Anzeige
Anzeige

Sick wächst um +7,4%

Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Sick Konzern einen Umsatz von 1.361,2 Mio.€ (+7,4%). Das EBIT-Ergebnis betrug 147,9Mio.€ (+14,6%). Weltweit arbeiteten zum Jahresende 2016 8.044 Mitarbeiter im Konzern (+8,5%). Das erste Quartal 2017 verlief positiv: Auftragseingang und Umsatz lagen Ende März erheblich über dem Vorjahresniveau. Für das gesamte laufende Geschäftsjahr rechnet man daher mit einem Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich.

www.sick.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Am 16. März findet von 13:00 bis 17:00 Uhr die Spectronet Colaboration Conference zum Thema ‚Photonics & Machine Vision for Optical Characterization of Materials‘ statt. ‣ weiterlesen

www.spectronet.de

Anzeige

Vom 17. bis 19. März findet die Laser World of Photonics China in Shanghai statt. ‣ weiterlesen

www.world-of-photonics-china.com

Anzeige

Im Rahmen des KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg würdigt das Land Baden-Württemberg das Vorhaben Synthetic Data for Vision Systems with AI (SyDaVis-AI) mit einer Forschungsförderung. ‣ weiterlesen

www.vision-tools.com

Anzeige

Laut AMA Verband verzeichnete die Sensorik und Messtechnik im Jahr 2020 ein Umsatzminus von -2%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Branche mit einem Anstieg von +9% Umsatzwachstum. Das 4. Quartal schloss die Branche bereits mit einem Umsatzplus von +10% ab. ‣ weiterlesen

www.ama-sensorik.de

Für den mit 10.000 Euro Preisgeld prämierten AMA Innovationspreis haben sich 29 Teams aus dem In- und Ausland beworben. ‣ weiterlesen

ama-sensorik.de

Anzeige

Amazon Web Services, Inc. (AWS) kündigte ‚Amazon Lookout for Vision‘ an. Dabei handelt es sich um einen Service für maschinelles Lernen, der mithilfe von Computer Vision Defekte und Anomalien in Bildern erkennt.  ‣ weiterlesen

press.aboutamazon.com