The future of CoaXPress

CoaXPress group is working at CoaXPress 1.2 and 2.0

Since it has been approved as an official standard in 2011, CoaXPress (CXP) has gained a significant status in the machine vision ecosystem. Numerous compliant products (cameras, cables, frame grabbers, converters, repeaters…) are now available and adopted by machine makers and system integrators worldwide. Moving forward, the CoaXPress workgroup is currently working on CoaXPress 1.2, as well as the next significant evolution of the standard, CoaXPress 2.0.

CoaXPress 1.2

CoaXPress carries high-definition high-frame-rate video over standard coaxial cables. Compared to traditional video transport standards such as SDI (and HD-SDI as well as 3G-SDI), it provides the significant advantage of supplying power to the camera (PoCXP, Power over CXP) and controlling the camera, all over the same cable. CXP is then used to transport video in applications such as in-vehicle monitoring or in other defense and military applications that require high levels of robustness and resistance to high and low temperatures. Beside technical clarifications and corrections of the specification, CoaXPress 1.2 introduces the use of a screw-on coupling DIN 1.0/2.3 connector, which will ensure additional robustness against shocks and vibration.

Anzeige

CoaXPress 2.0

The main factor driving the adoption of CoaXPress in the vision inspection machine market is the bandwidth that it provides, putting the next generation high resolution and high frame rate cameras within reach. A major feature of the next revision of the standard, CoaXPress 2.0, is the increase of the maximum connection bit rate to 12.5Gbps. Currently, the maximum data rate over a single connection is 6.25Gbps (CXP-6). The next revision of the standard will specify two additional data rates, CXP-10 (at 10Gbps) and CXP-12 (at 12.5Gbps). The target of this evolution is twofold: Increase the maximum bandwidth available: With four cables and CXP-12 connections, the maximum data transfer rate will be 50Gbps, or 5GByte/s. For example, this is sufficient to operate a 10Bit 12MP-area-scan sensor at more than three hundred images per second, or an 8Bit 16k line-scan sensor at 300 thousand lines/s. Cost reduction: Most of the CoaXPress cameras available today need two or four connections. Increasing the connection bandwidth will reduce the number of connections (and frame grabbers) and cables required per camera, as well as the total cost of the system.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Generation der prismabasierten Multi-CMOS-Sensor Flächenkameraserie Apex hebt die Farbabbildung auf eine neues Niveau. Mit einem optimierten dichroitischen Prisma und der neuen Sony Pregius CMOS Generation mit Global Shutter Technologie ist die Kameraserie auf dem modernsten Stand der Farbbildgebung.

Anzeige

www.jai.com

Anzeige

Die Messsoftware Metrolog 3D erfasst und analysiert systemübergreifend Daten und visualisiert anschließend alle Arten von 3D-Messungen. Die neue Version X4 wurde entwickelt, um mit einer einzigen Softwareplattform mit jeder Art von System und Technologie der Messtechnik arbeiten zu können.‣ weiterlesen

www.metrologicgroup.fr

Für einige ist künstliche Intelligenz (KI) ein Segen, für andere ein Fluch. Wo Sie sich dabei einordnen, hängt in hohem Maß davon ab, ob Sie der Angst ausgesetzt sind, in Kürze Ihren Job an einen modernen C-3PO zu verlieren. Trotzdem müssen wir alle der Realität ins Auge blicken – eine Realität, die keine menschliche Interaktion erfordert.‣ weiterlesen

www.teledynedalsa.com

Anzeige

Das ADLVIS-1700-System unterstützt zwei CXP-6-Ports (1.250MB/s) oder einen vierkanaligen Camera Link-Port (bis zu 680MB/s). Mit bis zu vier wechselbaren 2,5″ SATA 6Gb/s SSDs und RAID-0/1/5/10-Support kombiniert es einen IPC mit wechselbaren CXP- oder CL-Bildverarbeitungskarten und einem großen und schnellen Massenspeicher. Dadurch werden hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten erzielt und die einfache Entnahme der Laufwerke im Betrieb ermöglicht. Das Schnittstellenangebot umfasst in der Standard-Ausstattung zwei Gigabit-LAN-, zwei USB2.0- und zwei COM-Ports. Über den internen PCIe/104-Bus bestehen Erweiterungsmöglichkeiten, u.a. vier Gigabit-LANs, vier USB3.0-Ports und vier mPCIe-Carrier.

www.adl-europe.com

Anzeige

Die für den Dauereinsatz geeigneten IR-Linienkameras Pyroline ermöglichen Messgeschwindigkeiten bis zu 2.000 Linien/sec bei simultaner Messung aller Messpunkte und dies für Messtemperaturen von 600 bis 3.000°C. Neben der Standardvariante Pyroline 512N mit 256 Zeilen/sec gibt es auch die Variante HS 512N mit 2.000 Zeilen/sec. Als Kameragehäuse werden zwei Versionen angeboten. Bei der Variante compact+ kommt ein IP54-Aluminiumgehäuse zum Einsatz. In der Version protection befindet sich die Kamera in einem IP65-Industrieschutzgehäuse aus Edelstahl mit Luftspülung, Wasserkühlung und Schutzfenster, so dass Umgebungstemperaturen von bis zu 150°C möglich sind.

www.dias-infrared.de

Stromsparend, kompakt und vielseitig erweiterbar – drei Eigenschaften, die den Embedded Box PC Tank-870e-H110 ausmachen. Der IPC überzeugt mit performanten Quad C Intel Quad Core i7- oder i5-Prozessoren (max. 32GB DDR4 SO-DIMM Arbeitsspeicher) und ist dank max. 35W TDP stromsparend. Eingebettet in ein lüfterloses Aluminiumgehäuse mit den Maßen 132x255x190mm ist er standardmäßig mit drei Erweiterungsslots ausgestattet. Große Erweiterungsvielfalt bieten drei Backplane Varianten mit PCIe x4, PCIe x16, PCI und zwei Fullsize PCIe Mini Card Slots. Die an der Front herausgeführten I/O- Schnittstellen umfassen vier USB3.0, zwei isolierte RS-232/422/485, zwei RJ-45 GbE LAN und Audio.

www.icp-deutschland.de

Anzeige