Anzeige

inVISION 2 2014

Für die USB3-Vision-Standard-konforme Kameraserie mvBlueFox3 bietet Matrix Vision eine Vielzahl an passenden Treibern an. Diese stehen für Windows XP, Vista, 7, 8 und 8.1 und seit kurzem auch für Linux in 32-Bit und 64-Bit zur Verfügung und können von der Produktseite heruntergeladen werden. Die Treiber stellen auch die passenden Schnittstellen zur Verfügung, sodass Bibliotheken wie Halcon, VisionPro, NeuroCheck, LabView, etc.

www.matrix-vision.de

Anzeige

Die Version In-Sight Explorer 4.9 erweitert die Anwendungen um ein Werkzeug zur Erkennung von Oberflächenfehlern und einen Szenenkorrekturfilter. Oberflächendefekte wie Kratzer, Verfärbungen, Risse usw.

Anzeige

Acht Aussteller nehmen am ersten Machine Vision-Pavillon auf der Automatica 2014 teil. Die Firmen Datalogic, iiM, Imago, neogramm, Rauscher, SoftDeCC, Tordivel und Vision&Control sind vom 3. bis 6. Juni auf dem Münchener Messegelände in Halle B4 zu finden. Medienpartner des Pavillons ist die Fachzeitschrift inVISION.

www.automatica-munich.com

Anzeige

@Kontakt – NEW:Am 20. und 21. Mai veranstaltet das Fraunhofer IMS in Duisburg seinen 7.CMOS Imaging Workshop, zu dem ca. 100 Teilnehmer erwartet werden. Themenschwerpunkte liegen auf Technologien für Imager und Detektoren sowie Anwendungen für Kameras und die Bildverarbeitung.

www.ims.fraunhofer.de

Anzeige

@Kontakt – NEW:Seit Jahren schon sind Industrie-PCs ein wichtiger Bestandteil der Bildverarbeitung. Daher wird es dieses Jahr erstmalig den Gemeinschaftsstand ‚IPC-4-VISION‘ auf der VISION 2014 geben. Gleich beim ersten Mal werden dabei wichtige Keyplayer der Branche, wie z.

www.vision-messe.de

Anzeige

Die zweitägtige VDI-Fachkonferenz ‚Industrielle Bildverarbeitung 2014‘ vom 21.-22. Mai in Stuttgart klärt Fragen zum dimensionellen Messen, zur optischen Oberflächeninspektion, zum Einsatz von 3D-Bildverabeitung sowie zu Anwendungen in der Robotik und der Steuer- und Regeltechnik. Eine begleitende Fachausstellung bietet zusätzliche Möglichkeiten zum Informationenaustausch. Spezialtage zum Thema ‚Optik und Sensorik in der IBV‘ am 20. Mai sowie zur ‚BV mit OpenCV‘ am 23. Mai 2014 runden das Programm ab.

www.vdi.de

Anzeige

Die bislang vor allem als LED-Beleuchtungshersteller bekannte CCS erweitert ihr Angebot in Richtung Optik und hat ab sofort kompakte und preislich interessante telezentrische Messobjektive im Programm. Die Produkte der SE-Serie sind für eine maximale Sensorgröße von 1/1,8″ ausgelegt und in zwei unterschiedlichen Arbeitsabständen verfügbar: Die Modelle der SE-65-Reihe eignen sich für einen Abstand von 65mm, die der SE-110-Reihe für 110mm. Erhältlich sind die Objektive für die Vergrößerungen 0,8x, 1,0x, 1,5x und 4,0x.

www.ccs-grp.com

Anzeige

Patrick Schwarzkopf (Bild) wird neuer Geschäftsführer des VDMA Fachverband Robotik + Automation. Er tritt die Nachfolge von Thilo Brodtmann an, der Ende Januar zum neuen VDMA-Hauptgeschäftsführer bestellt wurde. Schwarzkopf hat bisher die Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung beim VDMA geleitet und wird dies vorerst auch noch kommissarisch weiterhin machen.

www.vdma.org

Gleich drei Kamera-Serien mit USB3.0-Anschluss bringt IDS auf den Markt: Die kostengünstige USB 3 uEye LE im robusten Plastikoutfit, die USB 3 uEye LE als platzsparende Einplatinenkamera und die USB 3 uEye ML als typische ‚Allround‘-Industriekamera mit Metallgehäuse. Alle Modelle sind mit den aktuellen CMOS-Sensoren von Aptina und e2v erhältlich und werden mit Auflösungen von 1,3, 2 und 5MP angeboten. Zudem sind die Kameras mit einer NIR-optimierten Variante des 1,3MPixel-Sensors von e2v lieferbar.

www.ids-imaging.de

Der 3D-Formsensor detektiert berührungslos Formfehler starrer Teile. Das Referenzmodell wird direkt aus den Konstruktionsdaten berechnet.

www.fortech.de


Das könnte Sie auch interessieren

Die Sonderschau ´Der Mensch in der Smart Factory´ des VDMA Robotik+Automation in Halle B4 der automatica (19.-22. Juni, München) greift aktuelle Fragestellungen auf: Wie kann der Mensch im Mittelpunkt bleiben? Welche Rolle spielt der analoge Mensch in der digitalen Fabrik? „Fingerfertigkeit und Adaptivität des Menschen werden unerreicht bleiben, doch Assistenzsysteme bringen manuelle Montagevorgänge erstmals auf die geforderte Null-Fehler-Qualität.“, so Patrick Schwarzkopf (Bild), Geschäftsführer, VDMA Robotik+Automation.

www.automatica-muenchen.de

Anzeige

Bereits 150 Anmeldungen gibt es für das International Vision Standrad Meeting (IVSM), das vom 14.-18. Mai in Frankfurt/Main stattfindet und dieses Mal von Silicon Software und dem VDMA IBV ausgerichtet wird. Einen Überblick über die Themenblöcke z. B. zu OPC Vision oder GenICam finden Sie unter dem folgenden Link.

ivsm2018.silicon.software

Anzeige

Was es alles Neues zu USB 3.1 gibt und wo genau die Unterschiede zwischen USB 3.1 Generation 1 und 2 liegen hat Flir (ehemals Point Grey) auf eine Homepage zusammengefasst. Was zudem für USB 3.2 zu erwarten ist, wird ebenfalls auf der Homepage beschrieben.

www.ptgrey.com

Anzeige

Zusammen mit den Umsätzen von zwei im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres integrierten Unternehmen (Matrix Vision und ISS) legte Balluff beim Umsatz im Jahr 2017 um +21,4% auf 459Mio. Euro zu (2016: 378 Mio. Euro).

www.balluff.de

Anzeige

Die 3D-Linienprofilsensoren Gocator Modelle 2430 und 2440 bieten optimale Leistungen beim Scannen von dunklen Materialien, wie Reifenprofil und -flanke sowie Gummiplatten und vieles mehr. Mit der 2MP Bildverarbeitungstechnologie erreichen sie eine Messfrequenz von bis zu 5kHz und bieten eine hohe Wiederholgenauigkeit für das Scannen von dunklen Materialien.

www.lmi3D.com

Anzeige

Sony announced the release of a back-illuminated, time-of-flight (ToF) image sensor which is 1/2-type, VGA resolution and delivers improved depth sensing performance. The new sensor is part of the DepthSense lineup, a group of depth-sensing image sensor products with range finding capability.

www.sony.net

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige