Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mahr mit umsatzstärkstem Jahr der Firmengeschichte

Mahr erreichte 2012 einen Jahresumsatz von 215 Mio. Euro und erzielte damit das beste Ergebnis in der Firmengeschichte. „Nach dem neuerlichen Rekordjahr befindet sich die Mahr Gruppe im Jahr der Konsolidierung. Denn aufgrund der weltweiten Staatsschulden-, aber auch der Eurokrise, sind unsere Kunden verunsichert und insbesondere in Südeuropa und Deutschland halten sie sich mit Erweiterungsinvestitionen zurück“, so Stephan Gais, Geschäftsführer von Mahr. „In den USA und auch in Asien sind wir dagegen weiterhin auf dem Wachstumspfad – wenn auch nicht so stark wie gedacht.“ Mahr will auch in Zukunft wachsen und hat sich die ‚Vision 300‘ als Ziel gesetzt. „Wir bleiben bei unserer mittelfristigen Erwartungshaltung von einem jährlichen Umsatzvolumen von 300 Mio. Euro“, so Stephan Gais. „Dabei gehen wir davon aus, dass wir spätestens im nächsten Jahr wieder auf unseren Wachstumspfad zurückkehren.“

www.mahr.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Antmicro und Allied Vision haben auf der Vision eine Deep-Learning-Anwendung gezeigt. Diese bedient sich KI zur Identifizierung und Verfolgung von Personen und Objekten in Echtzeit und setzt auf die neue Alvium-Kameraserie sowie den Nvidia Jetson AGX Xavier.‣ weiterlesen

www.antmicro.com, www.alliedvision.com

Anzeige

The Omnitek DPU (Deep Learning Processing Unit) is a configurable IP core built from a suite of FPGA IP comprising the key components needed to construct inference engines suitable for running DNNs used for a wide range of Machine Learning applications, plus an SDK supporting the development of applications which integrate the DPU functionality.‣ weiterlesen

www.omnitek.tv

Anzeige

Moonvision automatisiert dank AI die Oberflächenerkennung unterschiedlichster Materialien. Was bislang über 50 Bilder erfordert hat, gelingt dem Wiener Startup mit nur elf Bildern. ‣ weiterlesen

www.moonvision.io

Anzeige

Preiswerte Einplatinencomputer haben ihr Bastler-Image längst abgelegt und werden bereits zur Maschinensteuerung eingesetzt. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TH Deggendorf wurde nun ein kostengünstiges Smart-Kamera-System auf Basis eines Einplatinencomputers (Raspberry PI 3) als Labormuster entwickelt.‣ weiterlesen

www.th-deg.de

Der neuromorphe System-on-Chip-Baustein (NSoC) Akida ermöglicht erstmals eine gepulste neuronale Netzwerk-Architektur (SNN: Spiking Neural Network) in Serie.‣ weiterlesen

www.brainchipinc.com

Embedded Deep Learning soll künstliche Intelligenz von der Cloud in das Gerät oder die Maschine bringen. Der erste Schritt zur Verkleinerung einer Serverfarm besteht laut Imago darin, ein leistungsstarkes GPU-Board in einer kompakten VisionBox einzusetzen.‣ weiterlesen

www.imago-technologies.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige