.

www.embedded-vision-emva.org

Projekt zu 3D-Gesichtserkennungssystemen

Das Centre for Machine Vision der University of the West of England (UWE Bristol) kooperiert mit dem britischen Unternehmen Customer Clever, um ein System zur 3D-Gesichtserkennung zu entwickeln, das erstmals auch gewerblich genutzt werden könnte. Das auf zwei Jahre angesetzte Projekt wird u.a. durch 170.000£ Förderung von der staatlichen Agentur Innovate UK mitfinanziert.

info.uwe.ac.uk

Anzeige
Automation Technology erweitert Produktionsstandort

Aufgrund des wachsenden Auftragsvolumens hat AT seinen Produktionsstandort in Bad Oldesloe erweitert. Die seit Mai offiziell in Betrieb befindliche Halle erweitert die Produktionsstätte um mehr als 1.000m² und ist mit einer Solaranlage ausgerüstet, die in Kombination mit neuen Energiespeichern zukünftig eine nahezu autarke Stromversorgung des gesamten Unternehmens erlaubt.

www.automationtechnology.de

Vertriebskooperation zwischen Tattile und Framos

Die beiden Unternehmen Tattile und Framos haben eine gemeinsame Zusammenarbeit bekannt gegeben. Die Vertriebskooperation umfasst die gesamte Palette an Hardware- und Softwareprodukten (Vision Controller, Industriekameras etc.) des Unternehmens Tattile, die zukünftig über das Framos-Vertriebsnetz in Europa und Nordamerika erhältlich sein wird.

www.tattile.com

Anzeige
Robotics & Automation 2017

Die neue ‚Robotics & Automation‘-Messe findet vom 11. bis 12. Oktober in der Arena MK in Milton Keynes, Großbritannien, statt. Die Messe richtet sich vor allem an Kunden aus den Bereichen Manufacturing, Automotive, Distribution, Warehouse, Einzelhandel sowie an pharmazeutische Kunden und beinhaltet neben Messe-Ständen auch Vorträge und Live-Applikationen.

www.roboticsandautomation.co.uk

Schneider-Kreuznach mit neuem Vertriebsleiter

Seit 1. Mai ist Dr. Raimund Lassak neuer Vertriebsleiter der Jos. Schneider Optische Werke GmbH. Der 52-jährige gelernte Ingenieur bringt weitreichende Erfahrungen aus verschiedenen Managementpositionen bei Technologie-Unternehmen mit sich. Er verantwortet bei Schneider-Kreuznach nun sämtliche globalen Vertriebsaktivitäten.

www.schneiderkreuznach.com

Anzeige