Anzeige

Fachartikel

Die neue Weißlichtinterferometrie-Serie von Mahr ermöglicht dank des neuartigen ‚Intelligent Correlation Algorithm‘ (ICA) ein höchststabiles Signal bei einem extrem niedrigen Rauschmaß, was hochpräzise Topografiedaten bei einer sehr hohen vertikalen Auflösung erlaubt. ‣ weiterlesen

www.mahr.de

Anzeige

Der neue 3D-Snapshot-Sensor auf Streifenlichtbasis von Micro-Epsilon setzt in Bezug auf Präzision zur Form- und Oberflächenvermessung neue Maßstäbe. Die Genauigkeit der Höhenmessung in z-Richtung liegt je nach Modell bei 1 oder 2µm, die Wiederholpräzision bei bis zu 0,4µm.‣ weiterlesen

www.micro-epsilon.de

Anzeige

Insbesondere für Inline-Anwendungen hat Polytec die TopMap-Familie Weißlichtinterferometer um das TopMap Rapid.View ergänzt. Je nach Aufgabe und Messbereich sind Messzeiten von 1 oder 2s realisierbar. Bei einem Höhenmessbereich von 400µm ist das mikroskopbasierte System mit seiner hohen lateralen Auflösung ideal zur präzisen Inline-Rauheitsmessung geeignet.‣ weiterlesen

www.polytec.de

Anzeige

Das AIT Austrian Institute of Technology kombiniert Aufnahmekonzepte für sehr hohe Geschwindigkeiten mit Algorithmen des Computational Imaging. Damit ermöglicht es die Prüfung schwieriger Oberflächeneingenschaften auch bei höchsten Prüfgeschwindigkeiten wie zum Beispiel die 2.5D-Inspektion von Batteriefolien bei bis zu 2m/s oder die 3D-Oberflächenanalyse von Straßen bei 130km/h. ‣ weiterlesen

www.ait.ac.at

Anzeige

Die CMOS-Technologie bietet mittlerweile erweiterte Bildgebungsfunktionen, die für viele biomedizinischen Anwendungen benötigt werden. Kann sie jedoch die etablierten sCMOS-Sensoren (Scientific CMOS) in der Biomedizin/-wissenschaften ersetzen?‣ weiterlesen

www.flir.com

Anzeige

Das Digitalmikroskop Zeiss Visioner 1 ermöglicht durch sein Micro-mirror Array Lens System (MALS) erstmals einen All-In-One-Fokus in Echtzeit. Dadurch können Nutzer bei ihren Anwendungen für Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung in der Fertigung Proben erstmals vollständig scharf sehen, ohne mehrere Fokusebenen kombinieren oder Bilder nachbearbeiten zu müssen. Das Resultat: einfachere Bildgebung und Dokumentation, schnellere Inspektion und ein höherer Durchsatz.‣ weiterlesen

www.zeiss.de

Anzeige

Um das Potential der digitalen Bildkorrelation aufzuzeigen, wurden Vergleichsmessungen des Oberbaus unter fahrenden Zügen durch das Prüfamt für Verkehrswegebau der TU München zusammen mit der Me-go GmbH durchgeführt. Die Messungen zeigen, ob die Ergebnisse mit herkömmlicher Messtechnik (Induktivwegaufnehmer, LVDT) vergleichbar sind. ‣ weiterlesen

www.bgu.tum.de; www.me-go.de

Anzeige

Herzstück der intelligenten Kamera iam von NET ist eine System-on-Chip (SoC) Plattform mit integriertem FPGA und ARM CPU. Sie befähigt die Smart Kamera dazu auch zeitkritische Machine Learning Aufgaben performant zu lösen, die bis dahin nur von Host-PCs mit multi-core Prozessor-Architekturen bewältigt werden konnten.‣ weiterlesen

www.net-gmbh.com

Anzeige

Halbleitergeometrien und Leiterplattenkomponenten werden immer kleiner. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an die Qualitätsprüfung. Die Farbzeilenkamera allPixa evo von Chromasens ist dank ihres hochauflösenden, quadlinearen Vollfarben-CMOS-Zeilensensors für diese Anwendungsfelder prädestiniert.‣ weiterlesen

www.chromasens.de

Die Framegrabber-Familie Rapixo von Matrox Imaging umfasst CoaXPress 2.0 und CameraLink Modelle mit Xilinx FPGAs für die kundenspezifische Vorverarbeitung. Rauscher unterstützt die Anwender bei der Entwicklung der FPGA-Funktionalität.‣ weiterlesen

www.rauscher.de

Das könnte Sie auch interessieren

Framos veranstaltet am 19./20. Mai ein Online-Training zum EMVA-1288-Standard in der neuen Version 4.0. Der EMVA-1288-Standard betrachtet die Kamera ohne Optik und führt objektive Kriterien für die Beurteilung der Empfindlichkeit, des Rauschens, der spektralen Charakteristik, des Dunkelstroms, der Homogenität des Sensors und bei der Charakterisierung defekter Pixel. ‣ weiterlesen

imaging.framos.com

Die Aktien des Startups Innoviz stiegen am ersten Handelstag an der Nasdaq über 10%. Das in Tel Aviv, Israel, ansässige Unternehmen verfügt über einen Lidar-Sensor, der selbstfahrenden Fahrzeugen eine dreidimensionale Sicht auf die Straße ermöglicht. ‣ weiterlesen

finance.yahoo.com

Seit September letzten Jahres finden bereits die Webinare der inVISION TechTalks statt. Diese hatte bisher ihren Fokus vorwiegend auf Komponenten zur Inspektion von Produkten. ‣ weiterlesen

webinare.i-need.de

Klassische Bildverarbeitung oder smarte Vision-Sensoren ist in vielen Anwendungen die Gretchenfrage. Es gibt aber noch weitere Aspekte, denn mit klassischer Bildverarbeitung lassen sich viele Anforderungen nicht so umsetzen, dass damit auch preissensitive Applikationen erreichbar sind. Neuronale Netze sowie KI eröffnen hier neue Wege. Hinzu kommt, dass die Anwendungen nicht unbedingt im separaten Rechner ablaufen, der Trend geht in Richtung Embedded Vision und Edge. ‣ weiterlesen

www.ifm.com

Der nächste Innovation Summit von Edmund Optics findet am 3. Juni statt. Imaging-Experten sprechen über die Zukunft der Imaging-Technologie und zeigen in verschiedenen Sessions wertvolle Einblicke in Sensortechnologie, Pixelgröße und Objektive. ‣ weiterlesen

www.edmundoptics.com

Es gibt Themen, die so wichtig sind, dass man sie auch mehrere Male erwähnen sollte. Eines davon ist die Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 (www.vdi. ‣ weiterlesen

www.tedo-verlag.de

Der aktuelle inVISION Products Newsletter 3/21 ist erschienen und stellt zwölf neue Produkte aus Bildverarbeitung und Messtechnik vor. Dieses Mal mit Beiträgen von Bitflow, Cognex, Creaform, DCM Sistemes, Edmund Optics, GOM, Lucid Vision, Midwest Optical, Mitutoyo, Polytec, Sensopart und Ximea. ‣ weiterlesen

www.tedo-verlag.de

Vom 1. April bis zum 30. Juni können sich Studierende und Promovierende mit ihrer Abschlussarbeit für den Nachwuchspreis des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF bewerben. ‣ weiterlesen

www.applied-photonics-award.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige