Anzeige
Anzeige

Herzlichen Glückwunsch

Bereits zum 30. Mal findet die Control statt

Bereits zum 30. Mal findet die Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – vom 26. bis 29. April auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Dieses Jahr zum ersten Mal vor Ort: die Control Vision Talks, Vortragsforum für Bildverarbeitung und optische Messtechnik.
Als der Messemacher Paul E. Schall 1987 das Wagnis startete, eine speziell auf das Thema Qualitätssicherung (QS) ausgerichtete Fachmesse zu veranstalten, war die Thematik vielfach noch mit dem Signet ‚Mauerblümchen‘ behaftet. Heute fungiert die Control als weltweit anerkanntes Branchen-Event mit globalem Leitmessen-Charakter. Mit knapp 1.000 Aussteller aus 32 Nationen bildet sie das weltweite Angebot der QS ab.

Control Vision Talks

Auf dem Vortragsforum Control Vision Talks, das erstmalig der europäischen Bildverarbeitungsverband EMVA auf der Messe veranstaltet, wird an allen vier Messetagen, die Möglichkeiten der genannten Technologien lösungsorientiert aufgezeigt. Dabei steht jeder der Tage unter einem eigenen Themenschwerpunkt: Dienstag: World of 3D, Mittwoch: Optische Messtechnik – Offline bis Inline, Donnerstag: Von IR bis Hyperspektral und Freitag: 100%-Kontrolle mit optischer Inspektion. Das vollständige Vortragsprogramm mit allen 54 Vorträgen ist online (www.emva.org/cvt2016) und liegt als Flyer dieser Ausgabe bei. Daneben finden bereits zum dritten Mal das Q-Dialog Forum (www.q-dialog-forum.de) in Halle 1 – Stand 1212 statt, bei dem es um Perspektiven der QM und QS geht.

Fraunhofer-Allianz Vision

Der Messeauftritt der Fraunhofer-Allianz Vision (Halle 1, Stand 1502) steht unter dem Thema ‚Nachhaltiges Produzieren‘. Bereits zum 12. Mal findet auch die Sonderschau ‚Berührungslose Messtechnik‘ (Halle 1, Stand 1602) statt, auf der rund 20 Aussteller ihre Exponate präsentieren. Das Eventforum des Fraunhofer IPA zum Thema ‚Qualität 4.0 – Neue Herausforderungen an die Mess- und Prüftechnik‘ findet in Halle 7, Stand 7504 statt. Erstmals wird es dieses Jahr einen französischer Gemeinschaftsstand auf der Control geben. Business France, die nationale Agentur im Dienste der Internationalisierung der französischen Wirtschaft, richtet diesen aus.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Vom 26. bis 28. Juni findet die Sensor+Test in Nürnberg statt. Einer der Schwerpunkte ist dieses Jahr ´Sensoren und Messtechnik für das Industrial Internet´.

www.sensor-test.de

Der Infrarot-Messtechnik-Spezialist Infratec veranstaltet dieses Jahr sechs kostenfreie Thermografie-Anwenderkonferenzen ‚Forschung und Entwicklung‘. Mehrere Fachvorträge behandeln die Frage, welchen Herausforderungen die Thermografie heutzutage gegenübersteht und welche Lösungsansätze es gibt.

www.infratec.de

Anzeige

Imm Photonics hat einen neuen Entwicklungsleiter. Mit Wirkung zum 1. April übernimmt Marcus Gögelein (Bild) die Verantwortung für das gesamte Projektportfolio-Management des 1992 gegründeten Unternehmens aus Unterschleißheim. Gögelein ist bereits seit 2008 Teil Herstellers von Laser-, Optik-, Sensorik-, Komponenten- und Elektroniklösungen und war bereits mit der Produktionsleitung Musterbau sowie der Leitung der Abteilung Entwicklung Optik und Mechanik betraut.

www.imm-photonics.de

Anzeige

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) oder Machine Learning ist derzeit omnipräsent. Neben prominenten Beispielen, wie dem autonomen Fahren, beschäftigt sich auch die Industrie mit diesem Thema. VisiConsult entwickelt derzeit an einer KI Plattform für die Röntgentechnologie, um Defekte noch zuverlässiger vollautomatisch zu erkennen.‣ weiterlesen

www.visionconsult.de

Anzeige

Das dynamische Erfassen und Auswerten von Bewegungen und Verformungen von Materialien und Bauteilen bietet viele Vorteile gegenüber klassischen Messmitteln wie Wegaufnehmern oder Dehnungsmessstreifen, da keine direkte mechanische Beeinflussung durch die Sensorik vorliegt. Eine dieser optischen Messmethoden ist die digitale Bildkorrelation (Digital Image Correlation, DIC).‣ weiterlesen

www.me-go.de

Anzeige

Bei VTL muss alles schnell gehen: Packstück entladen, scannen, verteilen, scannen, Packstück verladen. Für den reibungslosen Ablauf sorgen dabei die MX-1502 Datenterminals. Das Besondere dabei: Zur Datenverarbeitung beinhalten die Geräte im robusten Gehäuse ein Smartphone nach Wahl des Kunden. Mit dieser patentierten Lösung gelingt es, handelsübliche Mobilgeräte in zuverlässige Terminals für den Industrieeinsatz zu verwandeln.‣ weiterlesen

www.cognex.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige