OLEDs ansteuern

Controller für mehrere OLED-Beleuchtungen

OLEDs haben großartige Eigenschaften: Sie sind flach, homogen, energieeffizient, kühl, haben eine gute Farbwiedergabe und konnten bisher leider nicht angesteuert werden. Ein neuer Controller für LED-Beleuchtungen und OLEDs schafft Abhilfe.

Ein Controller steuert bis zu vier OLEDs gleichzeitig an und kann sie zudem dimmen. (Bild: Hema Electronic GmbH)

Ein Controller steuert bis zu vier OLEDs gleichzeitig an und kann sie zudem dimmen. (Bild: Hema Electronic GmbH)

Anzeige

Wenn ein Anwender ein OLED in eine Fläche einbaut, will er nicht die flache Bauform zerstören. Also darf nur ein dünnes Kabel zum Produkt führen. Controller und Netzteil werden an anderer Stelle des Aufbaus untergebracht. Falls der Anwender zudem mehrere Beleuchtungen einbauen will, sollen diese dimmbar sein und erfordern einen Regler. Der Aufbau kann folgendermaßen aussehen: Einerseits eine kleine Einheit, die unauffällig an einer anderen Stelle versteckt wird. Alternativ ist der Aufbau des Controllers so flach, dass er die Gesamthöhe des OLEDs kaum stört. In diesem Fall wird die rückwärtige Abdeckung gleich als Träger für Leitungen und Bauteile verwendet. Im montierten Zustand hat der Anwender nur die Leuchtfläche mit zwei Drähten und möglicherweise einem flachen eingebetteten Dimmschalter vor sich. Der Controller steuert bis zu vier OLEDS gleichzeitig an und kann sie dimmen. Diese benötigen einen geregelten Konstantstrom, der je nach Fabrikat und Typ unterschiedlich ist. Die unvermeidliche Alterung der OLED führt zur Erhöhung des statischen Widerstands der Geräte. Bei gleicher Spannung würde die OLED also dunkler. Eine Stromregelung kann diesen Effekt ausgleichen, da die Helligkeit proportional zum Betriebsstrom verläuft. Eine wichtige Eigenschaft eines OLED-Controllers besteht in der Vermeidung von Strom- und Spannungsspitzen, welche die Beleuchtungen schädigen würden. Ebenso muss der Treiber sauber ein- und ausschalten. Defekte OLEDs neigen zudem zu einem kurzschlussartigen Verhalten. Dies muss der Controller berücksichtigen und absichern. Die Versorgung von OLED und Controller erfolgt mit 24V und mindestens 500mA, je nachdem, wie viele Beleuchtungen verbaut sind. Diese können problemlos über einen Controller mit Potentiometer gedimmt werden. Die Controller-Elektronik kann dabei kundenspezifisch angepasst werden.

OLEDs ansteuern
Bild: Hema Electronic GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Zum 1. November hat die FiberOptic AG aus Spreitenbach, Schweiz, die gesamte Produktion der Volpi-Standardprodukte für den Bereich Bildverarbeitung übernommen. Davon betroffen sind neben Lichtquellen- und Glasfaserkomponenten auch Lösungen im Bereich der LED-Beleuchtung.

www.stemmer-imaging.de

Anzeige

Vergangene Woche fand das erste Zeiss CT User Meeting in Deutschland stand. Mehr als 65 Teilnehmer kamen zusammen, um über Computer Tomography im industriellen Umfeld zu diskutieren.

www.zeiss.de

Das 17. Polyworks Anwendertreffen wird aufgrund von zeitlichem Bauverzug des ursprünglichen Veranstaltungsortes nächstes Jahr vom 20. bis 22. März im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen am Bodensee statt finden. Es werden über 300 Polyworks Anwender, Entwickler, Dienstleistungsanbieter und Gerätehersteller bei den verschiedenen Workshops, Schulungen und Lösungsdemonstrationen erwartet.

www.duwe-

Anzeige

Astronomen in Kalifornien bauen derzeit die größte Digitalkamera der Welt. Diese soll auf einem riesigen Teleskop unter dem Namen ‚Large Synoptic Survey Telescope‘ (LSST) in Chile montiert werden.

www.npr.org

Anzeige

Der Spezialist für Datenerfassung und Prozessautomatisierung Datalogic hat bekannt gegeben, 20% der Firmenanteile des italienischen Unternehmens R4i S.r.l. akquiriert zu haben.

www.datalogic.com

MKS Ophir hat Nicolas Meunier zum neuen Business Development Manager berufen. In dieser Rolle soll er das Engagement des Unternehmens in der industriellen Messtechnik sowohl für Hochleistungslaser als auch für Lasersysteme in der Additiven Fertigung weltweit voran treiben. Meunier verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrung im Vertrieb und Produktmanagement.

www.mksinst.com

Anzeige