Anzeige

Optik-Lösungen für die Automation

Die Anforderungen, welche moderne Produktionsanlagen an die Bildverarbeitung stellen, sind mindestens genau so komplex wie das aktuelle Angebot an Machine Vision-Komponenten, das es zu durchleuchten gilt. Immer höhere Prüfgeschwindigkeiten, platzkritische Umgebungen sowie die häufigen Wechsel von Produktionslinien und Prüfvorrichtungen legen die Messlatte immer höher, was die Auswahl und Zusammenstellung geeigneter Komponenten zusätzlich erschwert. Hier bietet MaxxVision Orientierung mit seiner langjährigen Industrieerfahrung und einem umfangreichen Portfolio an u. a. Industriekameras, Optiken und LED-Beleuchtungen führender Hersteller.

Darüber hinaus hat MaxxVision ein erprobtes Konzept entwickelt, mit dem Spezialanfertigungen kosteneffizient und schnell realisiert werden können – von Anforderungsanalyse über Design bis hin zur Serienfertigung. So können zum Beispiel die optischen und mechanischen Eigenschaften von Objektiven jeglichen Typs nach Kundenanforderung angepasst werden. Ergänzt um passende Kameras und Beleuchtungen, entsteht eine in Bezug auf Technik, Kosten und Handling optimierte Komplett-Lösung.

MaxxVision, Stand 1E31

www.maxxvision.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Aeva gibt eine Series-A-Finanzierungsrunde bekannt, die von Lux Capital und Canaan geleitet wird und folgt einer Seed-Runde über 3,5Mio.$ aus dem Jahr 2017. Die Investitionen sollen für den Ausbau des Geschäftsbetriebs verwendet werden, mit dem Ziel, Sensoren für autonome Fahrzeuge ab Anfang der 2020er Jahre in großem Umfang an Auto- und Technologiekunden liefern zu können.

venturebeat.com

Anzeige

Stemmer Imaging hat die Termine für seine Machine Vision Technology Roadshow 2019 bekannt gegeben. Vom 8. bis 9. Oktober 2019 findet das Technologieforum in Unterschleissheim bei München statt, danach in den Niederlanden (15.10.), Frankreich (17.10.), Schweden (22.10.) und zum Abschluss in Großbritannien (13.-14.11.).

www.stemmer-imaging.com

Anzeige

Die VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung hat im Rahmen der Eröffnung der Vision die aktuellen Branchenzahlen veröffentlicht. Die Deutsche Bildverarbeitunsbranche wuchs im Geschäftsjahr 2017 um 17,5%. Für 2018 rechnet der VDMA nach aktuellen Umfragen damit, dass das Rekordniveau von 2,6Mrd.€ gehalten wird.

rua.vdma.org

Anzeige

Der EMVA und die Messe Vision werden im nächsten Jahr die zweite Embedded Vision Europe organisieren. Die Konferenz findet dann vom 24. bis 25. Oktober 2019 erneut im Stuttgarter ICS statt. Zur Premiere kamen im letzten Jahr bereits 200 Teilnehmer.

www.emva.org

Anzeige

Knapp 85 Teilnehmer aus dem oberen Management der Bildverarbeitungsbranche nahmen am zweiten Early Bird Event der inVISION am Mittwoch Morgen auf der Messe Vision teil.

www.tedo-verlag.de

Die Unternehmen haben während der Vision eine HDR-Videoüberwachungslösung vorgestellt, die kontrastreiche Szenen (120dB) mit 1080p und 30fps aufnehmen kann. Das System, das auf dem Xilinx Zynq 7030 SoC basiert, ist auf die Erfassung von Highlight- und Schattendetails ausgelegt und soll einen besonders hohen Dynamikumfang bieten. Hierzu wurde der Pinnacle Denali-MC HDR ISP mit dem AR0239 CMOS-Bildsensor von ON Semiconductor kombiniert.

www.onsemi.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige