Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vision 2013 findet nicht statt

Die Vision wechselt mit sofortiger Wirkung in einen Zwei-Jahres-Turnus, d.h. die diesjährige Veranstaltung im September 2013 findet bereits nicht mehr statt. Die Entscheidung wurde von der Messe Stuttgart, gemeinsam mit dem VDMA Industrielle Bildverarbeitung und den Keyplayern der Branche bekannt gegeben. „Die Vision kommt mit dieser Entscheidung dem Wunsch vieler Aussteller entgegen. Sie möchten den Fachbesuchern ein echtes Innovationsfeuerwerk bieten. Der Zwei-Jahres-Turnus bietet hierfür die beste Voraussetzung“, erläutert Patrick Schwarzkopf, Leiter der VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung, fachlicher und ideeller Träger der Vision. Verschiedene Aussteller haben die Entwicklung bereits kommentiert: „Der Zwei-Jahres-Turnus beschert den Besuchern einen deutlichen Mehrwert. Sie werden mehr Weltpremieren pro Veranstaltung sehen“, ist Dr. Olaf Munkelt, Geschäftsführer MVTec, überzeugt. „Die Vision ist und bleibt die unangefochtene Weltleitmesse, hinter der wir voll und ganz stehen.“, so Dr. Dietmar Ley, Vorstandsvorsitzender Basler AG. Auch für Dirk Rathsack, Vice President MVSD Sales & Service Europe, Cognex Germany ist die Vision „die weltweite Leitmesse der BV-Branche.“ Christof Zollitsch, Geschäftsführer Stemmer Imaging: „Wir unterstützen die Messe in ihrem Vorhaben.“ Es gibt aber auch weniger euphorische Stimmen: „Der bisherige Jahresrhythmus war für uns und viele andere Aussteller die passende Frequenz. Dennoch unterstützen wir die Entscheidung eines zweijährigen Turnus“, äußert sich Dr. Klaus-Henning Noffz, geschäftsführender Gesellschafter, Silicon Software. Mit dem Wechsel in einen Zwei-Jahres-Turnus kann die Messe jetzt dauerhaft zum eingeführten November-Termin in der Halle 1 platziert werden. Dies wäre beim jährlichen Termin nicht in allen Jahren möglich gewesen. Die Vision 2014 findet vom 4. bis 6. November 2014 wieder im L-Bank-Forum (Halle 1) statt.

www.vision-messe.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In vielen Anwendungen kommen 2D-Kameras zur 3D-Bildgebung für Inspektionsaufgaben zum Einsatz. Somit können viele 3D-Inspektionsaufgaben gelöst werden; vom Reverse Engineering, der Inspektion elektronischer Bauteile, der Lebensmittelüberwachung, der Inspektion von KFZ-Teilen bis hin zu Anwendungen und Simulationen im Unterhaltungsbereich. ‣ weiterlesen

Anzeige

www.teledynedalsa.com

Anzeige

Schneider-Kreuznach hat die deutsche Optikgeschichte mitbestimmt und zählt zu den Weltmarktführern im Bereich optischer Technologie. Die Geschichte des Unternehmens von seinen Anfängen bis heute ist Thema der Sonderausstellung „Die Welt im Fokus – 100 Jahre Schneider Optische Werke Bad Kreuznach“ im Schloßparkmuseum in Bad Kreuznach, die vom 17. Februar bis 31. August 2013 zu sehen ist. ‣ weiterlesen

www.schneiderkreuznach.com

Anzeige

Ende Januar ging in Chigaco die Automate 2013 zu Ende, die zusammen mit der ProMat 2013 stattfand. 10.975 Besucher (+62%) fanden den Weg zu Nordamerikas führender Automatisierungsmesse. Die nächste Automate findet vom 23.-25. März 2015 in Chicago statt. ‣ weiterlesen

www.robotics.org

Anzeige

Die Gestensteuerung Leap Motion, könnte zukünftig der Microsofts Kinect Konkurrenz machen. Das Gerät zur dreidimensionalen Erkennung von Handbewegungen kostet ca. ‣ weiterlesen

www.leapmotion.com

Anzeige

ABB Robotics kooperiert mit der SVIA Industrial Automation, um deren PickVision Smart Kamera-System auf dem nordamerikanischen Robotikmarkt einzuführen. Bisher sind bereits über 600 PickVision Installationen in Europa vorhanden, die meisten davon mit ABB Robotern. ‣ weiterlesen

www.svia.se

Anzeige

Hexagon Metrology hat die Übernahme seines ungarischen Vertriebspartners Kompakt-GÉP Kft. bekannt gegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige