Anzeige

inVISION Newsletter 10 2016

Allied Vision hat die Auswahlkriterien für die Wahl der richtigen Kamera für die jeweilige Applikation in einer Broschüre zusammengefasst. Das PDF kann kostenfrei von der Homepage heruntergeladen werden.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Im dritten Teil des Lumimax Whitepapers erfahren Sie, wie man mithilfe verschiedener Filter das Ergebnis eines Kameraprüfbildes weiter optimieren kann.

www.iimag.de

Anzeige

Das chinesische Technologie Konglomerat Kuang-Chi hat 20Mio.$ in die israelische Firma eyeSight investiert, die sich mit dem Thema Gestensteuerung beschäftigt.

www.timesofisrael.com

Anzeige

In den ersten drei Monaten 2016 steigerte Jenoptik seinen Umsatz um 8,5% auf 158,2Mio. Euro (Vj.

www.sps-magazin.de

Anzeige

Mittels eines Laserscanners wird ein Roboter bei dem Projekt Megarob hochgenau gesteuert. Ziel des Projektes ist es, die Fertigung von Teilen bis zu 20m Länge mittels Robotern zukünftig deutlich zu vereinfachen.

Auf 16,39Mrd.$ schätzt das Marktforschungsinstitut Grand View Research den Wachstum des weltweiten Markt für Oberflächeninspektions- und Bildverarbeitungssysteme bis ins Jahr 2022. Für 2014 bezifferte man den Wert auf 7,36Mrd.$.

www.grandviewresearch.com

Anzeige

Movidius hat einen USB-Stick mit einem für Deep Learning ausgelegten Chip versehen, der vorhandene Algorithmen eines neuronalen Netzes berechnet. Der sogenannte Fathom Neural Compute Stick ist für Robotik und Augmented/Virtual Reality Anwendungen ausgelegt.

www.sps-magazin.de

Der Blick der europäischen Bildverarbeitungshersteller geht derzeit immer öfter Richtung Asien und dies gleich aus zwei Gründen. So ist der Markt der Elektronikfertigung inzwischen vorwiegend in Asien beheimatet und der Einsatz industrieller Bildverarbeitung hierfür ein großer (Zukunfts-)Markt.

www.sps-magazin.de

Beim Vision Tank Wettbewerb auf der Embedded Vision Summit sind die Firmen 8Tree (Judges‘ Award) und Preemadonna (Audience Award) ausgezeichnet worden. 8Tree haben mit ihrem Produkt dentCheck gewonnen, ein Scanner, der Oberflächendefekte direkt auf dem Werkstück anzeigt, Preemadonna für einen Fingernagellackierroboter, der über das Smartphone gesteuert wird.

www.embedded-vision.com

Ein Vision-Sensor erkennt ein Objekt und der Roboter nimmt es auf. Damit dies in der Praxis funktioniert, müssen die Sensorbilder aber zuvor in Roboterkoordinaten umgerechnet werden. Aktuelle Vision-Sensoren verfügen über eine Kalibrierfunktion, mit der sich diese Umrechnung mit wenigen Mausklicks konfigurieren lässt.

www.sensopart.de


Das könnte Sie auch interessieren

Ein neuer Algorithmus kombiniert Photometric Stereo Imaging mit der Analyse entstehender Reflektionen. Dazu werden unterschiedliche Beleuchtungswinkel realisiert und die Reflexionseigenschaften jedes einzelnen Objektpunktes analysiert.

www.opto.de

Anzeige

Der LED-Controller NT-I bietet nun die prozentgenaue, stufenlose Einstellung der Helligkeit über eine Digitalanzeige. Damit lässt sich die Helligkeit exakt und reproduzierbar regeln.

www.optometron.de

Anzeige

Mit einer intelligenten Kombination aus 3D-Stereovision, IPC und Vision Software, die auf Methoden der Künstlichen Intelligenz basiert, können Roboter jetzt beliebige Objekte greifen, ohne sie vorher zu kennen.‣ weiterlesen

www.robominds.de

Anzeige

Die AIA hat im Rahmen ihrer 16. Networking Reception auf der Vision die aktuellen Zahlen des amerikanischen Bildverarbeitungsmarktes präsentiert. Um +17,5% wuchs der Markt in den ersten sechs Monaten 2018 im Vergleich zum Vorjahr, das heißt von 1,24Mrd. US$ (2017) auf 1,46 Mrd. US$ (2018). Da der Auftragseingang derzeit sinkt, geht der amerikanische Verband lediglich von einem Gesamtwachstum von +7% für das gesamte Jahr 2018 und +3% für 2019 aus.

www.visiononline.org

Anzeige

Mit Hilfe von Computer Vision, Computergrafik, maschinellem Lernen und Robotik wird am Fraunhofer ITWM ein virtuelles Framework konzipiert, welches das iterative Design eines Inspektionssystems unterstützt und somit ein fixes Bildaufnahme-Setup als Ausgangspunkt umgeht.‣ weiterlesen

www.iese.fraunhofer.de

Moderne Kameratechnik reduziert maßgeblich den Zeit- und Kostenaufwand bei der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.‣ weiterlesen

www.psi-technics.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige