Anzeige
Anzeige

One Instead of Four

Single Link Low Cost CoaXPress Frame Grabber

The Aon-CXP is a low cost single link CoaXPress frame grabber. While it looks tiny, it has all the power of its big brother, the Cyton. Single link CXP cameras are coming out that are 29mm cubes. While this sounds tiny, they can still get 6.25Gb/s worth of data over the link.

The Aon PC2 CXP1-V16 is a single link low cost solution for CXP which is priced to work with the single link CXP cameras that are rapidly emerging on the market. (Bild: BitFlow, Inc.)

The Aon PC2 CXP1-V16 is a single link low cost solution for CXP which is priced to work with the single link CXP cameras that are rapidly emerging on the market. (Bild: BitFlow, Inc.)

Its big brother – the Cyton-CXP frame grabber – is based on BitFlow’s PCIe Gen 2.0 platform and has a Gen 2.0×8 PCIe bus interface. The Gen 2.0 bus doubles the data rate of the Gen 1.0 bus while using the same footprint and connectors. It is fully backwards compatible with Gen 1.0 motherboards but the data rate will be cut in half. The frame grabber can acquire fixed or variable size images and features a programmable Region of Interest sub-windowing capability. It provides power for all cameras up to 13W per link and provides safe power with full protection from all power line faults. It is supported on both 32-bit and 64-bit platforms and is compatible with all PCIe x8/x16 slots Gen 1.0 through Gen 3.0. BitFlow offers three different CXP frame grabbers. The Cyton family consists of a dual link and a quad link board. The company recently introduced the Aon CXP, a single link low cost solution for CXP. The Cyton-CXP2 supports one dual link CXP-6 camera or two single link CXP-6 cameras. The Cyton-CXP4 can be configured in many different ways. It can acquire one quad CXP-6 camera or four single link CXP-6 cameras or anything in between. When acquiring from multiple cameras, each camera is attached to its own virtual frame grabber allowing independent acquisition and control of each camera. The Aon supports one CXP-6 camera. This compliments the Cyton CXP family for market ready cameras with one to four links while utilizing the same BitFlow cross interface SDK. The Aon is priced to work with the single link CXP cameras that are rapidly emerging on the market. These new CXP cameras are also low cost, have a small form factor and are capable of data rates significantly higher than GigE Vision and USB3 cameras while offering cable lengths of up to 68m when running at CXP-6 speed. In essence, it’s an improved hybrid of the best of GigE Vision (distance) and USB3.0 (speed) with a simple low cost coaxial cable. CoaXPress provides an increase in quality, resolution and speed over analog, while maintaining its simple and flexible cabling.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für das kamerabasierte Schutzsystem PSENvip 2 für Abkantpressen steht nun eine Long-Range-Variante zur Verfügung: PSENvip Long Range ist die erste Schutzeinrichtung mit einem Schutzbereich von bis zu 18m.‣ weiterlesen

www.pilz.com

Anzeige

Die High-Power-LED-Strahler und mit externem Controller gesteuerte Beleuchtungen der Marke Lumimax sind mit neuen Schalteingängen ausgestattet. Die Verwendung von optoisolierten Schalteingängen vereinfacht das Ansteuern der Beleuchtung über die Programmierung der Kamera. Die Beleuchtung kann dadurch genau zum Zeitpunkt der Bildaufnahme lastfrei (High- oder Low-Side) über ein SPS (24VDC)-oder TTL (5VDC)-Signal geschaltet werden. Ein T-Adapterkabel ist die Verbindung zwischen Kamera und Beleuchtung. Über dieses ist die Beleuchtung direkt an die Kamera angeschlossen und ermöglicht das synchrone Schalten zur Bildaufnahme

www.iimag.de

Anzeige

The Imaging Source veröffentlicht eine neue USB3.0-42MP-CMOS-Kamera mit 7fps bei 42MP bzw. 110fps bei Full HD. Die Kamera bietet ein C/CS-Mount oder eine integrierte Optik (inkl. Autofokus). Neben einer automatischen Farbkorrektur und einem 2/3″ CMOS-Sensor ist im Gesamtpaket auch ein Barcode SDK sowie die Vermessungssoftware IC Measure.

www.theimagingsource.com

Anzeige

Der eingebaute Mikro-Blitzcontroller der neuen LED-Ringlicht-Serie ermöglicht die Anpassung einer Vielzahl von Parametern, wie Pulslänge, Auslöseverhalten, Stromverstärkung und vieles mehr. Die Programmierung kann über RS232 erfolgen – später auch über Bluetooth und WLAN. Die Verstärkung lässt sich bis zum sechsfachen Nennstrom einstellen, so dass die acht 1W Oslon LEDs eine maximale Leistung von bis zu 46W erzielen. Der Controller überprüft die getroffenen Einstellungen und warnt, wenn der Strom für die Pulslänge / Zykluszeit hoch wird.

www.autovimation.com

Anzeige

Die Runtime 5.4.4 von Silicon Software unterstützt mit der Erweiterung des GenICam Explorers die Konfiguration von Action Commands für GigE Vision-Kameraschnittstellen und -Framegrabber. Der GenICam Explorer erkennt angeschlossene Kameras automatisch und ermöglicht den direkten Zugriff auf die GenICam Schnittstelle der Kamera. Über eine grafische Benutzeroberfläche lassen sich die Kameraverbindung, Link-Topologie sowie die Kamera selbst und die Framegrabber-Firmware konfigurieren und steuern sowie die Einstellungen speichern. Der GenICam Explorer ist neben GigE Vision auch für die Kameraschnittstellen CoaXPress und Camera Link HS erhältlich und für alle gängigen Kameramodelle einsetzbar.

www.silicon-software.de

Anzeige

Die Kameramodelle Eosens 25CXP+, 12CXP+ und 25CL+ besitzen einen Onsemi Python CMOS Sensor. Die hohe Lichtempfindlichkeit der Hochgeschwindigkeitskameras von 5,8V/Lux*s@550nm liefert auch bei schlechten Lichtverhältnissen verlässliche Bildinformationen. Die CXP+ Modelle verfügen über eine 4-Kanal CXP-6 CoaXPress V1.1-Schnittstelle. Die 25CXP + liefert 80fps bei einer Auflösung von 5.120×5.120 Pixeln. Die 12CXP+ bietet 165fps bei einer Auflösung von 4.096×3.072 Pixeln. Bei einer Auflösung von 1.024×768 Pixeln erhöht sich die Framerate auf bis zu 765fps.

www.mikrotron.de

Anzeige

Im vierten Teil der VDMA IBV Expertenrunde geht es um das Thema Kameras. Der Kameramarkt ist derzeit im Wandel, sei es durch technische Entwicklungen (z.B. Embedded Vision), aber auch durch eine zunehmende Zahl von Akquisitionen. Daher hat sich inVISION mit Dr. Dietmar Ley, CEO der Basler AG, über den Kameramarkt der Zukunft unterhalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

www.baslerweb.com

Anzeige

Der Random-Pattern-Projektor Flexpoint MVstereo projiziert eine zufällig angeordnete Punktewolke mit 33.000 divergenten Punkten und steht zunächst in zwei Wellenlängen zur Verfügung: sichtbares rot (660nm) und Infrarot (830nm). Das Produkt eignet sich für die 3D-Stereobildverarbeitung. Hierbei wird das Volumen eines Körpers aus den Positionen der Bildpunkte berechnet, die zeitgleich von zwei Kameras aus unterschiedlicher Perspektive aufgenommen werden. Um das Verfahren auch bei einfarbigen untexturierten Oberflächen anwenden zu können, wird mit dem Laser eine Punktewolke auf das Objekt projiziert. Die Laserleistung ist so eingestellt, dass die Laserklasse 1 bzw. 1M eingehalten wird.

www.lasercomponents.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige