Anzeige
Anzeige

Objektiv-Informationen aus der Ferne

CBC (Europe) und Axis Communications AB haben bei der Entwicklung der i-CS-technologie zusammengearbeitet. Diese erleichtert zum einen die Installation durch die Ferneinstellung von Zoom und Fokus, Zum anderen steht das Objektiv mithilfe des I²C-Protokolls mit der i-CS-kompatiblen Kamera in Kommunikation zum Austausch von Informationen. Dazu gehören unter anderem Objektivtyp, Presetposition für Zoom, Fokus und Iris, Umgebungstemperatur und zahlreiche weitere.

Der Zugang zu den I²C-Protokollinformationen steht auch anderen Herstellern zur Verfügung. (Bild: CBC (Europe) GmbH)

Der Zugang zu den I²C-Protokollinformationen steht auch anderen Herstellern zur Verfügung. (Bild: CBC (Europe) GmbH)

www.cbc-de.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

The compact smart cameras V/F400 and V/F300 Series of Omron´s MicroHawk line simplify applications by offering the possibility to combine code reading and vision inspection into a single device. Liquid lens autofocus options and a 5MP color camera ensure high precision. ‣ weiterlesen

www.omron.de

Anzeige

Das Vision-System Eyes von OnRobot ermöglicht Roboterarmen eine optische Teileerkennung und 2,5D-Tiefenwahrnehmung. Das System benötigt nur ein einziges Bild zur Kalibrierung und Teileerkennung. ‣ weiterlesen

www.onrobot.dk

Anzeige

Die VJ-Serie von Keyence ist ein Hardware-Baukasten aus Flächen- und Zeilenkameras sowie applikationsspezifischen Beleuchtungen. Sie richtet sich speziell an Visioningenieure, die sich auf die Softwareentwicklung in ihrer vertrauten Entwicklungsumgebung konzentrieren möchten. ‣ weiterlesen

www.keyence.de

Anzeige

Die Multispekral-Imaging-Lösung Rainbow von Phase One ermöglicht es, Materialien per Tastendruck auf verborgene Eigenschaften zu analysieren. Die integrierte Software steuert sämtliche Komponenten und ermöglicht einen automatisierten Arbeitsprozess per USB. ‣ weiterlesen

industrial.phaseone.com

Anzeige

Das Bin-Picking-System InPicker setzt verschiedene 3D-Bildverarbeitungstechniken wie z.B. Stereoskopie (aktiv und passiv) oder Lasertriangulation ein, um die exakte Position von Objekten zu bestimmen, die sich unsortiert in einem Behälter befinden. ‣ weiterlesen

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Das FieldboxCAM System von Spectra und Sybera ermöglicht ein Baukastenprinzip für Bildverarbeitung und Feldbusanbindung. Hierfür steht eine Basler-Kamera mit der echtzeitfähigen Bildverarbeitungsbibliothek SIMD oder OpenCV und dem GigE-Vision Stack von Sybera zur Verfügung. ‣ weiterlesen

www.spectra.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige