Anzeige
Anzeige

Spieglein, Spieglein…

Kompakt-Inspektionssystem für spiegelnde Oberflächen

In vielen Bereichen werden immer höhere Anforderungen an die Qualität und das Erscheinungsbild der Oberfläche gestellt. So müssen z.B. Touchscreens von Smartphones oder Armaturen in Autos frei von Beschädigungen sein. Insbesondere spiegelnde Oberflächen stellen dabei die automatisierte Oberflächeninspektion vor Herausforderungen. Speziell für diese Anwendungen ist jetzt das ReflectControl Compact entwickelt worden.
Das System projiziert ein Streifenmuster auf das zu vermessende Objekt. Defekte auf der Oberfläche verursachen Abweichungen im Streifenmuster, die über Kameras aufgenommen und von der Software ausgewertet werden. Das vollintegrierte System wiegt weniger als 20kg und ist in zwei Ausführungen mit verschiedenen Messfeldern erhältlich. Mit der 2D-Version werden Defekte auf spiegelnden Oberflächen erkannt. Die 3D-Version erlaubt zusätzlich die Vermessung spiegelnder Oberflächen mit Submikrometer-Genauigkeit. Bei 2D sind Messfelder bis zu 265x110mm bei einer lateralen Auflösung von 80 bis 100µm möglich, in der 3D-Version stehen Messfelder bis zu 135x115mm zur Verfügung, bei einer lateralen Auflösung von ebenfalls 80 bis 100µm und einer Auflösung von 10nm in der Höhe. Die zulässige Temperaturschwankung während des Betriebs ohne Kalibrierung beträgt 2,5°C. Das Gerät kann sowohl im Einzelbetrieb (z.B. Labor) verwendet als auch in eine Anlage integriert werden. Alle Komponenten sind in einem kompakten Gerät mit höhenverstellbaren Füßen integriert. Im Gehäuse befinden sich ein Bildschirm zur Streifenprojektion sowie bis zu zwei Kameras. Um Fremdlichteinflüsse zu vermeiden, kann das Messfeld auf allen vier Seiten abgedunkelt werden. Die Bedienung erfolgt über einen touchfähigen Bildschirm bzw. über eine Maus und Tastatur, die über USB angeschlossen werden. Über die Ethernet-Schnittstelle kann das System zudem in Anlagen eingebunden werden. Für die Triggerung steht ein Digital-I/O-Interface zur Verfügung. Über VGA kann ein externer Bedienmonitor angeschlossen werden. Die vorinstallierte Bedien- und Auswertesoftware zeigt in der 2D-Version Oberflächendefekte an. Die 3D-Version liefert eine Punktewolke. Die gewonnenen Daten können anschließend in Bildverarbeitungsprogrammen weiterverarbeitet werden.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der jährliche Fokusfinderpreis, verliehen vom Verein Initiative Bildverarbeitung e.V., ehrt herausragende Leistungen von Absolventen der Hochschulen Schleswig-Holsteins und Hamburgs.

www.baslerweb.com

Anzeige

Das Start-up-Unternehmen Pick-It aus Leuven, Belgien, hat insgesamt 2,5Mio.€ Wachstumskapital von Urbain Vandeurzen und PMV erhalten.

www.pickit3d.com

Anzeige

Der Messtechnikhersteller Mahr bietet in eigenen DAkkS-akkreditierten Laboren Dienste für Kalibrierungen von Handmessgeräten, Endmaßen und Normalen an. Nun sind mehrere neue Akkreditierungen durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS für Längenmessgeräte zum Angebot hinzugekommen.

www.mahr.com

Anzeige

Der robotergeführte Prüfkopf des Robiscan-Systems vermisst an sämtlichen Karosserieteilen dreidimensional kleinste Fehler bei sichtbaren Schweißnähten. Es können sowohl die Festigkeit der Naht, als auch deren Aussehen geprüft werden.

www.automationwr.de

Anzeige

Die 3D-Messmaschine Cube-R beinhaltet den Scanner MetraScan 3D-R und kombiniert die Effizienz und Zuverlässigkeit der Robotisierung in einer automatisierten industriellen Messzelle. Damit ist die Dimensionsmessung von Teilen im Bereich von 1 bis 3m mit einer volumetrischen Genauigkeit unter realen Betriebsbedingungen möglich. Die schlüsselfertige Lösung hat eine Größe von 4,1×4,1×3,1m. Sie führt Prüfungen von mehreren hundert Teilen/Tag durch, auch an dunklen oder reflektierenden Teilen mit komplexer Geometrie und ist somit eine Alternative zu KMMs für Blech-, Guss- und Verbundwerkstoffe.

www.creaform3d.com

Die Xi-Serie ist eine Fusion aus Pyrometer und IR-Kamera. Durch die integrierte Spotfinder-Funktion wird die Temperatur sich bewegender Objekte gemessen, ohne dass der Sensor neu justiert werden muss.

www.optris.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige