Günstige Profilmessungen

3D-Framegrabber für preisgünstigere 100%-Inspektionen

Der Coaxlink Quad 3D-LLE Framegrabbers ermöglicht es Anwendern, 3D-Vision-Messsysteme mit höherer Leistung und geringeren Kosten zu bauen, indem sie Kamera, Lichtquelle, Optik und Bildverarbeitungslösung für ihre Anwendung selbst auswählen können. Der Framegrabber erzeugt topografische Profile genau wie
integrierte 3D-Sensoren.

Der Coaxlink Quad 3D-LLE Framegrabber ermöglicht eine 100%-Inspektion in Produktionsanwendungen zu wesentlich geringeren Kosten als ein integrierter 3D-Sensor. (Bild: Euresys S.A.)

Anzeige

Er berechnet das Profil des zu inspizierenden Objekts, indem er ein Bild von einer auf das Objekt projizierten Linie verarbeitet. Der Framegrabber besteht aus einer standardmäßigen PCI-Express-Karte und verarbeitet bis zu 2,5 Gigapixel pro Sekunde. Er ist mit den derzeit schnellsten Kameras auf dem Markt kompatibel und ermöglicht den Einsatz hochauflösender Kameras mit höheren Frameraten für optimale Inspektionen. Die Position der Laserlinie wird dabei mit der gleichen Geschwindigkeit verarbeitet, mit der die Kamera die Bilder erfasst. Die 3D-Laserextraktion erfolgt im FPGA des Framegrabbers, während gleichzeitig die CPU für 3D-Analysen zur Verfügung steht. Im Gegensatz zum integrierten 3D-Sensor kann der Anwender die optimale Lichtquelle für seine jeweilige Anwendung selbst auswählen, z.B. blaue Laser für eine höhere Genauigkeit oder weißes Licht für bessere Speckle. An jeden Coaxlink Quad 3D-LLE können bis zu vier Triangulationseinheiten, bestehend aus einer Kamera und einer Lichtquelle, angeschlossen werden. Ein einziger Framegrabber kann also mehrere Anwendungen, mehrere Seiten eines Objekts oder beides unterstützen. Die vier CoaXPress-Anschlüsse bieten jeweils eine maximale Übertragungsrate von 625MB/sek, was insgesamt die Übertragung von 2,5GB/sek ermöglicht. Der neue Framegrabber bietet drei verschiedene Methoden zum Berechnen der Position der Linie an: Peak, Maximum und Schwerpunkt. Dadurch sind weitere Möglichkeiten für die Leistugsoptimierung der Visionsysteme gegeben. Die gemessenen Höhenprofile sind (nach einer Konvertierung) kompatibel mit Standard-Bildverarbeitungsbibliotheken wie Point Cloud Library (PCL). Darüber hinaus wird Euresys im Verlauf des Jahres eine eigene 3D-Vision-Bibliothek einführen.

Günstige Profilmessungen
Der Coaxlink Quad 3D-LLE Framegrabber ermöglicht eine 100%-Inspektion in Produktionsanwendungen zu wesentlich geringeren Kosten als ein integrierter 3D-Sensor. (Bild: Euresys S.A.)


Das könnte Sie auch interessieren

Die IOSS Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH mit Sitz in Radolfzell am Bodensee feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Seit der Gründung im Jahre 1998 entwickelt, produziert und vertreibt die Firma intelligente Lese- und Bewertungssysteme für direktmarkierte Data Matrix Codierungen.

www.ioss.de

Anzeige

Im Rahmen des Werth-Techniktages in Gießen hat die Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der berührungslosen dimensionellen Messtechnik prämiert. Die Stiftung wurde 1988 von der Witwe des Firmengründers der Werth Messtechnik GmbH ins Leben gerufen und prämiert jährlich Arbeiten von Nachwuchswissenschaftlern. 2017 wurden die Arbeiten von Arno Klenke, Marc Fischer und Anton Sigl mit dem Stiftungs-Preis ausgezeichnet.

www.werth.de

Anzeige

Der Kamera-Hersteller Basler hat ein Produktionsjubiläum zu feiern: Vor kurzem lieferte das Unternehmen die millionste Ace-Kamera aus. Über das Jubiläumsmodell konnte sich das chinesische Unternehmen MVLZ freuen, einer der ersten Distributionspartner von Basler im asiatischen Raum. Seit ihrer Markteinführung ist die Ace-Serie auf drei Produktlinien mit insgesamt 120 verschiedenen Modellen angewachsen und eine der erfolgreichsten Kamerafamilien auf dem Vision-Markt.

www.baslerweb.com

Anzeige

Der slowakische 3D-Vision-Experte Photoneo hat eine Vertriebspartnerschaft mit dem Vision-Komponenten-Hersteller Multipix Imaging getroffen. Fortan wird Multipix Imaging den Vertrieb der 3D-Flächensensoren von Photoneo in Großbritannien und Irland übernehmen. Die patentierten 3D-Flächenscanner helfen z.B. kollaborativen Robotern dabei, Platzierungs- und Kommissionierungsaufgaben durchzuführen, oder können bei Drohnen sowie selbstfahrenden Fahrzeugen eingesetzt werden.

multipix.com

Anzeige

Für die europäische Bildverarbeitung hat sich das Geschäftsumfeld im Jahr 2017 äußerst positiv entwickelt. Die EMVA Marktdatenumfrage der ersten drei Quartale zeigt ein Wachstum im zweistelligen Bereich gegenüber dem Vorjahreszeitraum, weshalb das Gesamtwachstum 2017 voraussichtlich zwischen 12 bis 14% liegen wird. Dieser Trend dürfte laut Verband mindestens in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres anhalten

www.emva.org

Zum 1. April 2018 übernimmt die High Speed Vision GmbH aus Ettlingen den exklusiven Vertrieb für den US-amerikanischen Kamera-Hersteller Vision Research-Ametek in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Kameras der Produktserie Phantom umfassen ein breites Spektrum von Leistungsmerkmalen für Forschung und Industrie. Die hochauflösenden High-Speed-Kameras erschließen per Zeitlupenanalyse mit bis zu 1Mio. Bildern pro Sekunde schnell ablaufende Vorgänge, die sich moderner Messtechnik entziehen.

www.hsvision.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige