Anzeige
Anzeige
Anzeige

inVISION 6 2016

Der Matrox Radient eV-CXP für 3D-Profiling ist der erste Framegrabber, der dank einer patentierten Technologie das 3D-Profiling on-board ermöglicht und dadurch mit jeder CoaXPress Kamera arbeitet. ‣ weiterlesen

www.rauscher.de

Anzeige

Die neue 9MP-Version des Cobalt Array Imager hat eine höhere Auflösung als das Vorgängermodell. Der Scanner verfügt über On-Board-Verarbeitung, Blaulichttechnologie, Wechselobjektive, einen großen Dynamikbereich und Belichtungsautomatik. Dank der On-Board-Verarbeitung sind Multi-Imager-Konfigurationen mit einer unbegrenzten Anzahl von Cobalt-Sensoren möglich. Diese erweitern den Scanbereich und sorgen für eine schnelle und automatisierte Inspektion aller Oberflächen eines Objektes, wodurch sich die Zykluszeit verkürzt.

www.faro.com

Anzeige

Der mit 77mm Bauhöhe besonders flachen Nuvo-5000LP (Low Profile) Embedded-Controller überzeugt trotz der Vielzahl von Schnittstellen vor allem als systemintegrierter Controller, der in Kabelkanälen, kleinen Schaltkästen und Maschinenschächten Platz findet. Als Basis stehen verschiedene Intel-Prozessoren i7 (8M Cache, 3,4/4,0 GHz, 65W TDP), i5 oder i3 der Skylake-Generation zur Auswahl. Der Arbeitsspeicher ist bis 32GB erweiterbar, die Festplattenkapazität bis zu 1TB (2,5″ SSD mit RAID-Unterstützung). Bis zu sechs GigE-Schnittstellen, von denen vier optional auch PoE mit einer Gesamtleistung von 80W bieten, sorgen für maximale Bandbreite beim Datenaustausch. Bis zu acht USB-Anschlüsse, davon 4xUSB3.0 sowie mehrere serielle Schnittstellen stehen für die Datenkommunikation mit Peripheriegeräten bereit.

www.acceed.de

Anzeige

Die CMOS-Kamerareihe twentynine von Smartek Vision kombiniert GigE Vision und USB3 Vision mit den neuen Hochgeschwindigkeitssensoren Sony Pregius und ON Semiconductor Python in einem Miniaturgehäuse (Formfaktor 29x29mm). Dank Pixelgrößen von 5,86, 3,45 und 1,25µm, Sensorformaten von 1/2,8″ bis 1/3″ sowie hohen Bildraten findet sich fast immer die passende Kamera-Sensor-Kombination. Das Konzept der nahtlosen Integrierbarkeit erlaubt die Nutzung von C-Mount-Objektiven, die Stromversorgung über Power-over-Ethernet (PoE) sowie die Verbindung universeller Ein- und Ausgänge (GPIO) über einen 6-poligen Hirose-Stecker, die zur Synchronisation genutzt werden können. ‣ weiterlesen

www.framos.com

Anzeige

In der Optoelektronik und speziell in der Bildverarbeitung stoßen konfigurierbare Produkte oft an ihre Grenzen, wenn es auf die Umsetzung bestimmter Funktionen oder Leistungsmerkmale ankommt. Systemintegratoren und OEMs haben nun mit AppSpace die Möglichkeit individuelle Applikationen und Bedienoberflächen auf der Basis programmierbarer Kameras und optischer Sensoren zu entwickeln. Die Sensor Integration Machine SIM4000 – ein leistungsfähiger Multi-Kamera- und Sensor-Prozessor – geht sogar deutlich weiter: Sie kann die Daten von Sick-Sensoren und -Kameras fusionieren und ermöglicht so eine digitale Objekt-Transformation. ‣ weiterlesen

www.sick.de

MIL CoPilot dient zur Analyse- und Prototypenunterstützung der MIL Software. Als 64-bit Windows Anwendung sorgt es für eine interaktive Umgebung zum Experimentieren mit MIL, so dass Programmierer mehrere Lösungsansätze testen können, bevor Code erzeugt wird. Das Iser Interface ist Bild-zentriert. Ein kontext-spezifisches ribbon-Menü erlaubt die interaktive Konfiguration der MIL Bildverarbeitungs- und Analyse-Funktionen, womit der Entwicklungsprozess vereinfacht und Zeit eingespart wird.

www.rauscher.de

Anzeige

Smart light ist eine intelligente Beleuchtungstechnologie, die robust ist gegen Anschlussfehler und bei der eine Fehlbedienung ausgeschlossen werden kann. Die Beleuchtungen sind vor Überlastung geschützt und in der Lage, Warn- und Fehlermeldungen an den Beleuchtungs-Controller abzusetzen. Das Konzept wurde beim digitalen Beleuchtungs-Controller vicolux DLC3005 umgesetzt. Dabei handelt es sich um einen digitalen Ein-Kanal-Controller, der mit zusätzlichen Beleuchtungs-Controllern zu einem Mehrkanalcontroller kombiniert werden kann. Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie das Gerät, auch aus der Ferne betrieben, eingestellt und überwacht werden kann.

www.vision-control.com

Anzeige

Die RealSense Kamera von Intel ermöglicht eine echte 3D-Abtastung und -Datenverarbeitung. Die Kamera kombiniert eine 1080p-HD-Kamera, IR-Laserprojektor mit einer um 60% vergrößerten Reichweite sowie eine IR-Kamera mit optimiertem IR-Sensor, bis zu 200fps, einer Erfassung von über 18Mio. 3D-Punkten/sek und dreifach verbesserter Signalqualität. Der 2nd Generation ASIC mit einer RGB Latenz von unter 1ms bietet im Autonomous Mode die automatische Belichtung und Reichweite. Das System Modul ist mit einem 5-fach reduzierten Verbrauch im Standby, einem Wake up für RealSense und einer um 340mW reduzierten Wirkleistung besonders energieeffizient.

www.rutronik.com

Anzeige

Christian Stickl (rechts) ist seit Anfang Oktober neuer Geschäftsführer der Kappa Optronics und folgt Jürgen Haese, der zum 31.12.2016 nach 32 Jahren ausscheidet und in den Beirat wechselt. Stickl (56) verfügt über Führungserfahrung in internationalen Unternehmen wie Sick, Fluke, Danaher und Testo. ‣ weiterlesen

www.kappa.de

Kameras und Softwarealgorithmen verleihen bereits vielen industriellen Roboter-Anwendungen eine hohe Flexibilität, Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Damit die Kameras ein möglichst großes Sichtfeld haben und nah an das Werkstück herankommen, müssen sie meist an den beweglichen Teilen, wie dem Roboterarm oder der Gabel eines Staplers, angebracht werden. Allerdings entstehen dabei Hardware- und Funktionsanforderungen, die bislang nur wenige Kameras erfüllen. ‣ weiterlesen

www.ximea.com

Das könnte Sie auch interessieren

Wie im ersten Teil (inVision 4/16, S.70) berichtet, befinden sich die Schnittstellen der Industriekameras aktuell auf dem Weg in die nächsten Generationen. Auch der inzwischen über 40 Jahre alten RJ45-Schnittstelle geht es nun an den Kragen. Einige Hersteller haben bereits neue Schnittstellen auf den Markt gebracht bzw. arbeiten aktuell an diesen. Doch was sind die Vorteile und welche wird sich durchsetzen? ‣ weiterlesen

www.alysium.com

Gleich zwei Firmen aus dem 3D-Bereich hat Cognex in den letzten Monaten gekauft. Zum einen die deutsche Firma EnShape aus Jena, deren 3D-Sensor ein sehr schnelles Bin-Picking ermöglicht. Bereits Ende August erfolgte die Akquise der spanischen AQSense, Spezialist im Bereich 3D-Vision-Software. ‣ weiterlesen

cgnx.client.shareholder.com

Wie sehr das Thema Embedded Vision die Branche beschäftigt, hat gerade die VISION in Stuttgart eindrucksvoll gezeigt. Eine Vielzahl von Branchen befasst sich immer intensiver mit den Möglichkeiten dieser intelligenten Systeme. ‣ weiterlesen

www.emva.org

Die Fraunhofer-Allianz Vision hat den 16. Band ihrer Leitfaden-Reihe herausgegeben. Der ´Leitfaden zur Inspektion und Charakterisierung von Oberflächen mit Bildverarbeitung´ kann beim Büro der Fraunhofer-Allianz Vision oder im Buchhandel erworben werden. ‣ weiterlesen

shop.vision.fraunhofer.de

Das Lasermodul Flexpoint MV fiber garantiert ideale Strahlprofile für die 3D-Messtechnik, denn die Lasereinheit inkl. Ansteuerungselektronik ist von der strahlformenden Optik entkoppelt. Die Bauteile sind mit einer singlemode Faser verbunden, wodurch Nebenmoden im Strahl eliminiert und Streulicht in der Projektion vermieden wird. Dank der Faser kann das Licht über eine große Distanz übertragen werden. Das ist ein Vorteil bei Platzproblemen im System, denn Optikkopf und Lasereinheit können weit voneinander entfernt werden. Zudem wird die thermische Drift des Laserstrahls vernachlässigbar klein.

www.lasercomponents.de

Die 16 neuen 510er, 700er und 800er Verisens Modellen der XC-, XF- und ID-Serie verfügen über eine erhöhte Rechenleistung. So kann die Zeit der Bildverarbeitung in vielen Applikationen, bei der Lagenachführung sowie beim Code- und Textlesen halbiert werden. Ein verbesserter Algorithmus zum Codelesen erhöht die Lesesicherheit unter industriellen Bedingungen. Das konfigurierbare Web-Interface wurde zudem um den neuen Verisens Multiviewer weiterentwickelt. Damit können bis zu 16 Verisens Vision Sensoren auf einem Bildschirm gleichzeitig dargestellt und im laufenden Prozess angepasst werden.

www.baumer.com

Nicht jeder benötigt den vollen Funktionsumfang der Software im Zwillingskonzept aus der Smart Camera mvBlueGemini und dem mvImpact Configuration Studio. Für diesen Kundenkreis wurden jetzt zwei Lowcost-Varianten für spezifische Anwendungsfälle veröffentlicht. Die Variante mvBlueGemini-Ident ist für das Lesen von Texten und Codes gedacht, während die mvBlueGemini-Inspect für das Inspizieren von Objekten ist.

www.matrix-vision.de

Das Scheimpflug-Prinzip ermöglicht eine scharfe Abbildung bei schrägem Blick auf ein Messobjekt. Durch Verkippung der Bildebene um einen bestimmten Winkel wird die Wegdifferenz in Abhängigkeit der Feldposition kompensiert. Probleme vieler handelsüblicher Scheimpflug-Adapter sind die mechanische Stabilität sowie die Anpassbarkeit an das notwendige Bildfeld und an den erforderlichen Kameraanschluss. Es hat sich bewährt, für bestehende Objektive einen individuellen, starren Scheimpflug-Adapter zu berechnen und direkt am Objektiv zu integrieren. Nur so erreicht man eine bestmögliche Konfiguration aus Abbildungsmaßstab, Sensoranschluss und Blickwinkel in Kombination mit einem stabilen Aufbau und einer hohen Abbildungsleistung über das gesamte Feld.

www.silloptics.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige