Anzeige

Informationsschub

Vielleicht haben Sie es ja bereits gelesen: die VISION und der inVISION Newsletter werden zukünftig im Rahmen eines Newsletters kooperieren. Ziel ist es, die VISION-Besucher der letzten Jahre alle vierzehn Tage über die Neuigkeiten der Bildverarbeitungsbranche zu informieren. Natürlich fühlen wir uns aufgrund dieser Partnerschaft und dieses Vertrauensbeweises geehrt und sind auch ein klein wenig stolz auf uns. Netter Nebeneffekt ist, dass die Empfänger des neuen Newsletters zukünftig alle zwei Wochen daran erinnert werden, sich bereits jetzt den Termin der VISION 2014 (4.-6. November 2014) in ihren Kalender zu notieren. Möglicherweise treffe ich ja den einen oder anderen von Ihnen in vierzehn Tagen beim Technologieforum von Stemmer Imaging in Unterschließheim, um diese neue Partnerschaft (oder auch andere Themen) zu diskutieren.

Viele Grüße aus Marburg

Dr.-Ing. Peter Ebert
Ressortleiter Bildverarbeitung, Messtechnik & Sensorik
pebert@invision-news.de

PS: Haben Sie interessante Neuigkeiten aus der Branche? Dann schicken Sie mir diese doch einfach unaufgefordert und unverbindlich per Email zu.

www.invision.news.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer intelligenten Kombination aus 3D-Stereovision, IPC und Vision Software, die auf Methoden der Künstlichen Intelligenz basiert, können Roboter jetzt beliebige Objekte greifen, ohne sie vorher zu kennen.‣ weiterlesen

www.robominds.de

Anzeige

Die AIA hat im Rahmen ihrer 16. Networking Reception auf der Vision die aktuellen Zahlen des amerikanischen Bildverarbeitungsmarktes präsentiert. Um +17,5% wuchs der Markt in den ersten sechs Monaten 2018 im Vergleich zum Vorjahr, das heißt von 1,24Mrd. US$ (2017) auf 1,46 Mrd. US$ (2018). Da der Auftragseingang derzeit sinkt, geht der amerikanische Verband lediglich von einem Gesamtwachstum von +7% für das gesamte Jahr 2018 und +3% für 2019 aus.

www.visiononline.org

Anzeige

Mit Hilfe von Computer Vision, Computergrafik, maschinellem Lernen und Robotik wird am Fraunhofer ITWM ein virtuelles Framework konzipiert, welches das iterative Design eines Inspektionssystems unterstützt und somit ein fixes Bildaufnahme-Setup als Ausgangspunkt umgeht.‣ weiterlesen

www.iese.fraunhofer.de

Anzeige

Moderne Kameratechnik reduziert maßgeblich den Zeit- und Kostenaufwand bei der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.‣ weiterlesen

www.psi-technics.com

Anzeige

Nanometrics gibt bekannt, dass es 4D Technology übernimmt. Die interferometrischen Mess- und Inspektionssysteme des Unternehmen werden vornehmlich in der Industrie, der wissenschaftlichen Forschung und in Halbleiteranwendungen eingesetzt, um Form- und Oberflächenmessungen durchzuführen.

investor.nanometrics.com

Primepulse hat seinen geplanten Börsengang aufgrund des Marktumfelds verschoben. Das Unternehmen hatte den Emissionsprozess Ende September gestartet.

www.primepulse.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige