Anzeige
Anzeige

Sick wächst um 13%

Der Sick-Konzern hat seine erfolgreiche Unternehmensentwicklung auch im 70. Jahr seines Bestehens fortgesetzt und einen Umsatz von 1.267,6Mio. Euro (+13,2%) erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 129,1Mio. Euro (+25,1%). In der Region Amerikas und im asiatisch-pazifischen Raum konnte man jeweils über 20% zulegen. In Summe sind aber knapp 6% des gesamten Zuwachses auf die Abwertung des Euro, insbesondere gegenüber dem US-Dollar und dem chinesischen Renminbi zurückzuführen. Der Vorstand ist trotz des herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds zuversichtlich, auch 2016 ein Wachstum erzielen zu können, wenn auch mit bescheideneren Zuwachsraten als 2015.

www.sick.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Start-up Vtrus aus Seattle hat Investitionen von 2,9Mio.$ erhalten.‣ weiterlesen

www.geekwire.com

Anzeige

Industrial-Vision-Entwickler Ivisys hat eine Finanzierung in Höhe von rund 6,6Mio.SEK erhalten.‣ weiterlesen

www.mb.cision.com

Anzeige

Baumer erweitert die VeriSens-Vision-Sensoren der XF-Serie um Modelle mit der ColorFEX-Technik.‣ weiterlesen

www.baumer.com

Mit den Handscannern HS-3608 (kabelgebunden) oder HS-3678 (kabellos) vertreibt Ioss einen Scanner für das Lesen von direkt markierten Codes.‣ weiterlesen

www.ioss.de

Matrix Vision präsentiert die neuesten Sensorzugänge für ihre USB3-Vision- als auch GigE-Vision-Kamerafamilien. Erster Zugang ist der 31MP-Sensor IMX342 der Pregius-Familie von Sony. ‣ weiterlesen

www.matrix-vision.de

The time-domain terahertz (TD-THz) platform TeraFlash smart sets new standards in terms of measurement speed.‣ weiterlesen

www.toptica.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige