Freeze motion & event recording

Cost effective high-speed recording

Recording high speed events as a sequence of images, has become a topic of great interest over recent years, with more professionals realising the benefits of capturing and analysing fast events. From the deployment of airbags, through the verification of high-speed vision systems, to the testing of composite materials under stress, an important factor is the quality and contrast of the images. Typically, sequences of images are analysed after the event and significant time and cost will have been invested in the capture process.
Capturing a short timescale event poses a number of problems for traditional machine vision imaging. On the one hand any motion blur can destroy the image quality and render post analysis impossible, whilst on the other hand very short exposure times are not always possible with conventional image sensors. At the same time, the camera must be able to collect sufficient light to capture a high contrast image, often requiring external illumination sources. One approach to solving this problem is to use high intensity ultra-fast strobe lighting. Clearer, sharper images can be achieved with zero motion blur if the fast strobe is much shorter than the minimum camera exposure time, whilst also providing sufficient light to optimally expose the image. Any motion in the scene is ‚frozen‘ and high quality images can be captured for further analysis. The length of the strobe defines the time over which motion is frozen, and allows the image quality to be decoupled from the frame rate of the camera; images can be captured with the exactly the same contrast at 10fps as at 10,000fps. Extensions to the freeze motion concept are possible, which can prove valuable in industry as well as test environments, such as the ability to sequence multiple strobe illumination pulses within a single camera exposure. This results in multiple sharp images overlaid on a single output image. For example, a vial rotating whilst moving down a production line with a critical seal under inspection, can have a complete image of the entire seal frozen into a single image, with multiple strobe pulses used to capture the different orientations of the seal. Odos Imaging have brought a solution to the market by assembling dedicated components which are able to provide ultra-short strobe illumination coupled with a rapid-burst recording camera. The core functionality includes highly configurable trigger IO and breakout as well as the software to simply configure and capture high contrast images. The StarStop Freeze Motion camera kit is designed to directly address the needs of professionals who require fast, flexible analysis without the inconvenience and cost of integrating multiple hardware components. Fast sequences of perfectly exposed images can be simply recorded directly to the camera memory.

Das könnte Sie auch interessieren

Megatrend Embedded Vision

Mit der ersten Embedded Vision Europe (EVE) Konferenz wird Stuttgart vom 12. bis 13. Oktober zur Embedded Vision Hauptstadt Europas. Hauptredner und Aussteller für die Premierenveranstaltung im ICS Stuttgart stehen bereits fest.

www.embedded-Vision-emva.org

Cognex veröffentlicht Quartalszahlen

Die Cognex Corporation hat die Zahlen für das zweite Viertel 2017 veröffentlicht. Die Umsätze des Unternehmens sind im Vergleich zum zweiten Viertel des vergangenen Jahres um 17% gestiegen, im Vergleich zum ersten Quartal 2017 um 28% und liegen derzeit bei rund 173Mio.$. Dies stellt den bisher höchsten Quartalsumsatz in der 36-jährigen Geschichte des Unternehmens dar.

cgnx.client.shareholder.com

Halbjahresbericht von Datalogic veröffentlicht

Die Datalogic-Gruppe mit Hauptsitz in Bologna, Italien, hat ihren offiziellen Halbjahresbericht für das Jahr 2017 veröffentlicht. Die Umsätze des auf automatische Datenerfassung und Prozessautomatisierung spezialisierten Unternehmens belaufen sich dieses Halbjahr auf 299,3Mio.€, was einem Plus von 6,2% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 (281,8Mio.€) entspricht.

www.datalogic.com

Anzeige
Robotik-China-Prognose 2020

Von 2018 bis 2020 ist beim Absatz von Industrie-Robotern in China mit einer Steigerung von 15 bis 20% zu rechnen. Das sind die ersten Ergebnisse des World Robotics Report 2017, der am 27. September von der International Federation of Robotics (IFR) veröffentlicht werden wird. Aktuell hat das jährliche Umsatzvolumen in China den höchsten Stand erreicht, der jemals für ein Land verzeichnet wurde.

ifr.org

Anzeige
Umsatz- und Ertragswachstum bei Jenoptik

Der Konzern Jenoptik verzeichnete im ersten Halbjahr 2017 erneut Steigerungen bei den Auftragskenngrößen sowie bei Umsatz und Ertrag. Der Konzernumsatz legte um 6,6% auf 348,4Mio.€ zu, angekurbelt insbesondere durch Wachstum in Amerika und dem nicht-europäischen Ausland. Eine gute Auftragslage lässt laut Vorstand des Unternehmens positive Prognosen auch für ein starkes zweites Halbjahr zu.

www.jenoptik.de

Anzeige
Planflächenprüfung im Linientakt

Speziell für die Anwendung in der Automobilindustrie wurden die Planflächenprüfsysteme Gageline IPS F100 3D und IPS F200 3D entwickelt, die dank Kamera- und Beleuchtungstechnik, einer adaptiven, dynamischen Maskierung und hoher Auflösung eine 100%-Prüfung von Planflächen in Linientaktzeit sicher durchführen. Mit der Multi-Bilderfassung können nicht nur wahre Defekte und Trockenränder des vorgelagerten Waschprozesses unterschieden werden, sondern es werden auch Angaben zu Höhendaten ermittelt. Der Prüfbereich ist sowohl in Breite und Länge nahezu unbegrenzt

www.jenoptik.de

Anzeige