Große Auflösung, kleine Platine

18MP-USB3.0-Einplatinen-Kamera mit 10MP-Objektiv

Die USB3.0-Einplatinenkamera UI-3591LE ist perfekt für Einbausituationen auf engstem Bauraum und bietet mit dem 18MP-Sensor AR1820HS von ON Semiconductor aktuell die höchste Auflösung am Markt. Die Modellreihe UI-359xLE mit Rolling Shutter Farbsensor sorgt für detailreiche Bilder von VGA über 4K Cinema bis zur 18MP-Auflösung.
Dank BSI (Back Side Illuminated)-Pixeltechnologie ist der 1/2″-Sensor besonders lichtsensitiv und somit perfekt geeignet für hochauflösende Visualisierungsaufgaben. Die Industriekamera liefert Bilder u.a. in den Auflösungen Full HD (1.920×1.080, 37fps), 4K Cinema (4.096×2.304, 18fps) und 18MP (4.912×3.684, 12fps). Insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen zeigt der BSI-Sensor eine deutlich bessere Pixelleistung, da sich der Bildsensor mit seinen lichtempfindlichen Strukturen unmittelbar hinter der Linse befindet, sodass mehr Licht auf die Fotodioden gelangt. Neben einer Boardlevel-Version mit S-Mount-Objektivhalter (Modellbezeichnung UI-3591LE) und einer reinen Einplatinenvariante (UI-3592LE) ist auch eine Gehäuseausführung (UI-3590LE) erhältlich.

Das passende 10MP-Objektiv

Für das Einplatinenmodell UI-3591LE (mit S-Mount-Objektivhalter) stehen Anwendern die passenden Objektive von Lensation zur Auswahl. Sie sind die ideale Ergänzung für den Einsatz in hochauflösenden Visualisierungsaufgaben. Die Objektive der B10M-Serie sind aktuell die einzigen Objektive der 10MP-Auflösungsklasse und bieten ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis ab 98Euro. Warum ist ein 10MP-Objektiv für einen 18MP-Farbsensor geeignet? Die Auflösung des Objektivs sollte nicht kleiner sein als der Anteil bzw. die Auflösung des größten Farbkanals. Beim Debayering werden die Anteile von Rot (25 Prozent), Blau (25 Prozent) und Grün (50 Prozent) jeweils auf 100 Prozent interpoliert. Nach dem Debayering ändert sich die effektive Auflösung der einzelnen Farbkanäle des Sensors jedoch nicht. Aus diesem Grund, also weil der grüne Farbanteil die Hälfte der Nennauflösung des Sensors enthält, genügt bei der Wahl des richtigen Objektives die Hälfte der Auflösung des Farbsensors. Bei Verwendung des 18MP-Farbsensors können Anwender also bedenkenlos eines der 10MP-Objektive nutzen – ohne Verlust von Bilddetails. Die Objektive sind in folgenden Brennweiten erhältlich: 3,2, 5, 5,4 und 7,2mm. Als Bildformat stehen Varianten in 1/2″ (für Brennweite 3,2 und 5mm) sowie 1/2.3″ (für Brennweite 5,4 und 7,2mm) zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Oberflächen- und Konturmessung in einem Gerät

Das integrierte Messsystem Duo Vario bietet zwei Messverfahren: das Konfokale und die Fokusvariation, für eine Oberflächenanalyse von Rauheit sowie Konturmessungen. Mit dem konfokalen Verfahren können stark reflektierende Oberflächen rückführbar auf herstellerunabhängige Raunormale gemessen werden. Mit dem neuen Gerät ist dies nun auch mit einem größeren Bildfeld und mit einer höheren lateralen Auflösung möglich. Das Fokusvariationsverfahren ist vor allem für die Messung von Formen und Konturen vorteilhaft. Dabei beträgt der Akzeptanzwinkel über 85°.

www.confovis.com

3D-Fotogrammetrie-Kamera mit visueller Projektion

Die Maxshot 3D-Fotogrammetrie-Kamera verbindet eine einfache Bedienung und Genauigkeit mit umfangreichen Größenmessprojekten. Sie kann als einzelnes Messgerät aber auch in Kombination mit Creaforms 3D-Scannern und tragbaren KMMs verwendet werden. Das Gerät ist 40% präziser als der Vorgänger und hat eine volumetrische Genauigkeit von bis zu 0,015mm/m. Eine visuelle Projektion mit Echtzeit-Feedback direkt auf dem Teil, leitet den Nutzer zu der richtigen Position für die Aufnahme.

www.creaform

Reflektivität in voller Bandbreite

Das Interferometer µPhase basiert auf dem Twyman-Green-Prinzip und vermisst hochpräzise Abweichungen in Planität und Sphärizität, mit einer Genauigkeit bis zu 0.01µm. Die berührungsfreie Messung und Auswertung erfolgt dabei großflächig innerhalb von Sekunden.

www.trioptics.com

Anzeige
66. Heidelberger Bildverarbeitungsforum

Das 66. Heidelberger Bildverarbeitungsforum wird am 10. Oktober in Freiburg an der Technischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität stattfinden. Das diesjährige Schwerpunktthema lautet ‚Mensch-Maschine-Interaktion mit Vision‘ und gibt anhand von verschiedenen Vorträgen einen systematischen Einblick in die Anwendungsfelder, in der Vision-Technologien zur Interaktion mit dem Menschen eingesetzt werden können. Am Ende der Veranstaltung wird es eine große Abschlussdiskussion zur Fazit-Findung geben.

www.bv-forum.de

Anzeige
Yxlon: Neuer Global Director of Electronics Sales

Yxlon International, spezialisiert auf Durchleuchtungs- und CT-Inspektionssysteme, hat Keith Bryant zum neuen Global Director Electronics Sales ernannt. Bryant bringt über 25 Jahre an Erfahrungen im Bereich Technical Sales mit sich, besonders aus dem Bereich X-Ray. Er wird fortan für alle globalen Marktkanäle zuständig sein und dem globalen Salesteam des Unternehmens vorstehen.

www.yxlon.com

Anzeige
Megatrend Embedded Vision

Mit der ersten Embedded Vision Europe (EVE) Konferenz wird Stuttgart vom 12. bis 13. Oktober zur Embedded Vision Hauptstadt Europas. Hauptredner und Aussteller für die Premierenveranstaltung im ICS Stuttgart stehen bereits fest.

www.embedded-Vision-emva.org

Anzeige