Anzeige

Box-PC mit leistungsstarkem Grafikprozessor und 10GigE

GPU Computing mit 10GigE

Embedded-Box-PC mit Geforce-GTX-Grafikprozessor

Die Embedded-Box-PC-Serie ECS-9755/9655 GTX950 ist mit mit dem Nvidia-Grafikprozessor Geforce GTX950 für hohe Rechenleistung und Grafikperformance ausgestattet und bietet einen Datentransfer von über 10GigE.

Der Embedded-Box-PC ECS-9755/9771 GTX950 verf?gt ?ber den Nvidia-Geforce-GTX950- Grafikprozessor, was die System- und Grafikperformance deutlich erh?ht. (Bild: Plug-In Electronic GmbH)

Der Embedded-Box-PC ECS-9755/9771 GTX950 verfügt über den Nvidia-Geforce-GTX950- Grafikprozessor, was die System- und Grafikperformance deutlich erhöht. (Bild: Plug-In Electronic GmbH)

„Der ECS-9755/9771 GTX950 ist das erste GPU Computing System am Markt, das einen Datentransfer mittels 10GigE ermöglicht“, so Hugh Hsu, Produktmanager Embedded System & Platform Division bei Vecow, deren Geräte in Deutschland über Plug-In vertrieben werden. Die Embedded-Box-PC-Serie ist ausgestattet mit dem Intel Xeon/Core-Prozessor (Skylake-H) sowie dem Intel CM236 Chipsatz und kann mit den Dual Channel DDR4 2.133MHz bis zu 32GB ECC Speicher aufnehmen. Beide Box-PC-Serien verfügen über den Nvidia-Geforce-GTX950-Grafikprozessor mit der Pascal-Architektur für bis zu sieben unabhängige HD-Displays bzw. sechs unabhängige Ultra-HD-4K-Displays. Die Geräte erreichen so bis zu 20 Prozent mehr Systemperformance und 445 Prozent verbesserte Grafikperformance als Systeme ohne den neuen Grafikprozessor. Der Box-PC bietet zwei 10GigE-LAN-Ports die Datenraten von bis zu 10Gbps ermöglichen, sowie sechs unabhängige GigE-LAN-Anschlüsse mit vier IEEE 802.3at PoE+. Mehrere SATA III (6GPs), USB3.0 (5Gbps), PoE (1Gbps) LAN und drahtlose Verbindungen ermöglichen eine schnelle Datenübertragung. Sechs externe USB3.0-Ports, vier COM-Ports sowie 16 oder 32 isolierte DIO und vier Mini-PCIe/mSATA stehen zur Verfügung. Vier SIM-Kartengehäuse für 3G, 4G, LTE, WiFi, GPRS und UMTS sind bereits integriert. Das Gerät bietet vorne Zugang zu zwei SSD-Schubladen 2.5″ drei SIM und eine Cfast. Die Rechnersysteme können im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +60°C eingesetzt werden. Eine 10 bis 36V Leistungsaufnahme mit 80V Überspannungsschutz sowie die EN50155 und EN50121-3-2 Zertifizierungen ermöglichen den Einsatz bei Anwendungen wie z.B. als Fahrzeug- oder Bahnrechner, im Gesundheitswesen, für intelligente Steuerungen sowie grafikfähigen Embedded-Computing-Applikationen. Die Serie verfügt über mehrere E/A-Module, darunter GigE LAN (und GigE LAN mit PoE + auf 9.700 Modellen), SIM, COM, USB3.0 und isoliertes DIO.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Basler AG übernimmt mit sofortiger Wirkung 100% der Anteile der Silicon Software GmbH. Die beiden Geschäftsführer Dr. Klaus-Henning Noffz (l.) und Dr. Ralf Lay (r.) werden zukünftig für die Silicon Software GmbH und die Basler AG tätig sein.

www.baslerweb.com

Anzeige

(Bild: Carl Zeiss AG)

Vom 14. bis 15. November findet in Oberkochen die Zeiss Xray Insights 2018 statt. Dabei geht es um die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen CT und Röntgentechnologie zur Qualitätssicherung und Prozesskontrolle.

www.zeiss.de

Anzeige

Der Hersteller von 3D-Mess- und Bildverarbeitungslösungen Faro hat die Übernahme von Opto-Tech s.r.l. und seiner Tochtergesellschaft Open Technologies bekannt gegeben.

www.faro.com

Anzeige

Excelitas Technologies hat den Erwerb von Research Electro Optics aus Boulder, USA, abgeschlossen. Das Unternehmen ist auf die Serienfertigung von hochpräzisen Optikkomponenten und -baugruppen, optischer Dünnfilmbeschichtungen und HeNe-Hochleistungslasern spezialisiert.

www.excelitas.com

(Bild: InfraTec GmbH)

Infratec beteiligt sich mit sieben weiteren europäischen Partnern im Rahmen des EU-Forschungsprojektes Spirit an der Weiterentwicklung von Inspektionsrobotertechnologien der nächsten Generation. In dem auf drei Jahre angesetzten Projekt im Rahmen des EU-Programmes Horizont 2020 soll eine Systemlösung entstehen, die mit unterschiedlichster Prüftechnik ausgestattet werden kann. Infratec stellt dazu sein Technik-Know-how rund um die Thermografieprüfung zur Verfügung.

www.infratec.de

Bild: Vision Engineering Ltd.

Vision Engineering feiert diesen Monat sein 60-jähriges Firmenjubiläum. Der Hersteller von Systemen für die Fertigungskontrolle und berührungslose Messsysteme wurde 1958 von Rob Freeman in Großbritannien gegründet, der aufgrund seiner Erfahrungen als Werkzeugmacher im Jaguar-Rennstall das erste Endoskop für die Inspektion von Motorinnenteilen des Unternehmens entwickelte. Vision Engineering beschäftigt heute mehr als 220 Mitarbeiter.

www.visioneng.us

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige