Follow the White Rabbit – Teil 2

Conference on Hyperspectral Imaging in Industry

Am 7. und 8. Juni geht in Graz (Österreich) bereits zum zweiten Mal die Chii (Conference on Hyperspectral Imaging in Industry) über die Bühne. Experten und Anwender aus aller Welt werden sich dabei mit den neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des Hyperspectral Imaging auseinandersetzen. Die Chii 2017 ist weltweit die einzige Konferenz, die sich dem Einsatz dieser Technologie ausschließlich für industrielle Anwendungen widmet.

Im Reis auf dem linken Bild sind Holzstückchen und Maden enthalten, die visuell aber kaum wahrnehmbar sind. Im rechten Bild können die Verunreinigungen (Reis- grün, Holz – blau, Maden – rot) mittels Chemical Colour Imaging deutlich unterschieden werden. (Bild: Perception Park GmbH)

Bereits im Vorjahr konnte die Veranstaltung über 140 Besucher aus über 90 Organisationen und mehr als 20 Ländern anlocken. Wie groß das Interesse der Industrie an dieser Technologie ist, zeigt allein schon die Tatsache, dass sich erneut bereits eine Reihe internationaler Unternehmen für die Konferenz angekündigt haben. Insgesamt werden etwa 150 hochkarätige Fachexperten und Anwender erwartet. Als Kongresspartner fungieren die Cluster-Organisationen Greentech Cluster Styria und Human.technology Styria. Unterstützt wird die zweitägige Veranstaltung zudem vom Enterprise Europe Network. Hinter der Konferenz stehen – gemeinsam mit der Steirischen Wirtschaftsförderung (SFG) und dem internationalen Microsensor- und Image-Processing-Cluster SpectroNet – die beiden Grazer Unternehmer Markus Burgstaller und Manfred Pail. Mit ihrem 2012 gegründeten Unternehmen Perception Park nehmen sie selbst an der Entwicklung industrietauglicher Datenverarbeitungslösungen für Hyperspectral Imaging teil. „Die Grazer Konferenz wird der Weiterentwicklung dieser zukunftsträchtigen Technologie und ihrer breiten industriellen Anwendung enormen Vortrieb geben“, sind Burgstaller und Pail überzeugt. „Wir versammeln hier die wichtigsten Player der industrieorientierten hyperspektralen Community an einem Ort. Vertreter der Grundlagenforschung und der Entwicklung ebenso wie Kamerahersteller, Anlagenbauer und industrielle Anwender.“ Zwei Tage lang stehen die Minoritensäle am Grazer Mariahilferplatz im Zeichen einer intensiven Auseinandersetzung mit dieser Technologie und ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Dafür sorgen u. a. Impulsvorträge von Industrievertretern, die ihre neuesten Anwendungsprojekte präsentieren und Ausblick auf zukünftige Einsatzmöglichkeiten geben, sowie hochkarätigen Fachseminare, beispielsweise zur Implementierung der HSI-Technologie in industrielle Prozesse. Zudem steht ein Matchmaking-Event sowie eine gemeinsame Abendveranstaltung auf dem Programm. Die Teilnahme an der Konferenz kostet 450e, Clustermitglieder erhalten eine Ermäßigung.

Follow the White Rabbit – Teil 2
Im Reis auf dem linken Bild sind Holzstückchen und Maden enthalten, die visuell aber kaum wahrnehmbar sind. Im rechten Bild können die Verunreinigungen (Reis- grün, Holz - blau, Maden - rot) mittels Chemical Colour Imaging deutlich unterschieden werden. (Bild: Perception Park GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

Inline-Oberflächenprüfung von zylindrischen Schleifteilen

Heitec entwickelte eine Prüfvorrichtung zur Erkennung von Fehlern auf der Mantelfläche mit Zeilenkamera, entozentrischem Objektiv und Balkenbeleuchtung. Die Messzelle erkennt Oberflächenfehler auf der Mantelfläche und unterscheidet dabei zwischen Kratzern und Macken.

www.heitec.de

Anzeige
Die Zeit ist reif

Die Bildverarbeitungsindustrie ist in einem ständigen Wandel begriffen. Zurzeit erleben wir dies auf zwei Ebenen: auf der Seite der Algorithmen mit Deep Learning und bei den Rechnerplattformen mit dem Umbruch von PC-basierter Systemen hin zu Embedded Vision. Erstaunlicherweise gibt es aber etwas in der Bildverarbeitung, das sich nie geändert hat: die Objektivanschlüsse.‣ weiterlesen

www.iwr.uni-heidelberg.de

Geschützt vor Schmutz, Staub und Spritzwasser

Die Ensenso X 3D-Kameraserie von IDS wird um Modelle mit IP65/67 Protection Code zum Einsatz in rauen Umgebungen erweitert. Das Projektionsmodul ist mit einem Gigabit Ethernet Switch ausgestattet und wird mit zwei GigE-uEye-FA-Kameras zu einem 3D-Kamerasystem kombiniert. Kameras, Objektive, Baseline, Vergenzwinkel und Fokusabstand sind frei wählbar. Dadurch bietet das System endlose Flexibilität um es auf Ihre 3D-Anwendungsanforderungen zuzuschneiden.

de.ids-imaging.com

Anzeige
Lichtfeldkameras

Trifft Licht auf einen Punkt an der Oberfläche eines Objektes, so wird es in verschiedene Raumrichtungen reflektiert und erzeugt damit ein Lichtfeld. Lichtfeldkameras (auch plenoptische Kameras) liefern neben einer 2D-Bildinformation auch die Richtung der an der Abbildung beteiligten Lichtstrahlen.‣ weiterlesen

www.evotron-gmbh.de

Anzeige
Ohne Fehl und Tadel

Scheuermann+Heilig GmbH mit Sitz in Buchen im Odenwald hat sich in mehr als 50 Jahren mit Produkten aus Band und Draht weltweit einen Namen gemacht. Innovative Feder-, Stanz-, Biege- und Montageteile zählen zum Sortiment. In Kooperation mit di-soric Solutions hat die Firma eine optische Prüfanlage durch ihr Schwesterunternehmen SH Automation entwickeln lassen, die Stanz- und Biegeteile auf Fehlerfreiheit kontrolliert.‣ weiterlesen

www.sh-gmbh.com; www.di-soric-solutions.com

Industrial Vision Systems erhält PPMA Group Award

Das Unternehmen Industrial Vision Systems mit Sitz in Oxfordshire wurde mit dem ‚Innovative Vision Solution Award 2017‘ prämiert. Der Preis wurde seitens der Processing & Packaging Machinery Association (PPMA) für eine flexible Inspektionslösung zur Qualitätskontrolle überreicht, in der die Bildverarbeitung mit einem kollaborativen Roboter innerhalb eines Prüfstandes kombiniert wurde.

www.industrialvision.co.uk

Anzeige