Anzeige
Anzeige
Anzeige

GPU-Computing für KI

Leistungsstarke Embedded-PCs für Deep Learning

Die GPU-Computing-Systeme der ECX-1400/1200-Serie sind derzeit eine der stärksten Lösungen für KI-orientierte Embedded-Computing-Anwendungen auf dem Markt.

(Bild: Plug-In Electronic GmbH)

Grundvoraussetzung für die Weiterentwicklung von Anwendungen wie selbstlernende Computer, Gesichtserkennung und fahrerlose Antriebssysteme ist Deep Learning. Um diese Visionen zu realisieren, sind Technologien zur Untersuchung großer Datenmuster von Nöten und eine zuverlässige Hardware, die den hohen Anforderungen standhält. Vecow ist spezialisiert auf die Entwicklung industrieller, lüfterloser Systeme für die Bereiche Machine Vision und High-End-Computing. Neuerdings bietet die Firma, deren Industrie-PCs von Plug-In Electronic in der DACH-Region vertrieben werden, auch GPU-Computing-Systeme an, die mit performanten Nvidia Grafikkarten ausgestattet sind, um die Rechenleistung, die für Deep-Learning benötigt wird, zu liefern. Weitere KI-orientierte Eigenschaften der Embedded-PCs, sind beispielsweise ein weiter Betriebstemperaturbereich, eine kompakte Bauweise, flexible Anpassungsmöglichkeiten und selbstverständlich der Datentransfer in Echtzeit.

(Bild: Plug-In Electronic GmbH)

GPU-Computing mit Nvidia Grafikkarten

Die GPU-Computing-Systeme der ECX-1400/1200-Serie überzeugen durch eine Leistungssteigerung von zehn Prozent gegenüber der vorangegangenen Generation und sind somit die derzeit stärkste Lösung für KI-orientierte Embedded-Computing-Anwendungen auf dem Markt. Ausgestattet mit der 8th Generation Intel-Coffee-Lake-Plattform und der fortschrittlichen Nvidia-GPU-Technologie bietet die neue Serie nicht nur die Systemleistung einer Workstation, sondern auch eine hohe Zuverlässigkeit. Je nach Modell sind unterschiedliche Grafik-Engines der Nvidia GeForce GTX-10-Serie verbaut, die bis zu sieben unabhängige HD-Displays und 8K-Auflösung unterstützten und somit für eine exzellente Systemleistung sorgen. Durch eine Vielzahl an integrierten Schnittstellen und drahtlosen Verbindungen wird zudem ein nahtloser High-Speed-Datenaustausch ermöglicht. Das kompakte Design und der große Eingangsspannungsbereich von 12 bis 36V mit einem Überspannungsschutz von 80V sind weitere Pluspunkte, die diese Systeme für verschiedenste Anwendungsgebiete prädestinieren. Nicht nur der 6-Kern 8th Generation Intel Xeon/Core i7/i5/i3 Prozessor (Coffee Lake-S) mit dem Intel C246-Chipsatz sorgt für eine sehr hohe Systemleistung, sondern auch die UHD Graphics P630/630. Diese Grafikkarte unterstützt 4K-Auflösung über DisplayPort, VGA und DVI-D Schnittstellen. Die Geräteserie stellt bis zu 64GB von zwei DDR4-Speicher bereit und bietet verschiedene Anschlussmöglichkeiten, wie beispielsweise USB 3.1 Gen 2, der eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 10Gbit/s ermöglicht.

(Bild: Plug-In Electronic GmbH)

KI-Systeme in der Praxis

Ein erfolgreiches Anwendungsbeispiel dieser KI-Systeme, ist im Bereich der Intelligent Surveillance (intelligente Überwachung) zu finden. Bei einem Straßenbauprojekt in Taipei City sind mehr als 2.000 hochauflösende Netzwerkkameras mit über 200 Kennzeichen-Identifikationskameras im Einsatz. Die Embedded-PCs, zur Auswertung der gelieferten Daten, befinden sich in Schaltschränken am Straßenrand, wo sie gerade während der heißen Sommermonate sehr hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Das perfekte Zusammenspiel aus der Anwendungssoftware, dem integrierten KI-Algorithmus, der mit einem Fahrzeugüberwachungssystem und einer Datenbank der Polizei zur Analyse großer Datenmengen gekoppelt ist, erleichtert die Erfassung von Verkehrsunfällen und Regelverstößen. Die Anwendung intelligenter Dienste, die äußerst leistungsstarke Computing-Systeme voraussetzen, ist vielfältig. Weitere Einsatzgebiete sind beispielsweise die Logistik, intelligente Landwirtschaft und die Sicherheitsüberwachung. Länder wie die USA, Europa, Japan, Südkorea und China zählen die KI-Technologie mittlerweile zu ihrer nationalen Strategie mit erheblichen potenziellen Geschäftsmöglichkeiten und diversifizierten Anwendungsmärkten.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

The Omnitek DPU (Deep Learning Processing Unit) is a configurable IP core built from a suite of FPGA IP comprising the key components needed to construct inference engines suitable for running DNNs used for a wide range of Machine Learning applications, plus an SDK supporting the development of applications which integrate the DPU functionality.‣ weiterlesen

www.omnitek.tv

Anzeige

Moonvision automatisiert dank AI die Oberflächenerkennung unterschiedlichster Materialien. Was bislang über 50 Bilder erfordert hat, gelingt dem Wiener Startup mit nur elf Bildern. ‣ weiterlesen

www.moonvision.io

Anzeige

Preiswerte Einplatinencomputer haben ihr Bastler-Image längst abgelegt und werden bereits zur Maschinensteuerung eingesetzt. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TH Deggendorf wurde nun ein kostengünstiges Smart-Kamera-System auf Basis eines Einplatinencomputers (Raspberry PI 3) als Labormuster entwickelt.‣ weiterlesen

www.th-deg.de

Anzeige

Der neuromorphe System-on-Chip-Baustein (NSoC) Akida ermöglicht erstmals eine gepulste neuronale Netzwerk-Architektur (SNN: Spiking Neural Network) in Serie.‣ weiterlesen

www.brainchipinc.com

Embedded Deep Learning soll künstliche Intelligenz von der Cloud in das Gerät oder die Maschine bringen. Der erste Schritt zur Verkleinerung einer Serverfarm besteht laut Imago darin, ein leistungsstarkes GPU-Board in einer kompakten VisionBox einzusetzen.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Die VisionCam ist eine frei unter Linux programmierbare, intelligente Kamera. Die hohen Datenraten werden durch den mit 1,5GHz getakteten Dual-ARM Cortex-A15-Prozessor verarbeitet.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige