Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 09 2018

Alysium baut seine Unterstützung für Teledyne-Dalsa-Kameraschnittstellen weiter aus: A+BRJE-Verkabelungen sind ab sofort ab Lager verfügbar. Alysium bietet mit seiner einzigartigen A+ BRJE-Schnittstelle das Beste aus 2 Welten: Auf der einen Seite die kostengünstige Schnittstelle basierend auf einer Stiftleiste, welche ein Preis/Leistungsverhältnis weit unter den üblichen Rundsteckverbindungen ermöglicht. Auf der anderen Seite wird durch den Einsatz der bekannten A+ Technologie die Robustheit einer Industrieschnittstelle garantiert. Die Verkabelung mit der Artikelnummer A65-3210[x] ist ab sofort den Längen 1M, 2M, 3M, 5M und 10Meter mit einseitig offenem Ende verfügbar. Die Schnittstelle ist aktuell bei der Genie-Nano-Familie, den NanoCL-Kameras und der Calibir-Thermal-Kamera bereits im Einsatz. Das A+ BRJE-Design wurde von Teledyne Dalsa bereits freigegeben.

www.alysium.com

Anzeige

Alysium baut seine Unterstützung für Teledyne-Dalsa-Kameraschnittstellen weiter aus: A+ CameraLink-HS-AOC-Verkabelungen sind ab sofort ab Lager verfügbar. Die bereits vorgestellte A+ aktiv-optische Verkabelung für die von Teledyne Dalsa unterstützte CX4/Cameralink-HS-Schnittstelle, ist ab sofort ab Lager verfügbar. ‣ weiterlesen

www.alysium.com

Anzeige

Teradyne hat die Übernahme des dänischen Spezialisten für kollaborative autonome Industrierobotik Mobile Industrial Robots (MiR) bekannt gegeben. Das Unternehmen investiert insgesamt 121Mio.€ abzüglich der erworbenen liquiden Mittel plus 101Mio.€, wenn bestimmte Leistungsziele bis 2020 erreicht werden. Zukünftig soll MiR den Industrieautomatisierer vor allem im Bereich von flexiblen, einfach zu bedienenden Automatisierungsprodukten der nächsten Generation unterstützen.

investors.teradyne.com

Anzeige

Die Zeiss Gruppe hat die einhundertprozentige Übernahme von Guardus bekannt gegeben. Das Ulmer Unternehmen ist auf Softwarelösungen für computergestützte Qualitätssicherung und Fertigungsmanagement-Systeme spezialisiert. Zeiss möchte mit der Integration von Guardus in den Unternehmensbereich Industrial Metrology seine Positionierung als Partner für höhere Produktivität in der digitalisierten Fertigung weiter stärken. Die bisherigen Standorte bleiben bestehen. 

www.zeiss.de

Anzeige

Am 27.04. fand der Spatenstich für den neuen Phytec Technologie Campus im Wirtschaftspark Mainz-Hechtsheim statt. Die ersten beiden Gebäude sollen nach Fertigstellung insgesamt 10.000m² Platz für Büro- und Produktionsflächen bieten. Damit möchte der Embedded-Komponenten-Hersteller den notwendigen Platz für die derzeit 270 Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion und Verwaltung schaffen. Die Zukunftspläne sehen ein mögliches Wachstum auf bis zu 1.000 Mitarbeiter vor. 

www.phytec.de

Anzeige

Bild: Sick AGDer Sick-Konzern hat sein Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Der Auftragseingang des Unternehmens übertraf zum Bilanzstichtag mit 1.542,8Mio.€ den Vorjahreswert um 10,3%, der Umsatz wuchs um 11,0% auf 1.511,6Mio.€, wovon über 20% in Deutschland erzielt wurden. Bei beiden Ergebnissen handelt es sich um neue Rekordwerte. Zeitgleich stiegen die Anzahl der Beschäftigen global um 9,5% auf 8.809 Mitarbeiter sowie die F&E-Investitionen um 18,1% auf 169,4Mio.€.

www.sick.com

Anzeige

Mit dem Erwerb der Impuls Imaging GmbH hat di-soric nun auch eine eigene Bildverarbeitungssoftware im Programm. Die neue Schwestergesellschaft firmiert zukünftig unter dem Namen Di-Soric Imaging GmbH & Co. KG. Sitz der Gesellschaft bleibt das bayrische Türkheim. Impuls Imaging Geschäftsführer Peter Schregle (Bild) ist einer der Geschäftsführer des neuen Unternehmens. 

www.di-soric.com

Anzeige

Die TrinamiX GmbH, eine BASF Tochter aus Ludwigshafen, entdeckte bereits 2011 eine neue Methode, um Abstände zu messen: Focus-Induced Photoresponse (FIP, Fokus-abhängige Fotoantwort). Das Messprinzip unterscheidet sich grundlegend von etablierten Techniken und nutzt eine besondere Eigenschaft von Fotodetektoren: deren intensitätsabhängige Fotoantwort.‣ weiterlesen

www.trinamix.de

Anzeige

Die schwedische Sandvik hat angekündigt für knapp 360Mio.€ die französische Metrologic Group übernehmen zu wollen. Metrologic hat seinen Sitz in Meylan und ist Spezialist für Softwarelösungen für dimensionale Messaufgaben. Der Umsatz der Franzosen betrug im letzten Jahr 43,3 Mio.€. 

www.reuters.com

Metrologic Group und Creaform sind eine Partnerschaft eingegangen, in deren Rahmen Creaform die Softwaresuite der Metrologic Group in seine automatisierte Lösung für 3D-Abmessungsprüfung Cube-R integriert. Die Laser-Scanning-Komplettlösung setzt die 3D-Messprogrammierungs- und Prüfsof Silma und Metrolog X4 i-Robot der Metrologic Group ein. 

www.creaform3d.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits zum zweiten Mal fand auf der Control das Vortragsforum Control Vision Talks statt. An drei Tagen wurden dabei den Messebesuchern über 30 Vorträge geboten. Höhepunkt war am zweiten Messetag die Podiumsdiskussion ‚Inline-CT: Mythos oder Realität‘ zu der über 80 Zuhörer in Halle 6 kamen.

www.emva.org

Das Fraunhofer IPMS mit Hauptsitz in Dresden hat Mitte April seinen neuen Institutsteil ´Integrated Silicon Systems´ (Fraunhofer IPMS-ISS) am Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg eröffnet. Die Arbeiten im neuen Institutsteil, der von Dr. Sebastian Meyer geleitet wird, wurden bereits zu Beginn dieses Jahres aufgenommen und umfassen die Themen monolithisch Integrierte Aktor- und Sensorsysteme sowie die Arbeitsgruppe Terahertz-Mikromodule und -Applikationen.

www.ipms.fraunhofer.de

Die fünf nominierten Firmen für den Vision Tank Start Up Competition der Embedded Vision Alliance sind bekannt gegeben worden. Es sind AiFi, Aquifi, Boulder AI, Sturfee und Virtusense. Der mit 5.000 USD notierte Preis wird im Rahmen des Embedded Vision Summit am 23. Mai in Santa Clara (USA) verliehen.

www.embedded-vision.com

Dem Startup RoVi Robot Vision von drei Forschern der TU München ist es gelungen, intelligente Roboter auch für KMUs und Endverbraucher verfügbar zu machen. RoVi bietet eine softwarebasierte Sensorlösung, die herkömmliche elektronische Sensoren durch Software und gängige Kameras ablöst. ‣ weiterlesen

www.rovi-robotics.de

Nach 35 Jahren an der Spitze der Laser Components Group zieht sich Firmengründer Günther Paul (72) in den Ruhestand zurück. Bereits 2014 hatte er die Anteile des Unternehmens an seine Söhne Patrick und Felix überschrieben. Mit einer Überraschungsfeier in der Olchinger Firmenzentrale verabschiedete sich am 18. April die gesamte Belegschaft von ihrem langjährigen Chef und ließ noch einmal die wichtigsten Meilensteine der Firmengeschichte Revue passieren.

www.lasercomponents.de

Vom 15. bis 17. Mai findet in Frankfurt/Main die 14. Optatec – Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systemen statt. Die Aussteller präsentieren auf der Messe die Zukunftstechnologien für die Entwicklung und Produktion von optischen Bauelementen, Optomechanik, Optoelektronik, Faseroptik, Lichtwellenleiter, Laserkomponenten und Fertigungssysteme

www.optatec-messe.de

Der VDMA-Expertenkreis Machine Learning des Fachverbands Software und Digitalisierung hat einen Quick Guide ´Machine Learning´ verfasst. Der Leitfaden richtet sich vor allem an das Management von Maschinebauunternehmen. ‣ weiterlesen

sud.vdma.org

TruTag Technologies hat mit HinaLea Imaging eine neue Business Unit für den Bereich Hyperspectral Imaging gegründet. Die neue Firma hat mit dem Modell 4100 bereits eine autonome High-Resolution Handheld Hyperspectral Kamera im Programm. Im Herbst soll bereits eine zweite Version erscheinen. Neu an Bord sind bereits Alexandre Fong (Director of Hyperspectral Imaging), Janette Wilson (US Sales Director) und Kevin Lynch (European Sales Director).

www.hinaleaimaging.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige