Anzeige
Anzeige

inVISION Newsletter 16 2018

Das Programm des diesjährigen Volume Graphics User Group Meeting (12.-13. September 2018, Heidelberg) ist online. Neben den zahlreichen Vorträgen an beiden Tagen, finden Sie auf der begleitenden Ausstellung neben Demos zu den Volume-Graphics-Produkten zahlreiche Röntgen- und CT-Hersteller mit ihren Systemen. Die Anmeldung für das VGUGM 2018 ist derzeit noch möglich.

www.volumegraphics.com

Anzeige

Die GenICam Standardisierungsgruppe hat das GenICam Package Version 2018.06 veröffentlicht. Es beinhaltet die GenICam Referenzimplementierung v3.1.0; das neue GenICam SFNC Release v2.4; sowie das aktualisierte GenICam License Document v1.6. Von nun an sind sämtliche Daten in einem Downloadpaket zusammengeführt, das anhand seines jeweiligen Releasejahres und -monats indexiert ist. Highlights in der GenICam SFNC 2.4 sind das neue Feature Set zur Beleuchtungskontrolle; neue Features zur Konfiguration des Precision Time Protocol (PTP), sowie neue FocalLength-Features zur 3D-Rekonstruktion von Disparitätsbildern.

www.emva.org

Anzeige

Vom 17.- 21. September 2018 treffen sich beim International Vision Standard Meeting (IVSM) Visionexperten aus aller Welt in Austin, Texas, um neue Standards für die Bildverarbeitungsindustrie zu diskutieren. Gastgeber ist die Firma National Instruments in Zusammenarbeit mit dem AIA.

ibv.vdma.org

Anzeige

IDS hat das Partnernetzwerk ´IDS Solution Partner´ gestartet, welches als Projektsteuerung für die Integration von Bildverarbeitung dient. Das Netzwerk deckt die komplette Bandbreite der Leistungen rund um die industrielle Bildverarbeitung ab, bis hin zur Planung und Realisierung von Industrieapplikationen und ermöglicht maßgeschneiderte Komplettlösungen, gestützt auf Bildanalysesysteme, Robotik- und Automatisierungs-Expertise.

de.ids-imaging.com

Auf der Messe VISION (6.-8. November 2018, Stuttgart) zählen Objektive für die Bildverarbeitung zu den Kernthemen. Mit welchen neuen Technologien die Objektivhersteller den steigenden Anforderungen an optische und mechanische Eigenschaften begegnen wollen, zeigt ein kleiner Trendbericht, der auf der Homepage der Messe zu finden ist, und in dem drei Hersteller aktuelle technische Entwicklungen vorstellen.

www.messe-stuttgart.de

Anzeige

Im Finale, des von Bayer organisierten Digital4Eyes-Wettbewerbs, standen sich sechs finale Teams gegenüber. Als Sieger ging JigLabs hervor.

grants4tech.bayer.com

Anzeige

Durch ein neues 3D-System müssen Züge oder S-Bahnen zum Warten nicht mehr an einer vorgesehen Stelle halten, damit die Räder einzeln ausgemessen werden können. Das geschieht nun während der Durchfahrt automatisch. Zudem werden die Werte den Technikern und Mechanikern automatisiert per Software zugestellt. Sie kennen somit den Status der Räder bereits vor dem Eintreffen des Zuges.‣ weiterlesen

www.althen.de

Vom 15. bis 18. Oktober 2018 findet zum 27. Mal die testXpo – Fachmesse für Prüftechnik bei ZwickRoell in Ulm statt. In acht verschiedenen Branchenzentren präsentiert die ZwickRoell Gruppe zusammen mit über 25 Mitausstellern die neuesten Trends und Lösungen für die Qualitätssicherung und Materialprüfung. Die Teilnahme an der Veranstaltung inklusive Vorträge ist kostenlos. ZwickRoell bietet von vielen Städten organisierte Transfers per Bus und Flugzeug zur Messe an.

www.testxpo.de

Zivid hat einen Vertrag mit Infaimon über den Vertrieb und die technische Implementierung von ´Zivid One 3D-Vision-Kameras´ unterzeichnet. Infaimon ist ein multinationales Unternehmen, welches sich der künstlichen Bildverarbeitung und Bildanalyse widmet.

news.cision.com

Um zu untersuchen, welchem Stress Hubschrauberpiloten bei einem Flug ausgesetzt sind, haben Forscher ein auf Thermografie-basierendes System entwickelt, dass mögliche Temperaturveränderungen im Gesicht der Piloten in einem Simulator detektiert. Mehr dazu in dem folgenden Video.


Das könnte Sie auch interessieren

Das zweiteilige Beleuchtungs-Demo- und Labor-Kit beinhaltet alle nötigen Beleuchtungskomponenten, um neue Anwendungen im Labor zu testen und deren Beleuchtung optimal abzustimmen. Der Preis ist um die Hälfte günstiger als die Summe der Einzelkomponenten.

www.polytec.de

Anzeige

Jadak, ein Geschäftsbereich der Novanta Corporation, kann durch die Übernahme der Imaging Solutions Group (ISG) seine Bildverarbeitungsfunktionen verbessern und sein bestehendes Portfolio um intelligente Kameras und Bildsysteme erweitern. ISG beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anpassung und Herstellung von High-End-Video-Imaging-Plattformen und intelligenten Kamerasystemen für industrielle, medizinische und kommerzielle Erstausrüster und bringt durch den Beitritt sein technisches Wissen bei der Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen ein.

www.jadaktech.com

Anzeige

Die Software VisionApp 360 ermöglicht es, einzelne Ausgabewerte (Punktewolke) von bis zu 16 Sensoren in einem Koordinatensystem zusammenzuführen. Somit kann eine lückenlose 360°-Aufnahme oder die Aufnahme von 3D-Profilen ohne Programmierkenntnisse realisiert werden. Über die Softwareoberfläche können die Sensoren durch einfaches Parametrieren synchronisiert und kalibriert werden.

www.wenglor.de

Anzeige

Der CEO der belgischen Firma Aphesa Arnaud Darmont ist Mitte September bei einem Unfall verstorben. Darmont war zudem seit Anfang des Jahres Standards Manager beim europäischen Bildverarbeitungsverband EMVA.

www.emva.org

In Version 4.16.265 hat die Vision & Control Bildverarbeitungssoftware zwei neue Funktionen bekommen. Der Befehl Beleuchtungssteuerung ermöglicht die dynamische Regelung der via Controller angeschlossenen Beleuchtungen durch das Prüfprogramm.

www.vision-control.com

Anzeige

Am 10. September gab die Sick Glaser GmbH, mit dem ersten Spatenstisch, den Startschuss für das Bauvorhaben eines Schulungszentrums. Im Park vom Buchholzer Schloss soll die Sick-Akademie unter dem Namen ´Sensor Intelligence Academy (SIA)´ enstehen. Die Akademie soll künftig das gesamte Fortbildungsprogramm organisieren und es für Mitarbeiter und Kunden aus dem In- und Ausland anbieten. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt rund 19 Millionen Euro. Die Eröffnung ist für März 2020 geplant.

www.badische-zeitung.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige