Anzeige

High Speed Video-Kamerasysteme für vielfältige Einsatzgebiete

Die Olympus Produktpalette der Hochgeschwindigkeits-Kamerasysteme bietet Aufnahmegeschwindigkeiten von 60 bis zu 1.000.000 Bildern/Sekunde. Neben den Hochgeschwindigkeits-Kamerasystemen i-SPEED 2 und i-SPEED 3 sind die Modelle i-SPEED LT (60 bis 2.000 Bilder/Sek.), i-SPEED TR (1 bis 10.000 Bilder/Sekunde) sowie das neue High-end Modell i-SPEED FS (1 bis 1.000.000 Bilder/Sekunde) – alle in Farb- oder Monochrom Ausführung – erhältlich. Die i-SPEED LT Kamera erlaubt eine maximale Bildaufnahmerate von 2.000 Bildern/Sekunde. Um beispielsweise Anwendungen in den Bereichen Verpackung oder Prozesskontrolle gerecht zu werden, verfügen die i-SPEED LT Kameramodelle über wahlweise 1, 2 oder 4GB Speicherkapazität (Ringspeicher). Das soll dem Anwender maximale Aufnahmezeiten von 2,24s (1GB), 4,5s (2GB) oder 9s (4GB) bei 1.000 Bildern/Sekunde ermöglichen. Zur Verlängerung dieser Aufnahmezeiten verfügen die i-SPEED LT Systeme jetzt über den 3-stufigen Economy-Mode, durch dessen Einsatz sich der Bildausschnitt bewusst verkleinern lässt. Es werden weniger Daten pro Bild ausgelesen, dadurch wird weniger Speicherplatz belegt und damit die zur Verfügung stehende Aufnahmezeit verlängert. Eine weitere Neuerung stellt die Speicherung der Filme in Originalgröße sowie eine zusätzliche farbkomprimierte Sicherung dar (keine Auflösungsreduktion). Im Standardlieferumfang der i-SPEED LT ist eine CDU (Control Display Unit / Kamerakontrolleinheit) enthalten. Die CDU dient zur Darstellung des Live-Bildes sowie zur Steuerung der Kamera und vollen Nutzung aller Kamerafunktionalitäten. Ein weiteres Mitglied der i-SPEED Range ist die i-SPEED TR. Dieses Kamerasystem schließt die Lücke zwischen den i-SPEED 2 und i-SPEED 3 Kameras. Mit einer Auflösung von 1.280×1.024 bei bis zu 2.000 Bildern/Sekunde verfügt die i-SPEED TR über einen identischen lichtempfindlichen Chip wie das i-SPEED 3 System. Damit liefert die i-SPEED TR eine detailgetreue und -genaue Bildwiedergabe bis zu einer Aufnahmerate von 10.000 Bildern/Sekunde. Für das System sind Speichergrößen von 4, 8 und 16GB erhältlich. So steht dem Anwender eine Aufzeichnungsdauer von 1,2s bei 4GB, 2,4s bei 8GB und 4,9s bei 16GB zur Verfügung (bei 2.000 Bildern/Sekunde). Die kürzeste Belichtungszeit des i-SPEED TR Systems beträgt 2,16µs. Ebenfalls in die Kamera integriert ist das i-Focus System zur Scharfstellung des Bildes im Live-Modus. Mit diesen Funktionen ist das i-SPEED TR Kamerasystem gut gerüstet für den Crash Bereich, Airbag-Tests, Tests von Windschutzscheiben, Tests von Sicherheitsgurtsystemen sowie Materialtests und Schweißprozessanalayse in Forschung & Entwicklung (Industrie / Universitäten). Die Königsklasse der i-SPEED Range bildet die i-SPEED FS für den High-end Bereich. Dieses System hat wie die i-SPEED TR und i-SPEED 3 Kameras eine Auflösung von 1.280×1.024 bei bis zu 2.000 Bildern/Sekunde. Die maximale Aufnahmegeschwindigkeit beträgt 1.000.000 Bilder/Sekunde und erlaubt ab 3.000 Bilder/Sekunde eine höhere Auflösung als die i-SPEED 3 Kamera. Als erste High Speed Video Kamera im Olympus Produktportfolio bietet die Kamera eine sehr kurze Belichtungszeit von 200ns (0,2µs). Die Speichergrößen und Aufnahmezeiten sind identisch mit denen des i-SPEED TR Kamerasystems. Die i-SPEED FS und i-SPEED 3 Systeme sollen dem Anwender das Messen ohne PC von Abstand, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Winkel, Winkelgeschwindigkeit und Winkelbeschleunigung ermöglichen. Ebenso bieten beide Kamerasysteme unterschiedliche Trigger-Modi: Handtrigger, 0-5V TTL Spannungssignal, ROC (Record on Command), BROC (Burst Record on Command) sowie Videotrigger (Video, Video ROC, Video BROC). Die i-SPEED FS Kamera bietet den ‚Random Snap Shot Mode‘ zur Bildspeicherung bei Signaleingang. Sobald ein Signal eingeht, wird ein Bild in den Speicher geschrieben, wie z.B. die Positionskontrolle von Etiketten auf Flaschen bei der Analyse von Prozessen in der Verpackungsindustrie. Für die Kamerasysteme der i-SPEED Range sind die drei Software-Varianten i-SPEED Viewer, i-SPEED Control und i-SPEED Control Pro verfügbar. Die Software-Versionen bieten viele Funktionen wie z.B. Videowiedergabe (Viewer, Control, Control Pro), Kamerasteuerung (Control, Control Pro), Messen auf dem PC (Control, Control Pro), Externe Datenaufzeichnung und -verarbeitung (Control Pro). http://www.olympus-ims.com/en/hsv-products/

www.olympus-ims.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Pleora hat auf der Vision eine Demo-Installation zu GigE Vision over Wireless präsentiert und bietet somit die drahtlose Videoübertragung mittels GigE Vision Standards an. Framos, Vertriebspartner von Pleora, traf sich mit John Phillips, Senior Manager Marketing bei Pleora, um über die neuen Möglichkeiten zu sprechen. ‣ weiterlesen

Anzeige

www.framos.de

Anzeige

Olympus hat die neuen opto-digitalen Mikroskope der DSX Serie vorgestellt. Dank der fortschrittlichen Optik und Elektronik im Zusammenspiel mit dem bewährten Know-how sind die DSX Mikroskope extrem bedienungsfreundlich und absolut zuverlässig. Drei Modelle stehen zur Auswahl: das schwenkbare Zoom-Mikroskop DSX100, das hochauflösende aufrechte Mikroskop DSX500 und das hochauflösende inverse Mikroskop DSX500i. Somit kann Olympus ein komplettes Inspektionssystem anbieten, das alle Anforderungen der Forschung und Entwicklung sowie der Qualitätskontrolle erfüllt. Neben vielen anderen gehören Inspektion und Analyse in der Automobilbranche, Paläontologie, Geologie, Herstellung von Leiterplatten, im Bereich Faserstruktur, Mikrokanäle und die Metallografie zu den typischen Anwendungen. Jeder Anwender erzielt fachmännische Ergebnisse, auch ohne Verständnis der technischen Aspekte der Mikroskopie. ‣ weiterlesen

www.olympus-ims.com

Anzeige

Olympus beschreitet neue Wege im Bereich der Hochgeschwindigkeits-Kameras. Durch die Integration der Cyclocam Hochgeschwindigkeits-Kamera können auch bisher nicht lösbare Anwendungsanforderungen mit der Olympus High Speed Range abgedeckt werden. Die Cyclocam Hochgeschwindigkeits-Kamera wurde speziell für Unternehmen mit zyklischen Prozessen konzipiert. Die Kamera bietet Aufnahmegeschwindigkeiten von 60 bis 10.000 Bildern pro Sekunde sowie bis zu 20.000 Bilder in niedriger Auflösung und ermöglicht so auch den Einsatz für viele andere Hochgeschwindigkeitsaufnahmen. ‣ weiterlesen

www.olympus-ims.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige