Extrem anpassungsfähig

Industrie-PC-Serie mit Mini-PCIe-Modulen

Die Industrie-PCs der AIIS-Serie erfüllen die Anforderungen an Geräte für Applikationen wie Automated Optical Inspection, Vision Guided Robotics, Lageüberprüfung oder Waferinspektionen. Mit ihrem USB3.0-Vision-Interface, PoE und leistungsstarken I/O-Schnittstellen bietet sie hohe Rechenleistung bei niedrigem Energiebedarf und eine weltweite Garantie von zwei Jahren mit einer Option auf fünf Jahre.

(Bild: Advantech Europe BV)

Der 3410P/U ist für High-End-Anwendungen ausgelegt. er hat ein flexibles Backplane-System, welches einen schnellen Wechsel von PCI zu PCIe erlaubt. (Bild: Advantech Europe BV)

(Bild: Advantech Europe BV)

(Bild: Advantech Europe BV)

Die integrierten Kamera-Controller für PoE (Power-over-Ethernet, gemäß IEEE 1588- und IEEE 802.3af) und USB3.0 ermöglichen die kompakten Gehäuse der AIIS-Geräte (Advantech Intelligent Inspection Systems). Jeder Port besitzt einen zugeordneten Controller, um die Bandbreite für Bildverarbeitungsaufgaben zu maximieren, Bildverlusten vorzubeugen und die Installation wirtschaftlich und einfach zu machen. Advantech bietet für die Geräte eine globale Garantie mit lokalen RMA-Diensten (Return Merchandise Authorization). Alle Produkte werden mit UL-, CCC-, CE- und FCC-Zertifizierungen ausgeliefert. Für besonders robuste Systeme wurden die lüfterlosen Modelle 1200P/U und 5410P entwickelt, die sich durch einen besonders kompakten Aufbau auszeichnen. Der erweiterte Betriebstemperaturbereich von -20 bis +60°C sowie die Versorgungsspannung von 9 bis 36VDC machen die Geräte ideal für den rauen Industrieeinsatz. Für High-End-Anwendungen wurden die Modelle 3400P/U und 3410P/U entwickelt, die mit einem Intel Core I-Prozessor der sechsten Generation sowie vier GigE PoE und USB 3.0-Kameraschnittstelle ausgerüstet sind. Zusätzlich zur hohen Rechenleistung verfügt das Modell 3410P/U über ein flexibles Backplane-System, welches einen schnellen Wechsel von PCI zu PCIe erlaubt und damit die Integration zusätzlicher Karten ermöglicht. Die Geräte AIIS-5410P und AIIS-3410P/U bieten die Möglichkeit zum Anschluss eines iDoor-Moduls, d.h. neben dem PCI- oder PCIe-Steckplatz ist auch ein iDoor-Steckplatz für zusätzliche I/Os vorhanden. Die iDoor-Technologie ist ein neues Designkonzept auf Basis des Mini-PCIe-Formates. Durch Nutzung standardisierter Mini-PCIe-Module und -Schnittstellen erhält der Anwender die Möglichkeit, für verschiedene Applikationen die jeweils geeignete I/O-Lösung zu konfigurieren. Die Module enthalten Feldbusprotokoll, Digital-, Analog- und Erweiterungs-I/Os, intelligente Sensorik, Kommunikationstechnik und Speicher. Die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten der IPCs zusammen mit dem einfachen Komponentenaustausch gibt Systemintegratoren die Möglichkeit, ihre eigenen Projekte auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten.

Extrem anpassungsfähig
Der 3410P/U ist für High-End-Anwendungen ausgelegt. er hat ein flexibles Backplane-System, welches einen schnellen Wechsel von PCI zu PCIe erlaubt. (Bild: Advantech Europe BV)


Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick: GOM 3D Metrology Conference

Mehr als 750 Messtechnik-Spezialisten aus über 50 Ländern kamen zur diesjährigen 3D Metrology Conference mit begleitender Fachmesse und Factory Walk vom 26. bis 27. September am GOM Firmensitz in Braunschweig zusammen, um sich über die Implementierung messtechnischer Automatisierungslösungen, virtuelle Zusammenbauanalyse, Materialprüfung und optische 3D-Inspektion auszutauschen.

www.gom-conference.com

Anzeige
Infratec: 10-jähriges Jubiläum in den USA

Im Jahr 2007 eröffnete der Infrarotsensorik- und Messtechnik-Spezialist seine erste internationale Niederlassung im US-amerikanischen Grapevine, unweit der Metropole Dallas. Damit einher ging die Gründung der Tochterfirma InfraTec infrared LLC, die seitdem die hohe Nachfrage nach Infrarotsensorik in Nordamerika und speziell den USA vom texanischen Standort Plano abdeckt.

 

www.infratec.de

30-jähriges Jubiläum von EVK

Das österreichische Unternehmen EVK DI Kerschhaggl GmbH aus der Steiermark feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Seit seiner Gründung 1987 konzentriert sich der Hersteller und Entwickler von sensorbasierten Sortier- und Analysesystemen auf Lösungen für die Bewertung und Sortierung von Schüttgut in den Bereichen Recycling, Bergbau, Lebensmittel und Pharmazie.

www.evk.biz

Anzeige
Programm Vision Expert Huddles

Zum ersten Mal bietet der VDMA IBV an den ersten zwei Messetagen der SPS IPC Drives ein neuartiges Vortragskonzept an. Ziel ist, Experten aus der Bildverarbeitungsindustrie mit Messebesuchern und Anwendern ins Gespräch zu bringen. Die Vision Expert Huddles finden am Vision Pavillon in Halle 3A Stand 151 statt. Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

ibv.vdma.org

Anzeige
High-End Sensors International Conference

Die zweitägige Fachkonferenz ‚High-End Sensors International‘ wird vom 11. bis 12. April 2018 im Sheraton Airport Hotel in Brüssel stattfinden. In über 30 Fachvorträgen in zehn verschiedenen Themenblöcken sowie einer begleitenden Ausstellung widmet sich die gesamte Konferenz den Möglichkeiten für Forschung und Maschinenbau, die der High-End-Sensor-Markt mit sich bringt.

www.highendsensors.net

Hamamatsu Photonics Technology Days 2017

Der japanische Photonics-Spezialist Hamamatsu veranstaltet dieses Jahr seine vierten Photonics Technology Days – eine Reihe von eintägigen Events in Europa. Die diesjährigen Veranstaltungen stehen unter dem Motto ‚Chasing Photons in X-ray and Infrared‘ und finden in Solothurn (17.11.), München (20.11.), London (21.11.), Bordeaux (22.11.), Mailand (23.11.) und Helsinki (24.11.) statt.

www.technology-days.com

Anzeige