Inline-Kontrolle ist essenziell

Inline-IR-Messlösung für Automotive-Formhärtelinien

Dipl.-Ing. (FH) Michael Selent, geschäftsführender Gesellschafter der Selmatec Systems GmbH, hat in den letzten zehn Jahren unzählige Systeme zur Fertigungsüberwachung und Qualitätskontrolle in Formhärtelinien in der Automotive-Industrie installiert. Im Interview berichtet er, warum die Inline-Kontrolle mit Infrarot-Zeilenscannern gerade in diesem Verfahren unerlässlich ist.

Welche Messgrößen überwachen Sie in Formhärtelinien?

Bild 1: Infrarot-Zeilenscanner erstellen Wärmebilder von Platinen bei der Fertigung von Leichtbauteilen: (Bild: Fluke Process Instruments/Raytek GmbH)

Bild 1: Infrarot-Zeilenscanner erstellen Wärmebilder von Platinen bei der Fertigung von Leichtbauteilen: (Bild: Fluke Process Instruments/Raytek GmbH)

Michael Selent: Wir kontrollieren die Lage und die Temperatur der Teile. Beim Formhärten geht es darum, leichte Stahlblechplatinen zu hochfesten Strukturteilen umzuformen, die bei einem Unfall zum Schutz der Fahrzeuginsassen beitragen. Dafür muss das Materialgefüge geändert werden. Das erreicht man durch gezielte Wärmebehandlung. Unser Anspruch ist, in Echtzeit auszuwerten, ob der Prozess korrekt funktioniert. Außer Systemlösungen für die Warmumformung haben wir auch Lösungen für die Kaltumformung im Portfolio und bieten für die zum Teil speziellen Anforderungen eigene Module an. Egal, wie die Kundenanlage aufgebaut ist, mit einem oder mehreren Öfen, Durchlaufofen oder Etagenofen, Handling-Robotern oder Linear-Feedern, wir passen unsere Hardware und Software den individuellen Kundenanforderungen an.

Wie setzen Sie eine Inline-Kontrolle um?

Selent: Die zugeschnittenen Platinen müssen zunächst auf über 800°C erhitzt werden. Bei der Ofenbeladung kann es je nach Technologie empfehlenswert sein, eine visuelle Lagekontrolle einzurichten. Wichtig ist aber vor allem die Lagerückmeldung bei der Übergabe an die Handling-Technologie, weil zwei bis acht Platinen gleichzeitig gegriffen werden müssen. Wenn sich ein Blech im Ofen wölbt oder dreht, kann das Greifer-Tooling beschädigt werden. Dann würde die Linie gut und gern anderthalb Stunden stillstehen. Wir melden daher über die Vision-Steuerung direkt, ob die Platinen für den Transport in die Presse aufgenommen werden dürfen. Außerdem muss das Thermografiesystem seine Freigabe erteilen. Es prüft, ob die gesamte Platine auf über 800°C erhitzt ist. Zum Teil gelten sogar genau definierte Temperaturprofile für das partielle Härten verschiedener Bereiche. Dafür lassen sich in der Software Messfelder mit individuellen Toleranzen definieren.

Inline-Kontrolle ist essenziell
Bild 1: Infrarot-Zeilenscanner erstellen Wärmebilder von Platinen bei der Fertigung von Leichtbauteilen: (Bild: Fluke Process Instruments/Raytek GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

A $50,000 Camera you Already Own

Conventional cameras capture images using only three frequency bands (red, blue, green), while the full visual spectrum is a much richer representation that facilitates a wide range of additional and important applications. A new technology allows conventional cameras to increase their spectral resolution, capturing information over a wide range of wavelengths without the need for specialized equipment or controlled lighting.

Anzeige
Inspired by the Kinect

Although different 3D cameras and scanners have existed for some time, present solutions have been limited by several unwanted compromises. If you wanted high speed, you would get very low resolution and accuracy (e.g. Time-of-Flight cameras and existing stereo vision cameras, which despite being fast typically have resolution in the millimeter to centimeter range). If you wanted high resolution and accuracy, you would typically get a camera that was slow and expensive (e.g. the high accuracy scanners).

www.zividlabs.com

Anzeige
4. VDI-Fachkonferenz ‚Industrielle Bildverarbeitung‘

Vom 18. bis 19. Oktober veranstaltet der VDI die nunmehr 4. Fachkonferenz zum Thema ‚Industrielle Bildverarbeitung‘ im Kongresshaus Baden-Baden. In 19 Fachvorträgen werden u.a. die Schwerpunktthemen Automation in der Robotik mit 3D-Bildverarbeitung, Oberflächeninspektion und Bildverarbeitung in der Nahrungsmittelindustrie und intelligenten Logistik behandelt.

www.vdi-wissensforum.de

Anzeige
Low Noise SWIR-Camera with 400fps

C-Red 2 is an ultra high speed low noise camera designed for high resolution SWIR-imaging based on the Snake detector from Sofradir. The camera is capable of unprecedented performances up to 400fps with a read out noise below 30 electrons. To achieve these performances, it integrates a 640×512 InGaAs PIN Photodiode detector with 15m pixel pitch for high resolution, which embeds an electronic shutter with integration pulses shorter than 1μs. The camera is capable of windowing and multiple ROI, allowing faster image rate while maintaining a very low noise.

www.first-light.fr

Anzeige
Whitepaper: Sechs Kriterien für den optimalen Bildsensor

Ob Automatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration in der Robotik oder selbstfahrende Autos – die Auswahl des richtigen Sensors hängt stark von der Applikation und dem gewünschten Output ab. Diese 6 Faktoren helfen Ihnen dabei, den passenden Sensor für Ihre Applikation zu finden!

imaging.framos.com

Anzeige
Metrologic Anwendertreffen 2017

Vom 17. bis 18. Oktober veranstaltet die Metrologic Group ihr diesjähriges Anwendertreffen in Uhingen. Bei den zahlreichen Anwendervorträgen und der Hausmesse sind auch Messtechnik Firmen wie Creaform, Faro, Hexagon, Kreon und Wenzel vertreten. Anmeldeschluss ist bereits der 4. Oktober.

www.metrologic.frNEUIGKEITENNeuigkeiten