Neue Kameras für Hyperspectral Imaging

Photonfocus vergrößert das Angebot an Kameras für das Hyperspectral Imaging, die auf den IMEC-Spektralsensoren beruhen, mit einem weiteren CMOS-Kameramodell. Damit trägt Photonfocus der rasanten Entwicklung auf dem Gebiet der hyperspektralen Bildgebung Rechnung.

 (Bild: Photonfocus AG)

(Bild: Photonfocus AG)

Die Kamera MV1-D2048x1088-HS03-96-G2 erweitert das Portfolio an Kameras mit hyperspektralen Matrixsensoren im sichtbaren Spektralbereich. Mit einem 4×4 Pixelpattern wird der Wellenlängenbereich von 470 bis 620nm in 10nm Schritten mit einer Halbwertsbreite von 15nm abgedeckt. Für Applikationen im NIR kann die bestehende Kamera MV1-D2048x1088-HS02-96-G2 mit einem 5×5 Pattern im Bereich von 600 bis 975nm eingesetzt werden. In Vorbereitung befindet sich die hyperspektrale Zeilenkamera MV1-D2048x1088-HS04-96-G2, die im Vergleich zur bereits eingeführten Zeilenkamera MV1-D2048x1088-HS01-96-G2 zusätzlich den sichtbaren Spektralbereich abdeckt. Das zukünftige Kameramodell kann im Spektralbereich von 470nm bis 900nm verwendet werden. Der Schwerpunkt der Kameraserie liegt auf der Evaluierung der neuen Technologie. Daher wurden die Kameras zur einfachen Systemintegration mit einem GigE Interface ausgestattet. Mit dem Drehgeberinterface der Kameras kann eine präzise Synchronisation der Bildaufnahme mit der Bewegung der Objekte erfolgen, was eine Grundvoraussetzung für die Nutzung der hyperspektralen Zeilensensoren ist. Werden für die Applikationen höhere Bildraten benötigt, können diese mit geeigneten Interfaces auf der Basis der Photonfocus Kameraplattformen zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren können mit den OEM Modulen der hyperspektralen Kameras Embedded Lösungen realisiert werden.

www.photonfocus.com/de/news/neue-hyperspektrale-kameras/

Neue Kameras für Hyperspectral Imaging
Bild: Photonfocus AG


Das könnte Sie auch interessieren

Am Mittwoch, den 29.11., findet übrigens auf dem VDMA Machine Vision Pavillion (Halle 3A – Stand 151) auf der SPS IPC Drives in Nürnberg ab 17:00 Uhr die Machine Vision Happy Hour mit Bier und Brezeln statt, zu welcher der VDMA IBV herzlich einlädt.

ibv.vdma.org

Anzeige

Der italienische Softwarehersteller und Dienstleister Euclid Labs lädt Betreiber, Entwickler und Integratoren von Produktionsanlagen zu einem Networking-Event im Rahmen der Automatica 2018 in München ein. Neben mehreren Präsentationen und dem Austausch mit führenden Branchenvertretern präsentiert Euclid Labs ein neues, vollständig intuitives Verfahren zur Steuerung von Roboterarmen ohne Programmierung. Die Veranstaltung ‚The Future of Robot Programming‘ findet am 19. Juni um 19.30 Uhr statt.

www.euclidlabs.it

Zum 1. November hat die FiberOptic AG aus Spreitenbach, Schweiz, die gesamte Produktion der Volpi-Standardprodukte für den Bereich Bildverarbeitung übernommen. Davon betroffen sind neben Lichtquellen- und Glasfaserkomponenten auch Lösungen im Bereich der LED-Beleuchtung.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Vergangene Woche fand das erste Zeiss CT User Meeting in Deutschland stand. Mehr als 65 Teilnehmer kamen zusammen, um über Computer Tomography im industriellen Umfeld zu diskutieren.

www.zeiss.de

Anzeige

Das 17. Polyworks Anwendertreffen wird aufgrund von zeitlichem Bauverzug des ursprünglichen Veranstaltungsortes nächstes Jahr vom 20. bis 22. März im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen am Bodensee statt finden. Es werden über 300 Polyworks Anwender, Entwickler, Dienstleistungsanbieter und Gerätehersteller bei den verschiedenen Workshops, Schulungen und Lösungsdemonstrationen erwartet.

www.duwe-

Astronomen in Kalifornien bauen derzeit die größte Digitalkamera der Welt. Diese soll auf einem riesigen Teleskop unter dem Namen ‚Large Synoptic Survey Telescope‘ (LSST) in Chile montiert werden.

www.npr.org

Anzeige