Anzeige
Anzeige

Optische Inspektion und Sichtführung in 3D und Full HD

3D-Bildverarbeitung in Full HD-Qualität, kompaktes und formschönes Design, geringes Gewicht, neuste Prozessor- und Datenübertragungstechnik sowie hohe Bedienfreundlichkeit – diese Merkmale vereinen die Lasersensoren der Serie ECCO 75 von SmartRay. Entwickelt wurden sie u.a. für die automatische optische Inspektion, für die Sichtführung von Robotern und Handlingseinheiten sowie für andere anspruchsvolle Anwendungen, die ein Höchstmaß an Präzision und Prozesssicherheit erfordern. EConomic & COmpact – wie alle Mitglieder der ECCO-Familie von SmartRay überzeugt auch die Serie ECCO 75 in der Kompaktklasse der 3D-Lasersensoren durch ihre besonderen technischen Eigenschaften. Das Modell ECCO 75.100 als erster Sensor der Baureihe bietet einen Arbeitsabstand von 150mm bei einem Sichtfeld von 30 bis 200mm und einem Messbereich von 100mm. Als eine der ersten SmartRay-Sensoren bieten die Geräte der Serie ECCO 75 eine Bildauflösung in Full HD-Qualität. Jedes 3D-Profil, das die Sensoren erzeugen, besteht aus 1.920 3D-Bildpunkten. Je nach ECCO-Modell kann dadurch in allen drei Dimensionen eine Auflösung von bis zu 1,5µm erreicht werden. Dies macht bei der optischen Inspektion auch kleinste Fehler sichtbar – und eine automatische Sichtführung extrem präzise. Das Umfeld hat dabei keinen Einfluss auf die Messgenauigkeit der 3D-Lasersensoren, denn leistungsstarke, optische Filter blenden die Effekte großer Helligkeitsunterschiede, stark reflektierender Oberflächen oder kritischer Fremdlichteinflüsse z.B. durch HF-Lampen vollständig aus. Messtechnik, Auswertung und Datenübertragung der Serie ECCO 75 erfüllen höchste Ansprüche industrieller Applikationen. Dank Dual Core-Prozessortechnik sind die 3D-Lasersensoren in der Lage, pro Sekunde mehr als 9 Millionen 3D-Punkte für maßstabsgetreue 3D-Profile des Messobjektes zu scannen. Dies ermöglicht die Erkennung selbst kleinster Details, auf die es beispielweise bei der Inspektion von Elektronikbaugruppen oder Verpackungen ankommen kann. Die Highspeed-Gigabit-Ethernet-Schnittstelle der Serie ECCO 75 stellt die Datenübertragung in Echtzeit zwischen dem Sensor und einem Auswerte- bzw. Automatisierungssystem sicher. Ob Einrichten des Sensors, Visualisierung von Bildern oder Ändern von Prüfparametern – das zum Lieferumfang gehörende Starterkit von SmartRay sowie die intuitive Benutzeroberfläche „Studio 4“ des ECCO 75 gewährleisten eine einfache Bedienung bei der Inbetriebnahme wie auch im laufenden Betrieb. Das von SmartRay entwickelte Kalibrierverfahren korrigiert beim Set-up wie auch im Austauschfall selbst kleinste Unterschiede in der optischen Ausrichtung oder optische Abbildungsfehler – und spart dadurch Zeit und Kosten. Die Messwerte können entweder unkalibriert als Rohdaten oder kalibriert in Millimeter ausgegeben werden. Das konsequent industrielle Design erlaubt den Einsatz der Serie ECCO 75 auch unter besonderen Bedingungen. So vermeidet Schutzart IP65 das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit in das Sensorgehäuse. Die kompakten Abmessungen ermöglichen die Integration des Sensors auch dort, wo wenig Montageraum zur Verfügung steht. Mit ihrem geringen Gewicht sind die 3D-Lasersensoren auch für Applikationen geeignet, in denen sie auf bewegten Maschinenstrukturen angebracht werden.

www.smartray.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem Dual-Sensor-System für korrelationsfreies Messen in automatisierten Fertigungsstraßen können Anwender jetzt auf den Einsatz eines Koordinatenmessgeräts verzichten. Hochauflösende Kameras, direkt in der jeweiligen Produktionszelle montiert, ermitteln die exakte Position des Roboters innerhalb eines übergeordneten Koordinatensystems.

www.isravision.com

Anzeige

Der FireBird Single CoaXPress Low Profile Framegrabber wurde kostenoptimiert, ist aber mit allen Funktionen der FireBird-Boards ausgestatet. Das Low-Profile-Design erlaubt die Verwendung in 2HE/2U-Gehäusen. Eine Abschlussblende in voller Höhe für Standard-PC-Gehäuse ist ebenfalls verfügbar.

www.activesilicon.com

Anzeige

Bild: ICP Deutschland GmbH

Kompakt, hochauflösend und ein ausgeklügeltes Kühl- und Montagekonzept zeichnen das neue Epic Embedded Board Nano-GLX aus. Highlight ist die AMD Power, die in der integrierten Dual Core GX-210KL CPU steckt. Die geringe Abwärme von 4,5W bietet optimale Voraussetzungen für die Entwicklung thermisch anspruchsvoller Embedded Systeme. Die bis zu 8GB DDR3 oder DDR3L SDRAM sorgen für ausreichend Arbeitsspeicher. Der Anschluss zweier unabhängiger Displays ist mittels VGA, LVDS oder HDMI Schnittstelle möglich, wobei letztere eine Auflösung von bis zu 4K UHD dank integrierter AMD RadeonTM R1E GCU Grafik bietet.

www.icp-deutschland.de

Anzeige

Flir hat sich mit verschiedenen Branchenführern wie Bodkin Design & Engineering (BD&E) zusammengeschlossen, um zukünftig hyperspektrale Bildgebungslösungen anzubieten zu können. In Kombination mit verschiedenen IR-Kameratechnologien können die Systeme für das sichtbare, NIR-, SWIR-, MWIR- oder LWIR-Band optimiert werden.

www.flir.com

Kolektor ALS (Adaptive Light Source) designs machine vision lighting especifically for creating different lighting conditions using one single component. It features ethernet connectivity and an OPC UA interface with a dedicated API for simple integration into any machine vision system.

www.kolektorvision.com

Anzeige

Das zweiteilige Beleuchtungs-Demo- und Labor-Kit beinhaltet alle nötigen Beleuchtungskomponenten, um neue Anwendungen im Labor zu testen und deren Beleuchtung optimal abzustimmen. Der Preis ist um die Hälfte günstiger als die Summe der Einzelkomponenten.

www.polytec.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige