Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 01 2017

Der japanische Distributor LinX von Silicon Software hat seine LINXDays 2016 erfolgreich durchgeführt. An drei Veranstaltungsorten in Japan haben sich Mitte November weit über 1.000 Teilnehmer über die industrielle Bildverarbeitung und das Industrial Internet of Things (IIoT) ausgetauscht.

silicon.software

Anzeige

Werner Kruesi ist zum neuen Managing Director der US-Niederlassung von Fisba in Tuscon ernannt worden. Davor war er bereits mehr als zwanzig Jahre als Geschäftsführer der Fisba AG tätig.

fisba.ch

Anzeige

2017 veranstalten EMVA und inVISION zum zweiten Mal das kostenfreie Vortragsforum Control Vision Talks auf der Control (09.-12. Mai 2017, Stuttgart). Sie können noch bis zum 23. Januar 2017 Ihr kostenfreies Abstract per E-Mail an vision.talks@emva.org mit Vortragsvorschlägen (ca. 800 Zeichen) zu den folgenden drei Themen einreichen: World of 3D: Bildverarbeitung und optische Messtechnik (Dienstag 09. Mai 2017); Optische Messtechnik: Offline bis Inline (Mittwoch 10. Mai 2017); Messtechnik in alle Wellenlängen: Von Infrarot IR bis Hyperspektral (Donnerstag 11. Mai 2017).

www.emva.org

Anzeige

Faro hat Ende 2016 die MWF-Technology GmbH gekauft, Anbieter von Lösungen für mobile Augmented Reality (AR). Die MWF-Technologie ermöglicht die Übertragung komplexer 3D-CAD-Daten auf ein Tabletgerät, wo diese dann zur mobilen Darstellung und zum Vergleich mit realen Bedingungen genutzt werden können.

www.faro.com

Anzeige

Walter Zulauf (Güdel Group AG) wurde auf der Mitgliederversammlung von EUnited Robotics zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er wird für die nächsten drei Jahre die Geschicke des Verbandes lenken und damit Henrik A. Schunk (Schunk GmbH & Co. KG) nachfolgen, der die Position die letzten sechs Jahre innehatte. Schunk wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Wilfried Eberhardt (CMO, Kuka AG) wurde für eine zweite Amtszeit als stellvertretender Vorsitzender bestätigt.

www.eu-nited.net

Anzeige

Die PLDA Group hat bekannt gegeben, dass sie ihre FPGA-Aktivitäten rund um QuickPlay und den QuickStore in ein neues Spin-Off unter dem Namen Accelize auslagern werden. QuickPlay ist eine Programmierumgebung für FPGAs, die auch für Bildverarbeitungsanwendungen einsetzbar ist.

www.accelize.com

Anzeige

Der Aufsichtsrat der Jenoptik AG hat Dr. Stefan Traeger zum k?nftigen Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft f?r die n?chsten drei Jahre ernannt. (Bild: Jenoptik AG) Er wird die Nachfolge von Dr. Michael Mertin antreten, der f?r eine Verl?ngerung seines Vertrages nicht zur Verf?gung stand. Die Amts?bergabe wird wahrscheinlich im zweiten Quartal 2017 erfolgen.

www.jenoptik.com

Anzeige

Varioptic, Hersteller von Flüssiglinsen und bisher eine Business Unit der französischen Parrot Drones SAS – wurde Ende Dezember für eine unbekannte Summe an die Invenios LLC verkauft. Die Varioptic Produkte werden auch zukünftig unter dem bekannten Brand verkauft werden.

www.varioptic.com

Anzeige

Als neuen Distributor für den Asien-Pazifik-Bereich (APAC) hat Smart Vision Lights die JM Vistec systems ernannt. Diese hat ihren Stammsitz in Singapur und weitere Niederlassungen in Taiwan, China, Thailand und Malaysia.

smartvisionlights.com

Bereits seit 2015 gibt es die ständige Rubrik ´Embedded Vision´ in jeder Ausgabe der inVISION. Auch auf der letztjährigen VISION Messe war es eines der beherrschenden Themen an vielen Messeständen. Aber welche Informationsplattformen und Konferenzen gibt es bereits, um sich umfassend über Embedded Vision zu informieren? ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Begonnen hat die rbc robotics 1996 in Bad Camberg, wo das Unternehmen noch heute mit mehr als 30 Beschäftigten seinen Sitz hat. Damals noch gestartet mit der Fördertechnik, gründeten Frank Götz und Stefan Becker ein Unternehmen, mit der Idee, Produktionsprozesse durch kamerageführte Robotersysteme einfacher zu gestalten. Mittlerweile betreut die Firma Applikationen von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme in unterschiedlichen Einsatzgebieten.

www.rbc-robotics.de

Die VDMA-Fachabteilung Robotik hat zwei neue ehrenamtliche Vorstandsmitglieder gewählt. Dr. Klaus Kluger, Managing Director Europe der Omron Adept Technologies GmbH in Dortmund, sowie Ralf Winkelmann, Geschäftsführer Vertrieb der Fanuc Deutschland GmbH in Neuhausen, werden sich künftig im Vorstand Robotik engagieren. Hintergrund der am 30.11.2016 in Augsburg stattgefundenen Nachwahl war das Ausscheiden von Herrn Wilfried Eberhardt (Kuka), der weiterhin im Gesamtvorstand des VDMA-Fachverbandes Robotik + Automation verbleiben wird, sowie von Herrn Olaf Kramm (Fanuc) aus dem Vorstand der Fachabteilung Robotik.

www.vdma.org

Das Photoniknetz für Optische Technologien Optence und der Fachverband für Mikrotechnik in Dortmund IVAM werden künftig stärker zusammen arbeiten. Beide Institutionen sind nun Mitglieder im jeweiligen Partnerverbund und haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die weitere, enge Zusammenarbeit regelt. Geplant sind u.a. gemeinsame Veranstaltungen zu Themen, die für die Akteure beider Vereinigungen interessant sind.

www.optence.de

Die Termine der Machine Vision Technologieforen 2017 von Stemmer Imaging stehen fest. Vom 17.-18. Oktober 2017 findet in Unterschleißheim die deutsche Veranstaltung zum Auftakt statt. Am 7.11. startet dann die europäische Tour in den Niederlanden, am 9.11. in Frankreich, am 16.11. in Großbritannien (Silverstone), die ihren Abschluss am 21.11. in Schweden (Stockholm) findet.

www.stemmer-imaging.de

Herbert ten Have (links) ist neuer CEO der niederländischen Delft Robotics. Die Firma hat sich auf 3D-Robot-Vision-Applikationen spezialisiert und zuletzt die Amazon Picking Challenge gewonnen.

www.delftrobotics.com

Die Firmen Ceva, Himax und Emza Visual Sense haben einen intelligenten Vision Sensor entwickelt, der speziell für IoT-Anwendungen angedacht ist. Im Mittelpunkt der Entwicklung des WiseEye IoT Sensor standen eine ständige Verfügbarkeit, Leistungsanforderungen im mW-Bereich sowie möglichst geringe Kosten.

www.ceva-dsp.com

Auf eine 25-jährige Unternehmensgeschichte blickt die Leistungselektronik Jena GmbH (LEJ) im Dezember 2016 zurück. Das 1991 aus dem Forschungszentrum der Carl-Zeiss Jena GmbH ausgegründete Unternehmen ist Hersteller von Lichtlösungen für Industrie und Forschung. Das Eingehen auf die Bedürfnisse des Kunden ist auch zukünftig die Grundlage für zukünftige Anwendungsfelder. Dieser Aufgabe hat sich die jetzt angetretene neue Führungsgeneration verschrieben, die nun die Gründer ablöst.

www.lej.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige