Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erfolgreiche
Wissensvermittlung

Die industrielle Bildverarbeitung ist selten intuitiv und bedarf leider oft noch Erklärungen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in diesem Technologiebereich Schulungen und Weiterbildungen eine wichtige Rolle spielen. Allerdings gelingt es z.B. dem Heidelberger Bildverarbeitungsforum bereits seit Jahrzehnten überaus erfolgreich, die Möglichkeiten und Potenziale der Bildverarbeitung zu vermitteln.
Zwar sind die Foren schon lange nicht mehr ausschließlich in Heidelberg beheimatet, sondern finden drei Mal pro Jahr in ganz Deutschland statt, aber anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums des Heidelberger Bildverarbeitungsforums wird es am 8. April eine Festveranstaltung an der Universität Heidelberg geben. inVISION möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, Prof. Dr. Bernd Jähne und seinem gesamten Team zum Jubiläum herzlich zu gratulieren. Wir sind überzeugt, dass viele gute Ideen und erfolgreiche Projekte auf einer der zahlreichen Veranstaltungen ihren Anfang gefunden haben. Keine Ahnung, ob dabei vielleicht auch einige der Produkte oder Lösungen dabei waren, die wir in dieser Ausgabe als ‚inVISION Top Innovation 2016‘ auszeichnen. Einige der diesjährigen Preisträger überzeugten unsere Jury dabei besonders durch ihre erfolgreiche Umsetzung des Themas ‚Usability‘ von Bildverarbeitungssystemen, andere mit völlig neuen Technologie-Impulsen.

Die inVISION wird übrigens dieses Jahr zusammen mit dem europäischen Bildverarbeitungsverband EMVA erstmals die Control Vision Talks – Vortragsforum für Bildverarbeitung und optische Messtechnik – auf der Control 2016 (26. bis 29. April, Stuttgart) ausrichten. Alle Informationen zu dem viertägigen Event finden Sie in dieser Ausgabe oder unter www.emva.org/cvt2016. Leider kann der Vater der Control die Premiere des Control-Vision-Talks-Forums nicht mehr erleben. Paul Eberhard Schall starb Mitte Februar, kurz vor seinem 77. Geburtstag. Mit ihm verliert die Messelandschaft eine ihrer herausragenden Persönlichkeiten und einen der erfolgreichsten privaten Messeveranstalter Deutschlands. Die Control ist mittlerweile die wichtigste Messe für Qualitätssicherung, zu der jährlich knapp 30.000 Besucher kommen. Auch dieses Jahr wird dort erneut das Potential der optischen Messtechnik – und zunehmend auch das von Bildverarbeitunglösungen – erfolgreich vermittelt. Für diese Leistung (und sehr viele andere) gebührt Herrn Schall unser Dank und Respekt.

Viele Grüße aus Marburg

Dr.-Ing.Peter Ebert

Chefredakteur inVISION

pebert@invision-news.de

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Antmicro und Allied Vision haben auf der Vision eine Deep-Learning-Anwendung gezeigt. Diese bedient sich KI zur Identifizierung und Verfolgung von Personen und Objekten in Echtzeit und setzt auf die neue Alvium-Kameraserie sowie den Nvidia Jetson AGX Xavier.‣ weiterlesen

www.antmicro.com, www.alliedvision.com

Anzeige

The Omnitek DPU (Deep Learning Processing Unit) is a configurable IP core built from a suite of FPGA IP comprising the key components needed to construct inference engines suitable for running DNNs used for a wide range of Machine Learning applications, plus an SDK supporting the development of applications which integrate the DPU functionality.‣ weiterlesen

www.omnitek.tv

Anzeige

Moonvision automatisiert dank AI die Oberflächenerkennung unterschiedlichster Materialien. Was bislang über 50 Bilder erfordert hat, gelingt dem Wiener Startup mit nur elf Bildern. ‣ weiterlesen

www.moonvision.io

Anzeige

Preiswerte Einplatinencomputer haben ihr Bastler-Image längst abgelegt und werden bereits zur Maschinensteuerung eingesetzt. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TH Deggendorf wurde nun ein kostengünstiges Smart-Kamera-System auf Basis eines Einplatinencomputers (Raspberry PI 3) als Labormuster entwickelt.‣ weiterlesen

www.th-deg.de

Der neuromorphe System-on-Chip-Baustein (NSoC) Akida ermöglicht erstmals eine gepulste neuronale Netzwerk-Architektur (SNN: Spiking Neural Network) in Serie.‣ weiterlesen

www.brainchipinc.com

Embedded Deep Learning soll künstliche Intelligenz von der Cloud in das Gerät oder die Maschine bringen. Der erste Schritt zur Verkleinerung einer Serverfarm besteht laut Imago darin, ein leistungsstarkes GPU-Board in einer kompakten VisionBox einzusetzen.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige