Parallele SWIR-Datenerfassung

Dual-InGaAs-Zeilenkamera für den SWIR-Bereich

Mit der Dual-InGaAs-Zeilenkamera WA-1000D-CL aus der Wave-Serie läutet JAI eine neue Dimension im Bereich der Kameratechnik mit mehreren Bildgebern ein, da die Kamera in der Lage ist, über zwei Frequenzbänder Bilddaten im SWIR-Bereich (900 bis 1.700nm) zu erfassen.
Kameras mit mehreren Bildgebern ist die Kernkompetenz von JAI und über Jahre hinweg hat die Firma verschiedene Kameras von RGB über NIR in eine Vielzahl von Anwendungen geliefert. Die neue Wave-Serie ermöglicht die parallele Erfassung zweier Frequenzbänder im SWIR-Bereich (Short wave infrared) mit der Möglichkeit diesen sogar kundenspezifisch zu erweitern. Dank der parallelen Bilddatenerfassung ist es möglich, die hohe Durchlaufgeschwindigkeit beweglicher Messobjekte beizubehalten. Die Kamera besitzt eine Auflösung von 1K Pixeln und eine maximale Zeilenfrequenz von rund 39kHz. Zudem wird keine Kühlung benötigt und als Anschluss eine CameraLink-Datenschnittstelle verwendet. Der Preis der Kamera bewegt sich weit unter anderen Messmethoden. Der Standard-M52-Objektivanschluss ermöglicht den Einsatz eines breit gefächerten Angebots an optischen Komponenten. Ein großer Vorteil von SWIR ist die Verfügbarkeit von Standardkomponenten auf dem Markt im Vergleich zu kundenspezifischen Anforderungen an Objektive und Linsen im mittleren IR-Bereich. In vielen Materialien ist der Wellenlängenbereich unter 5µm wichtig aufgrund der spezifischen Absorption von reflektiertem Licht in bestimmten Wellenlängenbereichen, verursacht durch die Bewegung von Molekülverbindungen in Materialien in Frequenzen, die der Frequenz von Licht entsprechen oder der Interaktion von Photonen mit dem Energiezustand der Atome. Wenn die grundlegenden molekularen Wellenlängen-Frequenzbänder im mittleren IR-Bereich liegen, sind zwar die Absorptionseigenschaften dort am stärksten ausgeprägt, jedoch ist der Wirkungsgrad der Detektoren schlechter und erfordert eine Kühlung auf kryogene Temperaturen, um ein ausreichendes Signal-Rausch-Verhältnis zu erreichen. Die molekulare Absorption macht sich auch bei kürzeren Wellenlängen im SWIR sowie im sichtbaren Bereich aufgrund von Obertönen bemerkbar. Dort ist der Störabstand der Detektoren weitaus besser. Ein typisches Beispiel ist Wasser, das in mehreren Frequenzbändern stark absorbiert. Dabei werden bei Wellenlängen von 1,19 und 1,45µm und damit innerhalb des Wellenlängenbereichs der Kamera Spitzenwerte erreicht. Diese Wellenlängen-Frequenzbänder können zur Bestimmung der Wasserkonzentration oder des Trocknungsgrades verschiedener Werkstoffe herangezogen werden. Beispiele für Einsatzbereiche der neuen Kamera sind in der Landwirtschaft (Bestimmung von Verunreinigungen), die Erfassung von Dellen oder Fehlstellen in Obst, in der Pharmazie (prüfen, ob die richtige Tablette mit der richtigen Beschichtung in der passenden Verpackung ist) oder das Sortieren von Kunststoffen in Recyclinganlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Geschäftsführer bei Omron Electronics

 

Zuvor war Kluger als Managing Director Europe und Vice President Business Development für Adept Technology, später für Omron Adept Technologies tätig. Außerdem ist er als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Fachverband Robotik des VDMA aktiv.

www.industrial.omron.eu

Jahresabschluss und Verä;nderungen bei Stemmer

Am 30. Juni hat der global tätige Bildverarbeiter Stemmer Imaging sein Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Umsatz von 88,7Mil.€ und einem währungsbereinigten Wachstum von 6% abgeschlossen. Der Abschluss stellt auch das Ende einer Ära dar.

www.stemmer-imaging.de

Zylinderkopf-Volumenprüfung

Der 3D Snapshot Sensor Gocator 3210 mit integrierter Zylinderkopf-Volumenprüfung wurde speziell für die Kammervolumeninspektion von Zylinderköpfen in kleinen bis mittelgroßen Verbrennungsmotoren entwickelt. Die Sensoren produzieren hochauflösende 3D-Scans und Messergebnisse mit einer Genauigkeit von +/-0,04cm3 in weniger als 5Sek., selbst bei Brennkammern und Kolben mit glänzenden Oberflächen. Eine 2MP Stero-Kamera minimiert Abschattungen.

www.lmi

Verbesserte Genauigkeiten für Messmaschinen

Für das hochgenaue Messen wurde die Auswerte-Elektronik Quadra-Chek 3000 entwickelt. Moderne Videowerkzeuge werten das Kamerabild von Mess- und Profilprojektoren, Messmikroskopen oder Videomessmaschinen aus. Die integrierte Fehlerkompensation verbessert die mechanische Genauigkeit der Messmaschine. Filterfunktionen verhindern, dass Verschmutzungen auf dem zu messenden Objekt oder auf der Optik der Messmaschine das Ergebnis verfälschen. Bei der Auswertung des Kamerabildes erkennt die Elektronik Kanten und legt darauf Messpunkte fest.

www.heidenhain.de

Anzeige
Sicherheit ab dem ersten Teil

Die Möglichkeit des korrelationsfreien Messens ermöglicht in der Produktionslinie bereits für das erste Bauteil die notwendige Sicherheit über die Maßhaltigkeit. Damit können Unternehmen darauf verzichten, in regelmäßigen Abständen ihre Karosserieteile auf einem Koordinatenmessgerät (KMG) nachzumessen und die erkannten Abweichungen zwischen Inline und KMG als Korrekturwerte auf die Inline-Messanlagen zu übertragen.

www.zeiss.de

Anzeige
Deep Learning Algorithmen für CNNs

Der Matlab Release 2017a enthält eine Reihe neuer Funktionen sowie die Automated Driving System Toolbox. R2017a enthält zudem Aktualisierungen und Fehlerbehebungen für 86 vorhandene Produkte. Beispielsweise werden in der Neural Network Toolbox verschiedene Deep-Learning-Algorithmen zum Trainieren von neuronalen Faltungsnetzwerken (CNNs) für Regressionsaufgaben mit mehreren GPUs auf PCs, auf Clustern und in der Cloud angeboten, sowie die Deep-Learning-Visualisierung für die von einem CNN-Modell erlernten Funktionen mithilfe von Bildoptimierung. Zudem stehen Funktionen zur Übertragung von Gewichtungen von vortrainierten CNN-Modellen (Alexnet, VGG-16 und VGG-19) und Modellen von Caffe Model Zoo zur Verfügung.

www.mathworks.de

Anzeige