Anzeige
Anzeige

Highspeed mit Tracking-Funktion

Die Analyse-Software TimeBench für mit Highspeed-Kameras gemachte Aufnahmen wird um eine Tracking-Funktion erweitert. Somit können Laufbahn, Beschleunigung und Geschwindigkeit von Bewegungen grafisch dargestellt und analysiert werden. Aus Slow-Motion-Aufnahmen der CamRecord lassen sich bereits Fehler im Prozessablauf erkennen. Doch erst mit der TimeBench können Prozesse weitergehend erforscht oder Daten zur Instandsetzung eingeholt werden, indem einzelne Bilder mithilfe von Abstand-, Winkel- oder Geschwindigkeitsmessungen analysiert werden.

www.optronis.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer intelligenten Kombination aus 3D-Stereovision, IPC und Vision Software, die auf künstlicher Intelligenz basiert, können Roboter jetzt beliebige Objekte greifen, ohne sie vorher zu kennen.‣ weiterlesen

www.robominds.de

Anzeige

Das Start-up Vtrus aus Seattle hat Investitionen von 2,9Mio.$ erhalten.‣ weiterlesen

www.geekwire.com

Anzeige

Industrial-Vision-Entwickler Ivisys hat eine Finanzierung in Höhe von rund 6,6Mio.SEK erhalten.‣ weiterlesen

www.mb.cision.com

Baumer erweitert die VeriSens-Vision-Sensoren der XF-Serie um Modelle mit der ColorFEX-Technik.‣ weiterlesen

www.baumer.com

Mit den Handscannern HS-3608 (kabelgebunden) oder HS-3678 (kabellos) vertreibt Ioss einen Scanner für das Lesen von direkt markierten Codes.‣ weiterlesen

www.ioss.de

Matrix Vision präsentiert die neuesten Sensorzugänge für ihre USB3-Vision- als auch GigE-Vision-Kamerafamilien. Erster Zugang ist der 31MP-Sensor IMX342 der Pregius-Familie von Sony. ‣ weiterlesen

www.matrix-vision.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige