Anzeige
Anzeige
Anzeige

Start-up of the Month: TrinamiX

Wie kam es zur Gründung des Unternehmens?

Der Ursprung der TrinamiX liegt in den Laboren der BASF. 2010 entstand während der Entwicklung von Solartechnik eine Idee: Entfernungen könnten aus spezifischen Strahlprofilen ´abgelesen´ werden.

(Bild: TrinamiX GmbH)

(Bild: TrinamiX GmbH)

Ein erster Prototyp wurde gebaut und das Team bewies, dass es eine neuartige Abstandsmessmethode entwickelt hatte. In den folgenden Jahren floss viel Arbeit in die Technologie- und Produktentwicklung z.B. für Anwendungen in der Robotik und die Kommerzialisierung. Unter dem Markennamen XperYenZ wurden 2015 alle Aktivitäten in die TrinamiX GmbH ausgegründet.

Welches Problem lösen die Produkte?

Eine zuverlässige Objekterkennung ist Grundvoraussetzung für die breite Automatisierung von Industrieprozessen. Die zum Patent angemeldete Technologie XperYenZ ermöglicht die Erfassung von hochaufgelösten Bildern, 3D-Punktwolken und einer Materialklassifikation in Echtzeit mit nur einem CMOS-Sensor und einer simplen Lichtquelle. Der Clou des Systems sind die Algorithmen, welche aus der Standard-Hardware ein robustes und flexibles Objekterkennungssystem machen. Das System ist kompakt und einfach integrierbar, sodass es in unterschiedlichsten Automatisierungsaufgaben wie Bin Picking, Füllstands- und Volumenmessung einsetzbar ist.

Was macht das Unternehmen einzigartig?

Die TrinamiX hat die XperYenZ Technologie mit den Features Skalierbarkeit durch standardisierte Hardware, flexible Anpassung an Anwendungen in Industrie und Unterhaltungselektronik sowie eine einzigartige Materialklassifikation. Natürlich auch ein Team, das Objekterkennung neu denkt.

Video: Die XperYenZ Objekterkennung unterscheidet Gegenstände nach Farbe, Form und Material.

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Linienlichter der Monsterlight-Serie erweitern das Längenlimit von bisher zwei auf über vier Meter. Neu entwickelte LED-Platinen und eine smarte Kopplung der Gehäusekomponenten machen dies möglich.‣ weiterlesen

www.polytec.de

Anzeige

Das Hyperspectral Imaging (HSI) System Helios EQ32 ermöglicht ortsauflösende Echtzeit-Messungen für analytische, industrielle Anwendungen.‣ weiterlesen

www.evk.biz

Anzeige

Twincat Vision wurde zur SPS IPC Drives 2017 vorgestellt. Damit zeigt Beckhoff wie Steuerungstechnik und Bildverarbeitung in einem Engineering Tool und einer Runtime vereint werden können. Was mit einer reinen Softwarelösung begann, wird nun durch weitere Softwarefunktionen und Hardwareprodukte erweitert.‣ weiterlesen

www.beckhoff.com

Transmissions-Röntgenröhren im Monoblock-Design ermöglichen leistungsstarke, präzise und kompakte CT-Gerätelösungen. Das TomoScope XS Plus bietet eine Verdoppelung des Messvolumens gegenüber seinem kleinen Bruder und ist auch für Inline-Messungen geeignet.‣ weiterlesen

www.werth.de

Anzeige

Um die hohen Fertigungsanforderungen bei der Polymerfolienherstellung einzuhalten und nachweislich zu prüfen, setzt EK-Pack Folien GmbH auf das Managementsystem IMS Professional.‣ weiterlesen

www.consense-gmbh.de

Anzeige

Über welches IT-System die Qualitätsaufgaben einer Produktion gelenkt werden sollen, ist häufig noch umstritten. Während die Administration dies oft dem ERP-System zutraut, stehen viele Projektleiter und Fachverantwortliche in der MES- und CAQ-Fankurve.‣ weiterlesen

www.guardus.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige